Ölpest



Alles zum Schlagwort "Ölpest"


  • Ölpest vor 30 Jahren

    Sa., 23.03.2019

    Folgen der «Exxon Valdez»-Katastrophe noch immer sichtbar

    Vor 30 Jahren lief der Tanker «Exxon Valdez» vor Alaska auf ein Riff und schlug leck. Rund 40 000 Tonnen Öl verseuchten die Küste.

    Anchorage (dpa) - Auch 30 Jahre nach dem Untergang der «Exxon Valdez» sind die Folgen der Ölkatastrophe an der Küste Alaskas noch sichtbar. Besonders im Prinz-William-Sund fänden sich in der Uferzone noch immer Rohölreste, sagen Experten.

  • Schifffahrt

    So., 17.03.2019

    Kampf gegen Ölpest: Vorerst Aufatmen an Frankreichs Küste

    Brest (dpa) - Trotz schlechten Wetters und rauer See kämpfen Einsatzkräfte nach dem Untergang eines Frachters in der Biskaya gegen die befürchtete Ölkatastrophe an. Frankreichs Atlantikküste dürfte aber vorerst von den im Meer treibenden Ölteppichen verschont bleiben. Aufgrund der aktuellen Umweltbedingungen sei die Küste in der kommenden Woche nicht betroffen, teilte die Seepräfektur mit. Allerdings bleibe das Risiko einer langfristigen Verschmutzung bestehen. Die «Grande America» war am vergangenen Dienstag nach tagelangem Brand gut 300 Kilometer von der Küste entfernt gesunken.

  • Schifffahrt

    Sa., 16.03.2019

    Schiffbruch in der Biskaya - Kampf gegen Ölpest geht weiter

    Brest (dpa) - Trotz schlechter Wetterbedingungen kämpfen Einsatzkräfte nach dem Untergang eines Frachters in der Biskaya weiter gegen eine mögliche Ölkatastrophe an Frankreichs Westküste. Man versuche die im Meer treibenden Ölteppiche weiter einzudämmen, teilte die zuständige Seepräfektur mit. Die See sei rau, aber man setze die Arbeit fort. Ein Schiff aus Spanien soll ab Montag zur Unterstützung im Einsatz sein. Gleichzeitig werde der dritte entdeckte im Meer treibende Ölteppich untersucht.

  • Was geschah am ...

    Do., 02.03.2017

    Kalenderblatt 2017: 3. März

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. März 2017:

  • Umwelt

    Sa., 23.04.2016

    Ölpest in Norditalien: Regen behindert Eindämmung

    Ölverschmutzung im Hafen von des italienischen Genua.

    Rom (dpa) - Nach einem Raffinerieunfall kämpfen Einsatzkräfte in der norditalienischen Hafenstadt Genua gegen eine Ölpest. Heftiger Regen zerstörte eine Sperre, die eine Ausbreitung des ausgeflossenen Öls verhindern sollte, wie die Stadt mitteilte.

  • Schifffahrt

    Mi., 29.04.2015

    156 Menschen vor Mallorca von brennender Fähre gerettet

    Palma de Mallorca (dpa) - Rettungskräfte haben 156 Menschen nahe der spanischen Ferieninsel Mallorca von einer brennenden Fähre in Sicherheit gebracht. Auf der «Sorrento» war gestern auf der Fahrt von Palma de Mallorca zur ostspanischen Hafenstadt Valencia ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch über das ganze Schiff ausbreitete. Greenpeace warnt vor einer Ölpest, da das Schiff auch am Abend noch brannte und unterzugehen droht. Unter den Passagieren waren auch Deutsche. Vier Besatzungsmitglieder erlitten Rauchvergiftungen.

  • Umweltverschmutzung

    So., 14.12.2014

    Ölpest in Bangladesch: Seltene Irawadi-Delfine bedroht

    Dhaka (dpa) – Eine Ölpest hat in Bangladesch mehr als 80 Kilometer in einem Mangrovenwald ausgebreitet. Das nach einem Schiffsunglück ausgeflossene Öl bedrohe das Ökosystem, befürchten Umweltschützer. Ein toter Irawadi-Delfin sei bereits entdeckt worden, und es könnten noch mehr Tiere zu Schaden gekommen sein, berichtete die «Dhaka Tribune». Der etwa 140 000 Hektar große Sundarbans-Mangrovenwald gilt als Rückzugsort für dutzende gefährdete Tierarten, darunter auch für den Königstiger und den Tigerpython. Am Dienstag waren etwa 350 000 Liter Heizöl ausgeflossen, als ein Tanker gesunken war.

  • Unternehmen

    Di., 09.12.2014

    BP scheitert mit Berufung gegen Vergleich nach Ölpest

    Bei der Explosion der Ölplattform «Deepwater Horizon» liefen 4,9 Millionen Barrel Öl 87 Tage lang ins Meer. Foto: Christopher Berkey

    Washington (dpa) - Neue Schlappe für BP: Der britische Ölriese ist mit seiner Berufung gegen einen Milliarden-Vergleich nach der Ölpest im Golf von Mexiko 2010 endgültig gescheitert.

  • Energie

    Fr., 14.03.2014

    BP darf wieder Geschäfte mit US-Regierung machen

    Die Ölkatastrophe im Golf of Mexiko kostete BP viele lukrative Regierungsaufträge. Foto: US Coast Guard/Archiv

    Washington (dpa) - Knapp vier Jahre nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko darf der britische Ölriese BP wieder neue Geschäfte mit der US-Regierung machen. Darauf einigten sich die US-Umweltbehörde EPA und der Energiekonzern, wie beide Seiten mitteilten.

  • Energie

    Di., 09.07.2013

    BP wegen Forderungen nach US-Ölpest vor Gericht

    Washington (dpa) - Über drei Jahre nach der verheerenden Ölpest im Golf von Mexiko zieht der britische Energiekonzern BP vor Gericht. Es geht BP um angeblich unberechtigte Schadensersatzforderungen. Ein vom Gericht eingesetzter Verwalter habe Entschädigungszahlungen etwa an Unternehmen genehmigt, die gar keinen Schaden durch die Ölpest vor der amerikanischen Küste erlitten hätten. Wegen solcher «erfundenen» Klagen habe der Verwalter Zahlungen von mehreren Millionen Dollar veranlasst, sagte ein Verteidiger von BP bei einer Gerichtsanhörung.