Übergangsrente



Alles zum Schlagwort "Übergangsrente"


  • Tarife

    Do., 05.11.2015

    Streik oder nicht? Entscheidungstag bei der Lufthansa

    Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa entscheidet sich heute, ob das Unternehmen erneut in einen Streik schlittert. Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo hat dem Konzern eine Frist bis 17.00 Uhr gesetzt, um auf die jüngste Forderung zu den Betriebs- und Übergangsrenten zu reagieren. Anderenfalls will die Gewerkschaft die rund 19 000 Flugbegleiter schon ab morgen zu einem auf acht Tage geplanten Streik aufrufen. Details zu den möglichen Ausständen hat die Gewerkschaft bislang nicht genannt.

  • Tarife

    Mi., 04.11.2015

    Lufthansa will Flugbegleitern Angebot näherbringen

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa unternimmt einen letzten Versuch, den Streik ihrer Flugbegleiter zu verhindern. Man werde der Gewerkschaft noch heute den bereits bekannten Vorschlag zu den Betriebs- und Übergangsrenten mit neuen Beispielrechnungen erläutern, kündigte Lufthansa-Personalvorstand Bettina Volkens an. Man werde alles tun, um mit der Kabinengewerkschaft Ufo wieder ins Gespräch zu kommen. Ufo hat Streiks von diesem Freitag bis Freitag kommender Woche angedroht, falls der Konzern nicht bis zum Donnerstag, 17.00 Uhr, auf die Gewerkschaftsforderungen eingeht.

  • Tarife

    Di., 30.06.2015

    Entscheidung über Streik oder Verhandlung bei der Lufthansa

    Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa fällt heute die Entscheidung über einen Streik des Kabinenpersonals. Notfalls bis zur letzten Minute wollten das Unternehmen und die Kabinengewerkschaft Ufo über eine neue Verhandlungsgrundlage in dem komplexen Konflikt um die künftigen Betriebs- und Übergangsrenten sprechen. Ufo hatte nach der gescheiterten Schlichtung für morgen mit Streik gedroht, der dann stufenweise bis September fortgeführt werden sollte. Die Gewerkschaft verlangt bei der Reform der Betriebs- und Übergangsrenten für die Flugbegleiter wesentlich höhere Beiträge des Arbeitgebers.

  • Tarife

    Mo., 29.06.2015

    Ringen um Flugbegleiter-Streik bei der Lufthansa

    Nach den Piloten sind es jetzt die Flugbegleiter, die wegen geplanter Einschnitte bei ihren Betriebs- und Übergangsrenten mit einem Arbeitskampf drohen.

    Bei Lufthansa ringen das Management und die Kabinengewerkschaft Ufo darum, den für Mittwoch angekündigten Streik der Flugbegleiter doch noch abzuwenden. Aber tiefes Misstrauen belastet die Gespräche.

  • Streik-Sommer bei der Lufthansa?

    Mo., 22.06.2015

    Nach den Arbeitskämpfen der Piloten macht nun das Kabinenpersonal der Airline Ernst

    Das Kabinenpersonal der Lufthansa droht damit, im Sommer mehrfach die Arbeit niederzulegen.

    Eine Woche haben die Lufthansa und ihre Kabinengewerkschaft Ufo noch Zeit, um den Kurs in den nächsten Streik doch noch zu ändern. Die Flugbegleiter wollen am 1. Juli und an weiteren, noch unbekannten Terminen ihre Arbeit niederlegen, wenn keine Annäherung gelingt. Die Lufthansa will den angedrohten Streik mit neuen Gesprächen abwenden und bot neue Verhandlungen an. Worin besteht das Kern- Problem bei den Betriebs- und Übergangsrenten?

  • Tarife

    Mo., 19.01.2015

    Tarifverhandlung für Flugbegleiter der Lufthansa gescheitert

    Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa sind die nächsten Tarifgespräche gescheitert - die um die betriebliche Altersvorsorge und Übergangsrenten der rund 19 000 Flugbegleiter. Die Gewerkschaft Ufo und die Lufthansa sind sich darüber einig, eine Schlichtung einzuleiten. Die Ufo-Mitglieder stimmen trotzdem bis Ende des Monats über mögliche Streiks ab. Ebenfalls noch offen ist der Tarifkonflikt mit den Piloten, die seit April 2014 zehnmal gestreikt haben.

  • Tarife

    Mi., 03.12.2014

    Piloten halten an Streikplan fest - Schlichtungsangebot wird geprüft

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Pilotengewerkschaft Cockpit hält an ihrem morgen angekündigten Streik auf den Langstreckenverbindungen der Lufthansa fest. Das heute vom Unternehmen unterbreitete Schlichtungsangebot zu den Übergangsrenten werde in der kommenden Woche geprüft, sagte Cockpit-Sprecher Jörg Handwerg. Streiks seien mit Ausnahme der Weihnachtsfeiertage weiter möglich. Lufthansa baut derweil die Billigsparte aus. Der Aufsichtsrat hat dem Konzept heute zugestimmt.

  • Nachrichtenüberblick

    Mi., 03.12.2014

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Lufthansa bietet Piloten Schlichtung zu Übergangsrenten an

  • Tarife

    Di., 02.12.2014

    Lufthansa-Pilotenstreik auf Langstrecke ausgeweitet

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach den Deutschland- und Europaflügen bestreiken die Piloten der Lufthansa jetzt auch die Langstrecke und die Frachtflüge. Die Airline hat bis einschließlich morgen knapp 1400 Flüge gestrichen. Bei der seit Monaten andauernden Auseinandersetzung geht es vordergründig unter anderem um die Übergangsrenten von 5400 Piloten. Doch hinter den Kulissen schwelt ein Streit um den künftigen Kurs des Luftverkehrskonzerns, dem Lufthansa-Chef Carsten Spohr eine starke Billigsparte hinzufügen will.

  • Tarife

    Mo., 01.12.2014

    Neunter Pilotenstreik lässt hunderte Lufthansa-Flüge ausfallen

    Frankfurt/Main (dpa) - Der erneute Streik der Piloten hat die Lufthansa und ihre Passagiere hart getroffen. Rund 150 000 Fluggäste sind von den Arbeitsniederlegungen betroffen. Bis Mittwoch musste Lufthansa rund 1400 Flüge streichen. Die Piloten streiken in der inzwischen neunten Runde unter anderem für ihre Übergangsrenten. Vor allem an den Drehkreuzen München und Frankfurt fielen bislang viele Zubringerflüge aus. Für morgen sind dann auch die Piloten der Langstrecke und der Frachtsparte Lufthansa Cargo zum Streik aufgerufen.