Überwachung



Alles zum Schlagwort "Überwachung"


  • Smartwatches für Kinder

    Do., 28.11.2019

    Zwischen Scheinsicherheit und Überwachung

    Lieber ohne, sagen Experten über Smartwatches für Kinder. Die vernetzten Uhren können ein Sicherheitsrisiko sein.

    Mit speziellen Smartwatches können Eltern ihr Kind orten. Mit SIM-Karte ausgestattet, werden die Uhren noch zum Mobiltelefon. Das erscheint manchem nützlich, hat aber einige Schattenseiten.

  • Urteil

    Di., 12.11.2019

    Entschädigung nach Videoüberwachung am Arbeitsplatz

    Vorsicht, versteckte Kamera: Der Videoüberwachung am Arbeitsplatz sind enge rechtliche Grenzen gesetzt.

    Die Überwachung mit Kameras am Arbeitsplatz hat Grenzen. Wenn dadurch Persönlichkeitsrechte von Mitarbeitern verletzt werden, besteht unter Umständen Anspruch auf Schadenersatz.

  • Nach Terroranschlag in Halle

    Di., 15.10.2019

    Ministerin Bär lehnt breite Überwachung der Gamer-Szene ab

    Die Bemerkungen von Innenminister Horst Seehofer zur Gamer-Szene haben für Unmut gesorgt - auch in seiner eigenen Partei.

    Digitalstaatsministerin Dorothee Bär warnt Bundesinnenminister Horst Seehofer, Computerspieler nach dem Anschlag in Halle «unter Generalverdacht zu stellen».

  • Überwachung Tag und Nacht

    Fr., 09.08.2019

    Er ist wieder da: Zlatko zieht bei «Promi Big Brother» ein

    Zlatko Trpkovski im Juni 2000 in Köln bei einer Party zum Finale der Fernsehshow "Big Brother".

    Es ist wieder Zeit für «Promi Big Brother». Die meisten Teilnehmer stehen fest. Kurz vor der ersten Sendung wurde bekannt, dass ein ganz alter Bekannter noch einmal zu den Teilnehmern gehört.

  • Netzagentur für Datenzugriff

    Mi., 12.06.2019

    EuGH entscheidet im Gmail-Streit über staatliche Überwachung

    Die Netzagentur will bereits seit 2012 erreichen, dass Google Gmail bei ihr als Telekommunikationsdienst anmeldet.

    Was ist ein Telekommunikationsdienst? Mit dieser Frage muss sich der Europäische Gerichtshof befassen. Denn diese Dienste müssen sich in Deutschland bei der Bundesnetzagentur anmelden - und Schnittstellen für den Datenzugriff einrichten. Es geht allgemein um Webdienste und speziell um Googles Gmail.

  • Chance-Geschäftsführung räumt Schwächen ein

    Fr., 31.05.2019

    Es liegt einiges im Argen

    Das Kaufhaus der Chance, eines der zahlreichen Felder, auf denen sich die Beschäftigungsgesellschaft tummelt.

    Die illegale Überwachung eines Chance-Mitarbeiters mit GPS-Trackern brachte eine Welle von Anschuldigungen und Vorwürfen gegen die Geschäftsführung der Städtischen Beschäftigungsgesellschaft Chance ins Rollen. Nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung gab es nun Stellungnahmen gegenüber den WN. Geschäftsführerin Ira von Borczyskowski wies eine Verstrickung in die „Spionageaffäre“ erneut zurück. Sie räumte aber andere Schwächen im Unternehmen ein.

  • Kriminalität

    Sa., 11.05.2019

    Kampf gegen Einbrecher: Mehr Befugnisse für Polizei geplant

    Berlin (dpa) - Die Polizei soll weitergehende Befugnisse bei der Überwachung mutmaßlicher Einbrecher bekommen. Das sehen Eckpunkte des Bundesjustizministeriums zur Modernisierung des Strafverfahrens vor, die der dpa vorliegen. Dabei geht es um die Überwachung von Telefongesprächen und Mails. Voraussetzung ist jedoch, dass die Tat schwerwiegend ist und die Aufklärung auf andere Weise kaum möglich wäre. Bislang war solch eine Überwachung nur erlaubt, wenn der Verdacht bestand, dass eine Bande hinter den Einbrüchen steckte.

  • Gegenwind für Seehofer

    Mi., 27.03.2019

    Justizressort gegen Pläne für Überwachung von Kindern

    Der Vorstoß von Innenminister Seehofer, Informationen über radikalisierte Kinder speichern zu lassen, stößt auf Widerstand.

    Behörden, die Kinderhandys ausspähen? Warum sollte das nötig sein? Wenn es um Söhne und Töchter von Extremisten geht, gibt es dafür durchaus gute Gründe, meint Innenminister Seehofer. Und bekommt dafür reichlich Gegenwind.

  • Geheimdienste

    Mi., 27.03.2019

    Justizressort lehnt Pläne für Überwachung von Kindern ab

    Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer will dem Verfassungsschutz künftig auch die Speicherung von Informationen über radikalisierte Kinder gestatten. Damit stößt er beim Justizministerium auf Widerstand. Das Haus von Ministerin Katarina Barley wolle den Gesetzentwurf nicht mittragen, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das Ressort von Barley sehe den Umfang von Überwachungsmaßnahmen deutlich überschritten, mit denen das Bundesamt für Verfassungsschutz künftig ausgestattet werden solle.

  • Verhandlung vorm Arbeitsgericht

    Mi., 20.03.2019

    GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?

    Verhandlung vorm Arbeitsgericht: GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?

    Wusste die Geschäftsführung der städtischen Beschäftigungsgesellschaft „Chance“ von der Überwachung eines Mitarbeiters per GPS-Trackern? Die Geschäftsführerin weist das von sich, ein gekündigter Mitarbeiter „geht davon aus, dass sie von der ganzen Sache Bescheid wusste“. Bei zwei Güteterminen wegen Kündigungsschutzklagen vorm Arbeitsgericht wurden am Dienstag in Ahaus weitere Details in der Affäre bekannt.