Wilsberg



Alles zum Ereignis "Wilsberg"


  • Sechsteiler von ZDF und Arte macht Station in Münster

    Mo., 05.11.2018

    Geheimnisvoller Dreh am Rathaus

    Ziemlich kamerascheu waren die Protagonisten der „Bauhaus“-Fernsehverfilmung, die am Montag vor und im Rathaus gedreht wurde.

    Warum die Kameras vor dem Rathaus? Warum die Komparsen in Kostümen der Belle Époche? Zunächst gibt man sich seitens der Filmproduktion zugeknöpft. Ein paar Telefonate nach Berlin ergeben dann: Hier wird ein Sechsteiler über das „Bauhaus“ für ZDF und Arte gedreht. Münster ist aber nur einen Tag lang Filmkulisse.

  • TV-Kritik

    Mo., 05.11.2018

    Wilsberg-Folge "Mörderische Rendite": Randfigur als Täterin

     Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) verhandelt in dieser Szene mit Bordellbesitzerin Linda (Angelika Bartsch) über ein Beweisstück, das seine Ermittlungen voranbringen könnte.

    Der windige Vermögensberater hauste in einer besseren Baracke, die Witwe des ermordeten Bank-Filialleiters hingegen ließ es sich in einer schicken Villa gutgehen: Was in Martin Enlens Krimi-Inszenierung zunächst unglaubwürdig wirkte, entpuppte sich am Ende als handgreifliche Symbolik für den Hintergrund der Figuren.

  • Einschaltquoten

    So., 04.11.2018

    Das Zweite vor dem Ersten - «Wilsberg» schlägt sie alle

    Einschaltquoten: Das Zweite vor dem Ersten - «Wilsberg» schlägt sie alle

    Gute Werte für das ZDF: Der jüngste Fall des Privatdetektivs und stets klammen Buchhändlers Wilsberg hat mit Abstand die meisten Zuschauer. Kai Pflaume im Ersten erreicht mit seiner Show im XL-Format allerdings auch fast fünf Millionen.

  • TV-Tipp

    Sa., 03.11.2018

    Wilsberg: Mörderische Rendite

    Wilsberg (Leonard Lansink, l) soll für die Gattin von Bankfilialleiter Michael Wolff (Thomas Schmuckert) ein Buch aus seinem Antiquariat als Geburtstagsgeschenk besorgen.

    So brutal kam ein «Wilsberg» selten daher. Dem ersten Toten wurde das Gesicht weggeschossen. Die Mafia? Die Recherchen des Privatdetektivs aus Münster aber führen schnell in eine andere Richtung.

  • 61. „Wilsberg“-Fall im ZDF mit ernsten Zwischentönen

    Fr., 02.11.2018

    Rendite über alles

    Sauber geschmiert: Georg Wilsberg (Leonard Lansink, l.) soll für die Gattin von Bankfilialleiter Michael Wolff (Thomas Schmuckert) ein Buch aus seinem Antiquariat als Geburtstagsgeschenk besorgen.

    Die Szene ist gespenstisch. Zwei Gestalten treffen sich unter einer Brücke. Eine von ihnen gerät in das Fadenkreuz eines Gewehres. Hochspannung gleich zu Beginn des neuen „Wilsberg“-Krimis im ZDF. Wie ein Thriller führt das Drehbuch in die Handlung ein. Dann fällt der Schuss. Alles Hoffen und Bangen vergebens. Einer der beiden stirbt – das Gesicht weggeschossen. Ungewohnt brutal für das Team um den Privatdetektiv und ewig klammen Buchhändler Georg Wilsberg (Leonard Lansink).

  • Wilsberg-Premiere im Cineplex

    Mo., 29.10.2018

    Und immer wieder Bielefeld

    Bei der Wilsberg-Premiere im Cineplex nahm sich Schauspieler Leonard Lansink viel Zeit für die Fans der Krimi-Reihe.

    Am Samstag spürt Leonard Lansink alias Wilsberg im ZDF einem windigen Finanzberater hinterher. Einige Fans erlebten die Premiere schon jetzt im Cineplex – und gingen vorher auf Selfie-Jagd.

  • Rita Russek bei Bielefeld-Folgen außen vor

    Mo., 22.10.2018

    Muss die "Wilsberg"-Schauspielerin in Zwangspause?

    Rita Russek bei Bielefeld-Folgen außen vor: Muss die "Wilsberg"-Schauspielerin in Zwangspause?

    Erstmals hat das ZDF die "Wilsberg"-Folgen nach Bielefeld verlegt. Die Episoden 64 und 65 werden noch bis Dezember dort und in Köln gedreht. Nur einen Tag hielt sich die Filmcrew auch in Münster auf, dem eigentlichen Schauplatz des Samstagskrimis um den Privatdetektiv Wilsberg. Dieses Mal nicht mit dabei: Hauptkommissarin Anna Springer gespielt von Rita Russek. Medienberichten zufolge hat das ZDF ihr eine Zwangspause auferlegt. 

  • Filmteam an der Frauenstraße

    Fr., 19.10.2018

    Wilsberg-Dreh: Bielefelder schweigen eisern

    Auch eine Wilsberg-Folge aus Bielefeld muss in Münster beginnen. Das Filmteam drehte am Freitag vor dem Antiquariat Solder an der Frauenstraße, wo Ekki (Oliver Korittke, r.) dekorativ aus seinem Auto aussteigen durfte.

    Acht Tage lang wurde in Bielefeld gedreht, aber nur einen Tag lang in Münster: Die beiden neuen Wilsberg-Folgen muten ihrem lokalpatriotischen Publikum einiges zu . . .

  • ZDF-Krimi

    Do., 18.10.2018

    Wilsberg-Dreh am Freitag in Münster

    Nach Bielefeld nun auch in Münster: Heinrich Schafmeister und Leonard Lansink im Innenhof des Alten Rathauses in Bielefeld am roten Volvo, der in den ersten Wilsberg-Jahren eine Rolle spielte und nun für eine Folge zurückkehrt.

    Am Freitag finden in Münster Dreharbeiten der Krimiserie „Wilsberg" statt. Am Antiquariat könnte es zu Verkehrseinschränkungen kommen.

  • Wilsberg kurzzeitig in Ostwestfalen

    Mi., 17.10.2018

    Weniger Drehzeit für die Krimi-Serie in Münster

    Wilsberg kurzzeitig in Ostwestfalen: Weniger Drehzeit für die Krimi-Serie in Münster

    Die Krimi-Serie Wilsberg, dessen Drehort normalerweise Münster ist, wird für zwei Wochen in Bielefeld gedreht. Daraus ergibt sich, dass die Dreharbeiten in Münster verblüffend wenig Zeit in Anspruch nehmen.