Überwachungskamera



Alles zum Schlagwort "Überwachungskamera"


  • Fahndung mit Foto

    Do., 17.10.2019

    Geldausgabeautomaten manipuliert

    Nach diesem Mann fahndet die Polizei.

    Mit einem Foto aus der Überwachungskamera fahndet die Polizei jetzt nach einem Unbekannten, der einen Geldautomaten in Ahlen manipulierte.

  • Datenschutz

    So., 14.07.2019

    Bund: Neues Gesetz für Zugriff auf Smart-Home-Geräte unnötig

    Unter Smart-Home-Geräten versteht man etwa den Amazon-Lautsprecher Echo mit dem Sprachassistenten Alexa, aber auch Luftsensoren, Bewegungsmelder oder Überwachungskameras, die Informationen versenden.

    Wer sein Haus mit smarten Steckdosen, Überwachungskameras und einem ferngesteuerten Kühlschrank ausstattet, hinterlässt digitale Spuren, die auch für Ermittler aufschlussreich sein können. Darüber, wer da was darf, sind die Fachleute noch uneins.

  • Überwachungskamera

    Fr., 28.06.2019

    Polizei fahndet nach Wühltisch-Pinkler - „Uns fehlen die Worte“

    Überwachungskamera: Polizei fahndet nach Wühltisch-Pinkler - „Uns fehlen die Worte“

    Die Polizei in Goslar fahndet nach einem Mann, der vollkommen ungeniert in einem Kaufhaus gegen einen Wühltisch gepinkelt hat - und zwar im Blickfeld einer Überwachungskamera. 

  • Fahndung mit Überwachungsbildern

    Mi., 29.05.2019

    Betrüger entreißt Pferde-Vermittlerin Bargeld

    Fahndung mit Überwachungsbildern: Betrüger entreißt Pferde-Vermittlerin Bargeld

    Die Kriminalpolizei fahndet mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem Mann, der eine Frau aus dem Kreis Borken betrogen und bestohlen hat. Bei einem fingierten Pferde-Deal riss er mehrere Tausend Euro an sich.

  • Raumfahrt

    Do., 07.03.2019

    Loch in der ISS: Russland will Überwachungskameras anbringen

    Moskau (dpa) - Im russischen Teil der Internationalen Raumstation ISS sollen Überwachungskameras angebracht werden. Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos zieht damit Konsequenzen aus einem mysteriösen Leck in einer an der ISS angedockten Sojus-Raumkapsel. Das Loch war Ende August vergangenen Jahres festgestellt worden. Es gab einen Druckfall. Der Vorfall hatte Anlass zu Spekulationen gegeben, etwa über Sabotage. Eine Version lautete, ein ISS-Besatzungsmitglied habe das Loch absichtlich gebohrt, damit der Rückflug früher stattfinde als geplant.

  • Spekulation über Sabotage

    Do., 07.03.2019

    Loch in der ISS: Russland will Überwachungskameras anbringen

    Zwei Kosmonauten überprüfen ein Leck an einer Raumkapsel, das im August einen leichten Druckabfall ausgelöst hatte.

    Ein Leck in der Internationalen Raumstation sorgte vor mehreren Monaten für Schlagzeilen. Die Ursache ist aber noch immer unklar. Russland zieht aber schon Konsequenzen aus dem Vorfall.

  • Raumfahrt

    Do., 07.03.2019

    Loch in der ISS: Russland will Überwachungskameras anbringen

    Moskau (dpa) - Im russischen Teil der Internationalen Raumstation ISS sollen künftig Überwachungskameras angebracht werden. Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos zieht damit die Konsequenz aus einem mysteriösen Leck in einer an der ISS angedockten Sojus-Raumkapsel. Unklar sei noch, wo genau die Kameras angebracht werden. Das Loch war Ende August festgestellt worden. In dem betroffenen Teil war Druck abgefallen. Dies hatte Anlass zu Spekulationen gegeben, etwa über Sabotage. Das Leck wurde erfolgreich abgedichtet, die Ursache ist aber noch unklar.

  • Steinfurt

    Mo., 27.08.2018

    Fahndung nach Ladendieben

    Die Polizei fragt: Wer kennt das oben abgebildete Pärchen, das am 2. Juni beim Ladendiebstahl fotografiert wurde.

    Die Polizei fahndet jetzt mit einem von einer Überwachungskamera geschossenen Foto nach zwei Ladendieben, die am 2. Juni, einem Samstag, im Burgsteinfurter Media-Park hochwertiges Hifi-Equipment mitgehen ließen.

  • Fragen und Antworten

    Do., 23.08.2018

    Video von Überwachungskamera kann Kündigung rechtfertigen

    Eine Video-Überwachungskamera zeichnet sich vor einer Lampe als dunkle Silhouette ab.

    Kameras an der Decke, Spähsoftware auf dem Dienstcomputer oder Ortung per GPS: Die Überwachungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz sind vielfältig. Doch haben die Daten auch vor Gericht Bestand, wenn es um Kündigungsverfahren geht?

  • Arbeit

    Do., 23.08.2018

    Bundesarbeitsgericht lockert Regeln für Videoüberwachung

    Erfurt (dpa) - Arbeitgeber haben es künftig leichter, Bilder von Überwachungskameras als Beweis für Diebstähle und andere Verfehlungen von Arbeitnehmern vor Gericht einzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschied, dass Videoaufzeichnungen beispielsweise aus Geschäften nicht täglich kontrolliert werden müssen, um als Beleg für den Griff einer Mitarbeiterin in die Kasse zu dienen. Im konkreten Fall aus Nordrhein-Westfalen ging es um die Frage, ob sechs Monate alte Bilder einer sichtbar installierten Überwachungskamera als Beweis für eine fristlose Kündigung statthaft sind.