Welt-AIDS-Konferenz



Alles zum Ereignis "Welt-AIDS-Konferenz"


  • Lage in Osteuropa alarmierend

    Fr., 27.07.2018

    Welt-Aids-Konferenz endet mit Warnung

    HIV-Infektionen können inzwischen gut mit Medikamenten verhindert oder behandelt werden, einen Impfstoff gibt es aber noch nicht.

    An der Immunschwächekrankheit Aids zu erkranken ist längst kein Todesurteil mehr. Allerdings nimmt in Dutzenden Ländern die Zahl der Neuinfektionen zu.

  • Welt-Aids-Konferenz

    Mi., 25.07.2018

    Unicef: Alle drei Minuten infiziert sich ein Mädchen mit HIV

    Indische Aktivisten halten am Welt-Aids-Tag rote Schleifen in den Händen.

    Amsterdam (dpa) - Mädchen sind nach einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks Unicef am meisten von HIV und Aids bedroht. Alle drei Minuten infiziere sich ein Mädchen mit dem Virus, heißt es in dem Bericht, der an diesem Mittwoch in Amsterdam auf der Welt-Aids-Konferenz vorgelegt wurde.

  • PrEP-Pille

    Mi., 25.07.2018

    Neue Studien bestätigen Wirkung vorbeugender HIV-Medikamente

    Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten auf der Welt-Aids-Konferenz über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.

    Die sogenannte PrEP-Pille schützt vor der Infektion mit dem HIV-Virus. Das haben mehrere Studien gezeigt, die auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam präsentiert wurden.

  • Leute

    Di., 24.07.2018

    Sir Elton John lobt Prinz Harrys Einsatz gegen Aids

    Amsterdam (dpa) - Der britische Popsänger Elton John lobt Prinz Harry und seinen Einsatz für den Kampf gegen Aids. «Man kann sich keinen netteren und engagierteren Menschen wünschen», sagte der Sänger in Amsterdam bei der Welt-Aids-Konferenz. Gemeinsam mit Harry, dem Herzog von Sussex, hatte er zuvor eine neue Initiative gestartet, die die Epidemie in Afrika bekämpfen soll. Sir Elton John war ein enger Freund von Harrys Mutter, Lady Diana. Sie setzte sich bereits in den 80er Jahren für Aids-Kranke ein.

  • Gesundheit

    Di., 24.07.2018

    Prinz Harry und Elton John starten Initiative gegen Aids

    Amsterdam (dpa) - Der britische Prinz Harry und der Sänger Sir Elton John haben eine neue Initiative gegen Aids gestartet. «Men Star» richtet sich an junge Männer in Afrika und will an ihre Verantwortung appellieren - sie sollen motiviert werden, sich und ihre Partner beim Sex zu schützen. Der 33-jährige Herzog von Sussex und der 71-jährige Sänger präsentierten die Initiative auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam. Junge Männer in Afrika sollen sich auf den Virus testen lassen und bei einem positiven Befund auch Medikamente bekommen.

  • Welt-Aids-Konferenz

    Di., 24.07.2018

    Prinz Harry und Elton John: neue Initiative gegen Aids

    Der britische Prinz Harry (r) und der britische Popsänger Sir Elton John auf der Welt-Aids-Konferenz.

    Sir Elton John und Prinz Harry sind sehr aktiv im Kampf gegen Aids und HIV. Beide haben auch eine eigene Stiftung. Jetzt schieben sie eine neue Initiative im Kampf gegen die Epidemie an.

  • Welt-Aids-Konferenz

    Di., 24.07.2018

    Neue Studien bestätigen Wirkung vorbeugender HIV-Medikamente

    Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.

    Amsterdam (dpa) - Neue Forschungsergebnisse bekräftigen die Wirksamkeit vorbeugender HIV-Medikamente. Bei der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam wurden mehrere Studien zu dem Thema vorgestellt.

  • Gesundheit

    Mo., 23.07.2018

    Warnung auf Welt-Aids-Konferenz

    Amsterdam (dpa) - Zu Beginn der Welt-Aids-Konferenz haben Experten vor einem Rückschlag beim Kampf gegen die Immunschwächekrankheit gewarnt. Wegen fehlenden politischen Willens, Geldmangels und Diskriminierung könne die Epidemie nicht überall wirkungsvoll bekämpft werden. Das betonten Wissenschaftler und Aktivisten zum Auftakt des weltweit größten Expertentreffens zu Aids und HIV in Amsterdam. Besonders bedrohlich sei die Lage in Osteuropa und Zentralasien.

  • 22. Welt-Aids-Konferenz

    Mo., 23.07.2018

    HIV breitet sich in Osteuropa aus

    In Amsterdam beginnt die Welt-Aids-Konferenz.

    Der Kampf gegen Aids und HIV ist noch lange nicht vorbei. Zu Beginn der Welt-Aids-Konferenz liegt der Fokus gar nicht so sehr auf Afrika. Sondern auf Osteuropa und Zentralasien.

  • Welt-Aids-Konferenz

    Mo., 23.07.2018

    Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein

    Der britische Prinz Harry (l) trifft sich mit jungen Delegierten seiner Wohltätigkeitsorganisation Sentebale bei der 22. Welt-Aids-Konferenz.

    Der Herzog von Sussex ist Mitbegründer der Hilfsorganisation Sentebale, die HIV-infizierte Kinder und Jugendliche in Lesotho und Botswana unterstützt. Er folgt damit dem Engagement seiner Mutter Diana.