Abgasreinigung



Alles zum Schlagwort "Abgasreinigung"


  • Diesel

    Mi., 12.08.2020

    Adblue lieber daheim tanken

    Lass den Harnstoff in den Tank - aber am besten zu Hause, mit Adblue aus dem Baumarkt.

    Dieselautos mit SCR-Katalysator benötigen zur Abgasreinigung Ammoniak. Das füllt man in Form von Harnstofflösung (Adblue) nach. Denn ist der Adblue-Tank leer, springt der Motor nicht an.

  • Software-Manipulation vermutet

    Mo., 15.04.2019

    Verbraucherzentrale: Daimler muss Abgas-Verdacht aufklären

    Oliver Krischer von Bündnis 90/Die Grünen fordert von der Bundesregierung das Durchsetzen von Hardware-Nachrüstungen auf Kosten der Autoindustrie.

    Daimler soll bei einem weiteren Dieselmodell eine Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung genutzt haben. Verbraucherschützer und Grüne fordern schnelle Aufklärung.

  • Auto

    Mo., 15.04.2019

    Grüne für härteren Umgang mit Autobauern bei Abgas-Verstößen

    Berlin (dpa) - Angesichts eines neuen Manipulationsverdachts bei der Abgasreinigung von Dieselautos dringen die Grünen auf einen härteren Umgang mit den Autoherstellern. Das Kraftfahrt-Bundesamt werde wegen der laschen politischen Führung im Verkehrsministerium von den Herstellern nicht ernst genommen, sagt der Grüne Fraktionsvize Oliver Krischer. Der neue Verdacht betrifft Daimler. Bei 60 000 Sportgeländewagen sollen die Stickoxid-Werte mit Hilfe eines Computerprogramms gesenkt worden sein - aber nur auf dem Prüfstand und nicht im täglichen Straßenverkehr.

  • Dieselaffäre

    So., 14.04.2019

    Neuer Verdacht der Software-Manipulation bei Daimler

    Laut einem Medienbericht geht es um rund 60.000 Fahrzeuge des Modells Mercedes-Benz GLK 220 CDI mit der Abgasnorm 5, die zwischen 2012 und 2015 produziert wurden.

    In der Affäre um Manipulationen bei der Abgasreinigung von Dieselautos steht nun eine Mercedes-Baureihe unter Verdacht. Mit einem Trick soll der Grenzwert für Stickoxide bei der Prüfung eingehalten worden sein.

  • Auto

    Mo., 25.02.2019

    BMW zahlt für Software-Panne Bußgeld in Millionenhöhe

    München (dpa) - BMW muss wegen einer Software-Panne bei der Abgasreinigung von knapp 8000 Autos 8,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Wie die Staatsanwaltschaft München mitteilte, hat BMW jedoch keine Gesetze missachtet und keine Abgaswerte für bessere Messwerte auf dem Prüfstand manipuliert. Die Ermittlungen ergaben, dass in der Motorsteuerung der Modelle BMW M550xd und 750xd Daten anderer BMW-Fahrzeuge aufgespielt worden waren. Das führte dazu, dass sie sowohl auf der Straße als auch auf dem Prüfstand zu viel Stickoxid ausstießen.

  • Zu viel Stickoxid

    Mo., 25.02.2019

    BMW zahlt für Software-Panne Bußgeld in Millionenhöhe

    Ein BMW-Sprecher sagte, das Unternehmen akzeptiere das Bußgeld.

    München (dpa) - BMW muss wegen einer Software-Panne bei der Abgasreinigung von knapp 8000 Autos 8,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen.

  • Anspruch auf Schadenersatz

    Mi., 12.09.2018

    VW-Skandal: Verbraucherklage soll Tausenden helfen

    Im September 2015 hatte Volkswagen Manipulationen an Dieselmotoren einräumen müssen.

    Vor drei Jahren gab VW zu, bei der Abgasreinigung manipuliert zu haben. Tausende Gerichtsverfahren sind die Folge - aber die allermeisten betroffenen Dieselfahrer haben nicht geklagt. Für sie wollen Verbraucherschützer nun stellvertretend vor Gericht ziehen.

  • Abgasreinigung am Motor

    So., 09.09.2018

    Ministerien streiten: Was kosten Diesel-Nachrüstungen?

    Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos.

    Berlin (dpa) - Vor der Entscheidung der Bundesregierung über Hardware-Nachrüstungen an älteren Dieselautos spitzt sich der Streit zwischen Verkehrs- und Umweltministerium zu.

  • Auto

    Mo., 20.08.2018

    Rückruf für 690 000 Daimler-Diesel angeordnet

    Berlin (dpa) - Details zum Daimler-Rückruf wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung: Europaweit muss der Autobauer 690 000 Diesel in die Werkstätten zurückholen, darunter sind 280 000 in Deutschland. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte den Rückruf Mitte Juni angekündigt. Das Kraftfahrt-Bundesamt prüft neue Abgas-Software. Daimler betont, man kooperiere mit den Behörden. Betroffene Halter will Daimler informieren. Der Konzern hält die beanstandeten Funktionen allerdings nicht für illegal und will deshalb eine rechtliche Klärung.

  • Handwerkliche Panne

    Fr., 22.06.2018

    BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

    Die betroffenen BMW 5er und 7er stoßen sowohl auf der Straße wie auch auf dem Prüfstand zu viel Stickoxid aus, weil ihre Motoren mit einer Software für SUV-Modelle gesteuert werden.

    München (dpa) - BMW ruft 11 700 Dieselautos mit unzureichender Abgasreinigung jetzt in die Werkstatt. Das Kraftfahrtbundesamt habe das Software-Update genehmigt, die Autofahrer seien bereits angeschrieben worden, sagte ein Unternehmenssprecher in München.