Abgaskrise



Alles zum Schlagwort "Abgaskrise"


  • 3,2 Millionen schon umgerüstet

    Fr., 31.08.2018

    Eine Million Diesel mehr sollen neue Abgas-Software bekommen

    Ein Kfz-Meister lädt im Rahmen einer Rückrufaktion zum Abgasskandal ein Software-Update auf einen VW-Golf mit einem 2,0-Liter-Dieselmotor in einer Werkstatt.

    Kritikern gehen die Angebote der Autobauer zur Lösung der Abgaskrise nicht weit genug. Immerhin versprachen die deutschen Hersteller Software-Updates. Nun gibt es dazu überraschende neue Zahlen.

  • Auto

    Fr., 26.08.2016

    VW-BR bringt Beteiligung an Zulieferern ins Gespräch

    «Ich muss unser Management nicht verteidigen, aber die Schuld liegt hier aus meiner Sicht nicht bei Volkswagen», sagte VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh.

    Mit einem Zukunftspakt will der VW-Betriebsrat Leitplanken bauen, um in der Abgaskrise Sparkurs und Innovationsdruck zu vereinen. Dabei fordern die Arbeitnehmer nun erste Schritte. Konsequenzen regt der Betriebsrat auch nach dem jüngst befriedeten Zuliefererstreit an.

  • Auto

    Mi., 22.06.2016

    Mehrheitseigner wollen VW-Vorstand trotz Abgaskrise entlasten

    Hannover (dpa) - Der VW-Hauptaktionär Porsche SE will den Vorstand des Autobauers trotz der Abgaskrise auf der Hauptversammlung entlasten. «Die Porsche SE wird für eine Entlastung des Vorstands stimmen», sagte ein PSE-Sprecher. Damit gäbe es eine einfache Mehrheit für die Entscheidung, denn die Porsche SE verfügt über mehr als die Hälfte der Stimmrechte bei VW. Vertreter kleinerer Aktionäre haben angekündigt, dem Vorstand die Entlastung zu verweigern. Wenn ein Vorstand auf einer Hauptversammlung nicht entlastet wird, ist das ein Zeichen für fehlendes Vertrauen der Aktionäre in die Manager.

  • Auto

    Fr., 20.05.2016

    Müller will VW umbauen - Porsche dementiert Machtkampf

    Die Dachgesellschaft Porsche SE weist einen Bericht über einen angeblichen Machtkampf bei Volkswagen zurück.

    Die weltweite Abgaskrise als Chance zur Veränderung - so könnte der Plan von VW-Chef Matthias Müller zusammengefasst werden. Auf dem Weg in die digitale Zukunft muss VW aber nicht nur deutlich effizienter werden. Auch über den Aufsichtsrat gibt es Neuigkeiten.

  • Auto

    Di., 10.05.2016

    VW-Aufsichtsrat plant Hauptversammlung

    Die Tagesordnung für die nächste Hauptversammlung bei Volkswagen hat es in sich: Sie gibt Aufschluss darüber, ob der Vorstand für das Krisenjahr 2015 entlastet werden soll.

    Auf dem Weg aus der Abgaskrise muss VW am 22. Juni die nächste große Hürde überspringen: Bei der Hauptversammlung droht eine Abrechnung der Aktionäre mit dem Vorstand. Der Aufsichtsrat soll sich schon jetzt entscheiden, ob er das Management entlasten will.

  • Auto

    Do., 28.04.2016

    VW zieht Golf beim Rückruf vor

    VW holt für die Umrüstung nun nach ersten Modellen des Pick-ups Amarok als nächstes den Golf in die Werkstätten.

    Wolfsburg (dpa) - Der stockende Diesel-Rückruf und die Milliardenkosten der Abgaskrise zwingen Volkswagen zum Umsteuern an mehreren Fronten. Angesichts massiver Probleme bei der Umrüstung des Passats holt der Konzern nun nach ersten Modellen des Pick-ups Amarok als nächstes den Golf in die Werkstätten.

  • Auto

    Do., 28.04.2016

    Abgasskandal: VW ruft Golfs in die Werkstätten

    Die Abgas-Affäre hat Volkswagen in eine schwere Krise gestürzt.

    Wolfsburg (dpa) - Der stockende Diesel-Rückruf und die Milliardenkosten der Abgaskrise zwingen Volkswagen zum Umsteuern an mehreren Fronten. Angesichts massiver Probleme bei der Umrüstung des Passat holt der Konzern nun nach ersten Modellen des Pick-ups Amarok als nächstes den Golf in die Werkstätten.

  • Auto

    Do., 28.04.2016

    VW zieht Golf beim Rückruf vor - Investitionen in E-Autos und Umwelt

    Wolfsburg (dpa) - Der stockende Diesel-Rückruf und die Milliardenkosten der Abgaskrise zwingen VW zum Umsteuern an mehreren Fronten. Angesichts massiver Probleme bei der Umrüstung des Passat holt der Konzern nun nach ersten Modellen des Pick-ups Amarok als nächstes den Golf in die Werkstätten. Das sagte VW-Chef Matthias Müller bei der Bilanzvorstellung mit Blick auf eine Freigabe durch das Kraftfahrt-Bundesamt. Im Unternehmen wächst zudem der Druck, trotz eines verschärften Sparkurses mehr Mittel in Zukunftsthemen wie Elektromobilität und Umweltschutz zu stecken.

  • Auto

    Do., 28.04.2016

    Abgaskrise kostet Winterkorn Millionen - Rückruf «noch nicht so weit»

    Wolfsburg (dpa) - Volkswagens Ex-Chef Martin Winterkorn muss wegen der Abgaskrise finanziell deutlich Federn lassen. Der Ende September 2015 zurückgetretene Manager, dessen Vertrag aber noch bis Ende 2016 weiterläuft, erhält für das vergangene Jahr noch 7,3 Millionen Euro. 2014 hatte Winterkorn noch fast 16 Millionen Euro kassiert - und war mit Abstand bestverdienender Manager unter allen Dax-Lenkern gewesen. Der aktuelle VW-Chef Matthias Müller entschuldigte sich bei der Bilanzvorlage in Wolfsburg für die Verzögerungen beim Rückruf der vom Diesel-Debakel betroffenen Autos in Deutschland.

  • Auto

    Fr., 22.04.2016

    Rückrufe: Rekordverlust bei VW, Probleme bei Daimler

    Mit den Rückstellungen in zweistelliger Milliardenhöhe steuert Europas größter Autobauer VW auf den größten Verlust in seiner Geschichte zu.

    Wird die Abgaskrise bei Volkswagen zu einer Branchenkrise für die ganze Autoindustrie? Gezielte Manipulationen sind zwar weiter nur im Fall VW ein Thema. Doch ein staatlich angeordneter Test endete nun auch für viele andere Hersteller zumindest unangenehm.