Abfüllbetrieb



Alles zum Schlagwort "Abfüllbetrieb"


  • Gerodetes Areal soll verkauft werden

    Mi., 11.04.2018

    Erweiterungsfläche gehört noch dem Kreis

    Die Fläche im Westen des Betriebes wurde bereits gerodet, dann aber doch nicht verkauft. Ein Besitzerwechsel ist gleichwohl nicht ausgeschlossen.

    Das als Erweiterungsfläche für die vormaligen AT Abfüllbetriebe gedachte Grundstück im Westen des Standortes ist nicht an den neuen Eigentümer Quantum Capital Partners verkauft worden – zumindest „nicht vollständig“.

  • Wirtschaftsstrafkammer

    Di., 13.03.2018

    Luhns: Der Prozess dauert an

    Der Name Luhns ist längst verschwunden. Die Begleitumstände des wirtschaftlichen Niedergangs werden vor Gericht aufgearbeitet.

    Wibarco – mit dem Namen der ehemaligen chemischen Fabrik in Ibbenbüren-Uffeln und der Firma Luhns (später: AT Abfüllbetriebe) in Reckenfeld ist einer der größten deutschen Wirtschaftsstrafprozesse verbunden. Es geht um Millionen-Schäden, verhandelt wird seit Ewigkeiten am Landgericht in Münster.

  • AT Abfüllbetrieb in Reckenfeld

    Mi., 13.12.2017

    Keine Sanierung, sondern Verkauf

    Wieder wird gehofft und gebangt: Der AT Abfüllbetrieb Greven (ehemals Luhns) als Teil der Thurn-Gruppe steht vor einem neuerlichen Besitzer-Wechsel.  

    Am eigenen Schopf können sich der AT Abfüllbetrieb und seine Mutter, die Thurn Produkte GmbH, nicht aus der Insolvenz ziehen. Darum unterstützen die Gläubiger jetzt den Verkauf der Firmen. Offenbar gibt es vier mögliche Investoren.

  • Heute Gläubigerversammlung

    Do., 07.12.2017

    AT Abfüllbetrieb: Investor dringend gesucht

    Das vorläufige Insolvenzverfahren für den AT Abfüllbetrieb in Reckenfeld ist abgeschlossen, jetzt kommt das eigentliche Insolvenzverfahren. Heute ist Gläubigerversammlung. Der Betriebsrat hofft auf neue Investoren.

  • AT Abfüllbetrieb

    Sa., 14.10.2017

    „Alles wieder hochfahren“

    Vorsichtiger Optimismus: Derzeit laufen die Verhandlungen des insolventen AT Abfüllbetriebs mit den Gläubigern. Was mit dem Nachbargelände geschieht, ist noch immer ungeklärt.

    Vorsichtig optimistisch ist der Betriebsrat bei den AT Abfüllbetrieben. Nach der Einleitung der vorläufigen Insolvenz werde jetzt „alles wieder hochgefahren“.

  • Sanierung bei AT Abfüllbetrieb

    Fr., 15.09.2017

    Gläubiger setzen auf Sanierung

    Eigentlich hatte der AT Abfüllbetrieb auf Erweiterung gesetzt: Das Unternehmen hat direkt neben dem bestehenden Werk ein neun Hektar großes Grundstück vom Kreis gekauft. Der Kreis hat den Wald dort bereits abholzen lassen. Keine Auskunft gibt es derzeit zu der Frage, ob das Grundstück bezahlt ist.

    Das Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung des AT Abfüllbetriebes in Reckenfeld (früher Luhns) und der „Mutter“ Thun Produkte GmbH nimmt Fahrt auf.

  • Greven

    Di., 05.09.2017

    „Arbeitsplatzabbau nicht geplant“

    Geschäftsführer  Adolf Günter Thurn

    Die Pressemitteilung der Thurn Produkte GmbH zum Insolvenzverfahren:

  • Eigenverwaltungsverfahren

    Di., 05.09.2017

    AT-Abfüllbetrieb in der Krise

    Experten für Wasch- und Putzmittel: Die Thurn Produkte GmbH mit Hauptsitz in Neunkirchen-Seelscheid ist vor etwa zwei Jahren in das ehemalige Luhnswerk in Reckenfeld eingestiegen. Beide Firmen haben jetzt Schwierigkeiten.

    Der AT Abfüllbetrieb – ehemals Luhns – ist wieder in der Krise. Doch anscheinend gibt es gute Chancen, dass sich das Unternehmen am eigenen Schopf aus der Misere zieht.

  • Eigenverwaltungsverfahren angestoßen

    Di., 05.09.2017

    AT Abfüllbetrieb in der Krise

    Die AT Abfüllbetriebe sind wichtiger Partner bei der Distribution von Wasch- und Reinigungsmitteln.  

    Die ehemaligen Luhnswerke, heute AT Abfüllbetrieb, sind erneut in finanziellen Schwierigkeiten. Durch ein Eigenverwaltungsverfahren will das Unternehmen allerdings die Insolvenz vermeiden und sich am eigenen Schopf aus dem Problemsumpf herausziehen.

  • Rodung: Ausgleich in Saerbeck und Schmedehausen

    Di., 17.01.2017

    Kein Ersatz in Reckenfeld

    In Sichtweite des Industrieunternehmens AT Abfüllbetrieb werden derzeit vier Hektar Wald gerodet. Als Ausgleich forstet der Kreis Flächen in Saerbeck und Schmedehausen auf.

    Ein Waldstück, das in Reckenfeld gerodet wird – da wird doch wohl ein ökologischer Ausgleich ebendort, also in Reckenfeld stattfinden. Das dachten sich viele Reckenfelder, als sie kürzlich von der Rodungsaktion neben dem Unternehmens „AT Abfüllbetrieb“ (ehemals Luhns) erfuhren. Doch daraus wird nichts.