Ökumene



Alles zum Schlagwort "Ökumene"


  • Team des Kirchengartens „Oase“ mit Ehrenamtspreis ausgezeichnet

    Mo., 25.11.2019

    Ökumene im Alltag nähergebracht

    Der Ehrenamtspreis der Stadt geht in diesem Jahr an das Team des ökumenischen Kirchengartens „Oase“. Bürgermeister Rainer Doetkotte (4.v.r) und Wilhelm Nassmacher (Sparkasse Westmünsterland, die das Preisgeld stellte; 6.v.r.) überreichten ihn am Montag an Vorsitzende Marlies Gartmann (5.v.l.) und Carlien Oldekamp (3.v.r.).

    Der mit 1500 Euro dotierte Ehrenamtspreis der Stadt Gronau geht in diesem Jahr an das Team des ökumenischen Kirchengartens „Oase“. Die Auszeichnung wurde am Montagnachmittag im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus durch Bürgermeister Rainer Doetkotte übergeben.

  • Ökumenischer Taizé-Gottesdienst

    Fr., 01.11.2019

    Stimmungsvoll und eindringlich

    Stimmungsvoll ging es während des Ökumenischen Taizé-Gottesdienstes in der evangelischen Kirche zu. Jüngere und Ältere tauchten hinein in Gebet, Gesang und Stille.

    „Wir wollen ein Zeichen setzen für Frieden, Gemeinschaft und Ökumene“, begrüßten Pfarrer Dr. Oliver Kösters und Pastoralreferent Jens König-Upmeyer die Menschen. Gastfreundschaft sei in jedem Jahr das große Thema in Taizé. Dies ermutige zum Handeln vor Ort.

  • Werner-von-Siemens-Gymnasium geht neue Wege

    Do., 01.08.2019

    Begrüßungsgottesdienst im Zeichen der Ökumene

    Das Kunstwerk im Gymnasium zeigt Werner von Siemens

    Beim Begrüßungsgottesdienst für die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums geht die Schule in diesem Jahr erstmals neue Wege. Der Gottesdienst findet am 28. August um 9 Uhr in der St.-Antonius-Kirche statt.

  • Von den Anfängen der Ökumene am 1. Juni 1969

    Sa., 01.06.2019

    „Ein schöner, mächtiger Baum“

    In der Marienkirche fand heute vor 50 Jahren der erste ökumenische Jugendgottesdienst in Ochtrup statt. Pfarrer em.

    Vor genau 50 Jahren nahm die Ökumene in Ochtrup mit einem gemeinsamen Jugendgottesdienst der Katholiken und Protestanten ihren Anfang. Ernst-Peter Treichel, damals Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, blickt auf diese besondere Zeit des Aufbruchs zurück und stellt erfreut fest: „Heute ist das kleine Pflänzchen Ökumene ein schöner, mächtiger Baum geworden.“

  • Evangelische Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Mecklenbeck

    Do., 23.05.2019

    Gemeinden gehen Hand in Hand

    Verantwortliche der beiden Roxeler Kirchengemeinden vor dem Portal von St. Pantaleon: Pfarrer Johannes Krause-Isermann (l.), Presbyteriums-Vize Corinne Weinheimer und Pfarrer Timo Weissenberg kündigten die schon bald auf absehbare Zeit anstehende Mitnutzung der katholischen Pfarrkirche durch die evangelische Gemeinde an.

    Gelebte Ökumene: Die evangelische Kirchengemeinde Roxel und die katholische St.-Pantaleon-Gemeinde haben eine Übereinkunft erzielt. Jeden dritten Sonntag im Monat wird es einen evangelischen Gottesdienst in St. Pantaleon geben.

  • Kirche

    Sa., 11.05.2019

    Ehemaliger Paderborner Weihbischof Scheele tot

    Das undatierte Handout zeigt den Würzburger Altbischof Paul-Werner Scheele in Würzburg.

    Fast 25 Jahre war er Bischof von Würzburg. Auch im Ruhestand setzte sich der gebürtige Sauerländer für die Ökumene ein. Paul-Werner Scheele ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

  • Krüßing in Freckenhorst

    Fr., 12.04.2019

    Schätze, Fake News und ein Weihbischof

    „Bodenschatz“: Auf dem Dachboden ihres Hauses entdeckte Agnes Hensdiek dieses Foto, das am 9. Juni 1929 anlässlich der 800-Jahrfeier Freckenhorsts entstanden ist. Ähnlich wie zum Krüßing-Fest fand auch damals eine Prozession durch die Stiftsstadt statt.

    Ganz im Zeichen der Ökumene wird auch diesmal die Prozession am Krüßingsonntag stehen. Das teilte Pfarrdechant Manfred Krampe in einem Pressegespräch mit.

  • Kanzeltausch zwischen drei Gemeinden

    Di., 12.02.2019

    „Wir sitzen alle in einem Boot“

    „Dein Wort ist die Wahrheit“ steht auf dem Tuch vor dem Ambo in der Christuskirche, links sitzen nebeneinander Gerhard Trottier und Thomas Schulz.

    In der Ökumene ist in den vergangenen Jahren viel bewegt worden. Auch ein Grund für die evangelischen Gemeinde Wolbeck, Angelmodde und Albersloh, der evangelischen Friedenskirche und der katholischen Gemeinde St. Nikolaus Münster eine alte Tradition wiederzuleben.

  • Neujahrsempfang

    Mo., 14.01.2019

    Gemeinden rücken enger zusammen

    Ökumene in Nienberge weiter voranbringen. Dafür setzen sich (v.l.) Josef Croonenbroeck, Daniel Zele, Wiebke Grenningloh, Christiane Meyer, Dr. Hanne Lampater, Reinhard Kemper, Oliver Kösters und Markus Schröder gemeinsam mit vielen Mitgliedern beider Kirchengemeinden ein.

    In Nienberge wird die Zusammenarbeit der beiden christlichen Konfessionen gelebt. „Wir sind in der Ökumene weiter auf einem guten Weg“, betonten Vertreter der katholischen Gemeinde St. Sebastian und der evangelischen Gemeinde Havixbeck-Nienberge am Sonntagabend beim gemeinsamen Neujahrsempfang im katholischen Pfarrzentrum.

  • Kirche

    Do., 20.12.2018

    Praktizierte Ökumene: Kirchen teilen sich Gemeindezentren

    An Weihnachten werden die Kirchen wieder gefüllt sein, an normalen Sonntagen ist nicht so. Denn die Mitgliederzahlen gehen zurück. Die Kirchen müssen sich verkleinern. Gebäude werden aufgegeben. Manchmal ist eine ökumenische Wohngemeinschaft die Lösung.