Abendrennen



Alles zum Schlagwort "Abendrennen"


  • 34. Seinfurter Abendrennen

    So., 02.06.2019

    Lehrling landet hinter Ausbilderin

    Stark verbessert präsentierte sich im Vergleich zum Vorjahr Svenja Betz. Doch gegen Lydia Ventker war auch bei dieser Auflage des Damenrennens kein Kraut gewachsen.

  • 34. Steinfurter Abendrennen

    So., 02.06.2019

    34. Steinfurter Abendrennen: Mehr Klasse als Masse bei der Elite

    Vladi Riha (kleines Foto) gewann das Eliterennen des 34. Steinfurter Abendrennens durch die historische Innenstadt von Burgsteinfurt und entlang des Wasserschlosses. .

    Vladi Riha hat das Eliterennen bei der 34. Auflage des Steinfurter Abendrennens gewonnen. Die Steinfurter Teilnehmer hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Das Starterfeld bei den Elite-Fahrern war diesmal nicht so stark besetzt wie sonst.

  • 34. Steinfurter Abendrennen

    Di., 28.05.2019

    70 Mal übers Kopfsteinpflaster

    Das Kopfsteinpflaster in der historischen Altstadt stellt für alle Fahrer eine besondere Herausforderung dar. Lukas Liß (kl. Bild, l.) und Max Lindenau (r.) waren im vorigen Jahr die beiden bester in der Wertung dieses Kriteriums.

    Beim Steinfurter Abendrennen am Samstag geht es am 17 Uhr rund. Als Erste starten die Frauen und der Nachwuchs, die ganz schnellen Fahrer gehen ab 20 Uhr auf die mit Kopfstein gepflasterte Runde in der Burgsteinfurter Altstadt.

  • Radsport

    Do., 23.05.2019

    Steinfurter Abendrennen, die 34. Auflage

    Eine gute Kurvenlage ist gefragt, wenn es beim Abendrennen nach der Kurve auf die Zielgerade geht.

    Am ersten Samstag im Juni gehört die Burgsteinfurter Innenstadt den Radsportlern. Am 1. Juni (Samstag) findet die 34. Austragung des „Steinfurter Abendrennens“ statt. Der Kurs mit Start und Ziel am Markt ist vor allem bei sprintstarken Fahrernsehr beliebt.

  • 33. Steinfurter Abendrennen

    So., 03.06.2018

    Kurzer Anlauf, weiter Sprung

    Laut John Göhner die Schlüsselstelle: 60 Mal nahmen die Fahrer die Kurve in die Wasserstraße. Dabei war Präzision gefragt.

    Es war ein überlegener Sieg, den John Göhner im C-Klasse-Rennen feiern durfte – allerdings erst nach einer kurzen Eingewöhnungszeit. Diese brauchte Lydia Wegemund als Stammgast in Burgsteinfurt und schnellste Frau am Samstag nicht. In der Seniorenklasse siegte Patrick Vogt.

  • Radsport: 33. Steinfurter Abendrennen

    So., 03.06.2018

    Diesmal mit besserem Gefühl

    Traditionsrennen vor traditionsreicher Kulisse: Seit 1986 rasen die Radsportler einmal im Jahr mit über 45 km/h durch die Burgsteinfurter Altstadt, vorbei am Schloss (o.), über den Europaring und zurück auf die Wasserstraße.

    Zum 33. Mal sausten am Samstag Radsportler aus ganz Deutschland durch Burgsteinfurt. Die zahlreichen Zuschauer sahen hohe Geschwindigkeiten, einen Fahrer, der es gegen alle aufnahm, und zwei Pedaleure, die ihr schlechtes Gewissen aus dem Vorjahr bereinigten.

  • Weltmeister beim 33. Steinfurter Abendrennen

    Mi., 30.05.2018

    Liß will es in Stemmert wissen

    Im Sommer auf der Straße, im Winter auf der Hallenbahn unterwegs: Lucas Liß.

    Ein Welt- und Europameister ist am Samstag beim „33. Steinfurter Abendrennen“ zu Gast. Für seinen Start hat sich Lukas Liß vom Team „Heizomat rad-net.de“ eine Menge vorgenommen.

  • Radsport: Team Rolinck mit sieben Fahrern in Wegberg

    Mo., 28.05.2018

    Eilting und Bäumer in Top Ten beim Grenzlandrennen

    Michael Eilting vom „Team Rolinck Steinfurt“ wurde Zweiter beim Grenzlandrennen in Wegberg.

    Die Fahrer des Radrennstalls „Team Rolinck Steinfurt“ befinden sich in prächtiger Frühform und wecken zugleich Vorfreude auf das Steinfurter Abendrennen am kommenden Samstag in Steinfurt.

  • 32. Abendrennen des RSV Friedenau Steinfurt

    Mo., 05.06.2017

    Novum in 32 Jahren

    Die Rundenuhr zeigt es an: 30 Umläufe hätten die Pedaleure durch die historische Altstadt noch absolvieren müssen. Doch an rasanten Radsport war nach heftigem Platzregen, Blitz und Donner nicht mehr zu denken. Die Fahrer erkundigten sich bei der Jury, die kurz darauf auf Abbruch entschied. Dennis Klemme (rundes Bild) stand danach als Sieger fest.

    „Geht die Sonne in Steinfurt früher unter?“, wunderte sich Streckensprecher Henning Tonn, als es zur Halbzeit des Eliterennens immer dunkler wurde. Die Antwort erhielt er wenige Minuten später. Eine dunkle Wolkendecke knipste förmlich das Licht aus. Viel schlimmer noch: Minutenlanger Platzregen, Blitz und Donner machten rasanten Radsport unmöglich. Die Jury entschied konsequent und sorgte für ein Novum in der langen Geschichte der Veranstaltung: Abbruch des 32. Steinfurter Abendrennens nach 40 von 70 Runden.

  • 32. Abendrennen des RSV Friedenau Steinfurt

    Mo., 05.06.2017

    Die letzte Wertung entscheidet

    Applaus, Applaus: Ludger Mester (r.) beglückwünscht (v.l.) Marcel Dagge, John Andre Kämma und Malte Beversdorff.

    Vom Unwetter, das später für den Abbruch des Eliterennens sorgte, war bei den ersten Rennen des Abends keine Spur. Als um 18.30 Uhr die Fahrer der C-Klasse auf die Strecke gingen, schien die Abendsonne auf sie herab. Es folgten äußerst spannende 60 Runden, von denen erst die letzte die Entscheidung brachte. Im Frauenrennen triumphierte eine Deutsche Meisterin.