Überschwemmung



Alles zum Schlagwort "Überschwemmung"


  • Wetter

    Mo., 14.01.2019

    Lawinenabgänge im Süden Bayerns - Überschwemmungen im Norden

    München (dpa) - Schnee- und Regenfälle fordern auch zu Wochenbeginn die Einsatzkräfte in Bayern. Eine Lawine traf am Montagmorgen ein Hotel im Winterskiort Balderschwang, verletzt von den Schneemassen wurde nach Angaben eines Polizeisprechers niemand. Die Lawine mit einer Breite von 300 Metern drückte Fenster des Hotels ein, Schnee drang ins Gebäude ein. Für die bayerischen Alpen gilt die zweithöchste Lawinenwarnstufe. Im Norden und in der Mitte Bayerns traten in der Nacht mehrere Flüsse und Bäche über die Ufer.

  • Versammlung des Löschzuges Epe

    Mo., 14.01.2019

    Eper Wehr rückte 157 mal aus

    Ihre Aufgabe ist es, bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und ähnlichen Ereignissen Hilfe zu leisten. Der Löschzug Epe der Freiwilligen Feuerwehr Gronau hat sich auch 2018 dieser Herausforderung gestellt:

  • Wetter

    Mo., 14.01.2019

    Kleinere Überschwemmungen in der Mitte und im Norden Bayerns

    München (dpa) - Nach den Regen- und Schneefällen der vergangenen Tage sind in der Nacht zu Montag mehrere Flüsse und Bäche in Bayern über die Ufer getreten. Vor allem in der Mitte und im Norden des Bundeslandes wurden teilweise Äcker und Wiesen überflutet, wie der Hochwassernachrichtendienst mitteilte. Für den oberfränkischen Landkreis Kulmbach warnte er vor Überschwemmungen in bebauten Gebieten. Auch in Mittelfranken stellte sich die Polizei auf Überschwemmungen ein.

  • 30 Häuser verschüttet

    Di., 01.01.2019

    Dutzende Tote nach Erdrutsch in Indonesien

    Die Bergungsarbeiten werden durch weitere kleinere Erdrutsche, heftigen Regen und den schlammigen Untergrund behindert.

    Manila (dpa) - Nach der jüngsten Unwetterkatastrophe im Osten der Philippinen wird von mindestens 75 Todesopfern ausgegangen. Rettungskräfte suchten weiterhin nach Vermissten, hieß es am Dienstag von den Behörden.

  • Dürre, Gewitter und Stürme

    Do., 13.12.2018

    Mehrere Tote und hoher Schaden: DWD zieht Unwetterbilanz

    Bäume und Äste liegen auf einer ICE-Trasse zwischen Hannover und Göttingen. Sturmtief «Friederike» zog im Januar über weite Teile Deutschlands.

    Vor allem monatelange Dürre hat das Jahr 2018 geprägt. Doch immer wieder gab es auch Gewitter mit heftigem Regen, der teilweise ganze Dörfer unter Wasser setzte.

  • Drei Tote

    Fr., 07.12.2018

    Hagel und Überschwemmungen auf Urlaubsinsel Zypern

    Bei einem schweren Herbststurm mit Hagel und starken Regenfällen sind auf Zypern drei Menschen ums Leben gekommen.

    Nikosia (dpa) - Bei einem schweren Herbststurm mit Hagel und starken Regenfällen sind auf Zypern drei Menschen ums Leben gekommen. Sie starben am Donnerstag im türkischzyprischen Norden der drittgrößten Mittelmeerinsel.

  • Wetter

    Fr., 07.12.2018

    Hagel und Überschwemmungen auf Urlaubsinsel Zypern - drei Tote

    Nikosia (dpa) - Bei einem schweren Herbststurm mit Hagel und starken Regenfällen sind auf Zypern drei Menschen ums Leben gekommen. Sie starben im türkischzyprischen Norden der drittgrößten Mittelmeerinsel. Polizei und Feuerwehr mussten in beiden Inselteilen mehrfach ausrücken, um in Autos eingeschlossene Fahrer zu befreien und umgestürzte Bäume sowie Solaranlagen zu beseitigen, die vom Wind losgerissen worden waren. Am schwersten getroffen wurden das Zentrum der Hafenstadt Limassol sowie ländliche Regionen im Inselnorden nahe der kleinen Hafenstadt Kyrenia.

  • Wetter

    Di., 04.12.2018

    Hagel und Überschwemmungen auf Urlaubsinsel Zypern

    Nikosia (dpa) - Ein starker Herbststurm mit Hagel und starken Regenfällen hat die Mittelmeerinsel Zypern heimgesucht. Polizei und Feuerwehr mussten in der Nacht mehrfach ausrücken, um in Autos eingeschlossene Fahrer zu befreien und umgestürzte Bäume sowie Solaranlagen zu beseitigen, die vom Wind losgerissen worden waren. Zahlreiche Haupt- und Zufahrtsstraßen vor allem in der Hauptstadt Nikosia sowie in der Hafenstadt Limassol waren am Morgen unpassierbar, wie das zyprische Staatsfernsehen RIK berichtete. Menschen kamen nach vorläufigen Angaben der Polizei nicht zu Schaden.

  • Heftige Regenfälle

    Fr., 30.11.2018

    Überflutungen suchen Brandgebiete in Kalifornien heim

    Eine Schlammlawine hat mehrere Fahrzeuge entlang des Valley of the Falls Drive im San Bernardino County eingeschlossen.

    Paradise ist abgebrannt - jetzt bedrohen Wassermassen diesen Ort und weitere Gebiete in Kalifornien. Nach dem verheerenden Waldbrand mit mindestens 88 Toten und Hunderten Vermissten fällt nun heftiger Regen. Und der bringt wieder große Gefahren für die Bewohner.

  • Sintflutartiger Regen

    Sa., 10.11.2018

    Jordaniens Felsenstadt Petra evakuiert - Tote bei Unwetter

    Die im Süden Jordaniens gelegene Felsenstadt Petra ist eine der größten Sehenswürdigkeiten des Nahen Ostens und seit 1985 Unesco-Weltkulturerbe.

    Wassermassen schieben sich mit großer Kraft durch die Welterbestätte Petra in Jordanien. Was für einige Touristen ein Spektakel ist, endet andernorts tödlich.