Überschuss



Alles zum Schlagwort "Überschuss"


  • Etatberatungen sind in den Ausschüssen abgeschlossen

    Mi., 11.12.2019

    Überschuss des Haushaltes steigt

    Das neue Feuerwehrgerätehaus an der Raiffeisenstraße, hier die Rückansicht, wird wegen Baupreis-Steigerungen 300 000 Euro teurer und damit rund 3,8 Millionen Euro kosten.

    Wenn der Ascheberger Rat in der nächsten Woche über den Haushalt 2020 befindet, steht unter dem Strich ein Überschuss von rund 1,7 Millionen Euro. Es ist bei den Etatberatungen gewachsen. Dem Kreis Coesfeld sei Dank.

  • Kontrolle der Biotonnen

    Fr., 29.11.2019

    Plastik belastet die Gebühr

    Immer mehr Plastikbeutel, Joghurtbecher und andere nicht kompostierbare Stoffe gelangen in den Biomüll, der dann kostenintensiv als Hausmüll entsorgt werden muss. Aus diesem Grund werden die braunen Tonnen künftig vor der Abfuhr kontrolliert.

    Dank eines Überschusses aus 2018 müssen die Abfallgebühren 2020 nicht angehoben werden. Gleichwohl steigt der Kostendruck, denn durch die starke Verunreinigung des Biomülls mit Plastik wird die Entsorgung deutlich teurer. Gleichzeitig schrumpfen die Erlöse für Altpapier und andere Wertstoffe.

  • Kreissynode verabschiedet Etat 2020

    Di., 26.11.2019

    Überschuss geht an die Gemeinden

    Bei einer Enthaltung stimmten die Mitglieder der Kreissynode für den Haushaltsplan 2020 des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg, als Superintendent André Ost (stehend) über das Zahlenwerk abstimmen ließ.

    Das Geld hat am Montag die entscheidende Rolle im Martin-Luther-Haus gespielt. Dort tagte die Synode des Kirchenkreises. Auf der Tagesordnung stand unter anderem der Etat für das kommenden Jahr.

  • Kreissynode verabschiedet Etat 2020

    Di., 26.11.2019

    Überschuss geht an die Gemeinden

    Das Geld hat am Montag die entscheidende Rolle im Martin-Luther-Haus gespielt. Dort tagte die Synode des Kirchenkreises. Auf der Tagesordnung stand unter anderem der Etat für das kommenden Jahr.

  • Haushaltsentwurf 2020 mit Überschuss

    Fr., 01.11.2019

    Wie es eventuell sein könnte . . .

    Es gab Zeiten, da musste sich die Stadt Greven den Kauf jeder Schraube, jedes Kulis genehmigen lassen. Ok, das ist ein bisschen überspitzt, aber so grob beschreibt es die Situation vor ein paar Jahren. Aber: Die Zeit ist – zunächst einmal – vorbei. Greven hat seit drei Jahren einen ausgeglichen Haushalt und ist damit Herr der eigenen Finanzen.

  • Jahresabschluss der Stadt für 2017

    Do., 10.10.2019

    Am Ende bleibt ein satter Überschuss

    Jahresabschluss der Stadt für 2017: Am Ende bleibt ein satter Überschuss

    Ende gut, alles gut! Die Stadt Münster hat das Wirtschaftsjahr 2017 mit einem Überschuss von 26,9 Millionen Euro abgeschlossen. Das geht aus einem Beschlusspapier hervor, das der Rat in seiner Sitzung am Mittwochabend einstimmig (bei Enthaltung des Oberbürgermeisters) beschlossen hat. 

  • Kommentar zum staatlichen Überschuss

    Di., 27.08.2019

    Bewusstseinswandel nötig

    Kommentar zum staatlichen Überschuss: Bewusstseinswandel nötig

    Ein guter Finanzminister und ein guter kommunaler Kämmerer schaut nicht zurück – sondern er rechnet die Zukunft: Deswegen sollten Finanz­minister Olaf Scholz und seine Kollegen in den Ländern ihre Freude über den im ersten Halbjahr angefallenen Milliardenüberschuss der Staatskasse auch nicht offen zeigen.

  • Versammlung der VVG

    Sa., 29.06.2019

    Überschuss geht zurück – Umsatz unbefriedigend

    Gut besucht war die Mitgliederversammlung der VVG Lüdinghausen-Selm.

    Auf ein sehr schwieriges Jahr 2018 blickte Klaus Kortenbusch, Geschäftsführer der VVG Lüdinghausen-Selm, bei der Generalversammlung in der Stadthalle Olfen zurück. So sei der Umsatz um über zehn Prozent gesunken. Aber: „Trotz schwieriger Zeiten ist die VVG aber in jeder Situation ihren Abnahmepflichten nachgekommen“, betonte er.

  • Ascheberg Marketing zieht Bilanz

    Do., 27.06.2019

    Überschuss im Übergangsjahr

    In der Antica Fattoria tagten am Mittwochabend die Mitglieder von Ascheberg Marketing.

    2018 war für Ascheberg Marketing ein Übergangsjahr. Immerhin brachte es einen satten Überschuss.

  • Versammlung des Wohnungsvereins

    Mi., 29.05.2019

    Überschuss ist siebenstellig

    Geschäftsführer Bernd Sturm (l.) und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Friedrich Rickert verabschieden die Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Janina Evers.

    Im Begegnungszentrum an der Meerwiese hat Bernd Sturm, Geschäftsführer des Wohnungsvereins Münster, während der Versammlung vor 291 Mitgliedern mitgeteilt, dass mit rund 1,14 Millionen Euro erstmals seit 2007 wieder ein siebenstelliger Jahresüberschuss im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftet wurde.