Zeitfahren



Alles zum Ereignis "Zeitfahren"


  • Italien-Rundfahrt

    Sa., 24.10.2020

    Hart holt 20. Giro-Etappe - Hindley jetzt im Rosa Trikot

    Tao Geoghegan Hart (r) setzte sich im Schlussspurt gegen Jai Hindley durch.

    Sestrière (dpa) - Der Giro d'Italia wird zu einem Sekundenduell zweier als Außenseiter gestarteter Radprofis.

  • Radsport: Quereinsteiger

    Do., 15.10.2020

    Volle Fahrt voraus – Niehues und Horstmann erfolgreich

    Sebastian Niehues (r.) tritt in Melle an – und wieder hat die Konkurrenz das Nachsehen.

    Dafür, dass er erst seit gut zwölf Monaten ernsthaft pedaliert, ist der 21-jährige Quereinsteiger Sebastian Niehues bemerkenswert erfolgreich. Ausgebremst hat den ehemaligen Leichtathleten und Julian Horstmann, beide aus Lüdinghausen, zuletzt allein das Virus.

  • 1. Etappe

    Sa., 03.10.2020

    Zeitfahr-Weltmeister Ganna gewinnt Giro-Auftakt

    Der Italiener Filippo Ganna holte im Zeitfahren der 1. Etappe des Giro d'Italia den Sieg.

    Palermo (dpa) - Der italienische Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna hat erwartungsgemäß den Auftakt des Giro d'Italia auf Sizilien gewonnen.

  • Neue Corona-Regeln

    Mi., 30.09.2020

    BinckBank Tour nicht durch die Niederlande

    Pascal Ackermann (M.) wurde nur Etappen-Dritter.

    Vlissingen (dpa) - Wegen verschärfter Corona-Maßnahmen muss die BinckBank Tour der Radprofis die in den Niederlanden geplanten Abschnitte streichen.

  • Straßenrad-Weltmeisterschaft

    Fr., 25.09.2020

    BDR-Team droht medaillenlose WM - Ganna auf Zeitfahr-Thron

    Der Italiener Filippo Ganna fuhr in Imola am Schnellsten.

    Erst Sonne, dann ein paar Regentropfen, dazu stets kräftiger Wind: Das Zeitfahren in Imola wird zu einer echten Wetterprobe. Während das deutsche Team weiter auf die erste Medaille warten muss, darf Gastgeber Italien den großen Triumph bejubeln.

  • Straßenrad-WM in Imola

    Fr., 25.09.2020

    Kein «Panzerwagen», kein Pogacar: WM-Zeitfahren völlig offen

    Das WM-Zeitfahren findet ohne Tadej Pogacar (M.) statt.

    31,7 Kilometer quälen - und Weltmeister werden! So lautet die Devise für die Rad-Stars rund um den Formel-1-Kurs von Imola. Die Deutschen dürften ohne Ex-Champ Martin nur eine Nebenrolle spielen.

  • Bund Deutscher Radfahrer

    Mi., 23.09.2020

    Das deutsche WM-Aufgebot für die Straßenrad-WM 2020

    Gerade einmal vier Tage nach dem Ende der Tour de France beginnt in diesem Jahr auf der Rennstrecke in Imola die Straßenrad-WM.

    Imola (dpa) - Gerade einmal vier Tage nach dem Ende der Tour de France beginnt in diesem Jahr die Straßenrad-WM.

  • Ausblick auf die 20. Etappe

    Sa., 19.09.2020

    Das bringt der Tag bei der Tour de France

    Primoz Roglic aus Slowenien führt die Gesamtwertung der Tour de France an.

    Macht Primoz Roglic sein Meisterstück perfekt? Angesichts von 57 Sekunden Vorsprung, seinen Zeitfahr-Qualitäten und der bisherigen Dominanz sollte beim Bergzeitfahren für den Slowenen nichts mehr schiefgehen. Aus deutscher Sicht könnte Kämna nochmal auftrumpfen.

  • 107. Frankreich-Rundfahrt

    Fr., 18.09.2020

    Andersen als Ausreißerkönig der Tour - Roglic weiter in Gelb

    Sören Kragh Andersen jubelt über seinen zweiten Etappensieg bei der Tour de France.

    Sören Kragh Andersen hat wieder zugeschlagen und das deutsche Sunweb-Team erneut jubeln lassen. Der Däne holt seinen zweiten Etappensieg. Das Gelbe Trikot trägt vor dem entscheidenden Bergzeitfahren weiter der Slowene Primoz Roglic.

  • 107. Tour de France

    Fr., 18.09.2020

    Roglic vor dem Showdown: «Muss die Arbeit zu Ende bringen»

    Es spricht alles für einen slowenischen Triumph bei der Tour de France: Tadej Pogacar (l) und Primoz Roglic.

    Ein Bergzeitfahren in den Vogesen bringt die Entscheidung über den Gesamtsieg bei der Tour de France. Der Mann im Gelben Trikot ist der klare Favorit, Primoz Roglic hat bereits vier Zeitfahren bei großen Rundfahrten gewonnen. Andere im Team sind dagegen nicht so cool.