Abrüstung



Alles zum Schlagwort "Abrüstung"


  • Wachsende Gefahr

    Mi., 06.01.2021

    Maas warnt vor «fatalen Folgen» der atomaren Aufrüstung

    Schwedens Außenministerin Ann Linde (l-r), Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und der jordanische Außenminister Aman Safadi sprechen während der Nuklearkonferenz miteinander.

    Wegen der Corona-Pandemie hat Außenminister Maas Europa mehr als vier Monate nicht mehr verlassen. Jetzt reist er trotz Lockdowns nach Jordanien. Es geht um ein Thema, das ihm besonders wichtig ist - mit dem er aber in seiner eignen Partei aneckt.

  • Abrüstung «Kernanliegen»

    Mi., 06.01.2021

    Maas warnt vor «fatalen Folgen» der nuklearen Aufrüstung

    Heiko Maas (SPD), Außenminister, spricht bei einem Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur dpa.

    Wegen der Corona-Pandemie hat Außenminister Maas Europa mehr als vier Monate nicht mehr verlassen. Jetzt ist er trotz Lockdowns nach Jordanien aufgebrochen. Es geht um ein Thema, das ihm besonders wichtig ist.

  • China nicht dabei

    Mo., 22.06.2020

    USA und Russland beginnen Abrüstungsgespräche

    US-Präsident Donald Trump trifft Wladimir Putin, Präsident von Russland, 2019 während eines bilateralen Treffens am Rande des G-20-Gipfels in Osaka. Die USA und Russland beginnen mit den Gespräche zur atomaren Abrüstung.

    Für eine Rettung des letzten großen atomaren Abrüstungsabkommens der Welt wird die Zeit langsam knapp. Nun treffen sich die USA und Russland zu strategischen Gesprächen in Wien. Kann das gelingen?

  • In Wien

    Di., 09.06.2020

    Russland und USA führen Abrüstungsgespräche am 22. Juni

    US-Präsident Donald Trump (r) und Russlands Präsident Wladimir Putin.

    Die Zeit für eine Rettung des letzten großen atomaren Abrüstungsabkommens der Welt wird knapp. Nun wollen sich die USA und Russland überraschend in diesem Monat zu strategischen Gesprächen treffen. Kann das gelingen?

  • Spielplätze an der Gronauer Straße und am Bookenbusch werden abgerüstet

    Fr., 31.01.2020

    Stadt plant einen „Dorfspielplatz“

    Die beiden Spielplätze Gronauer Straße (l.) und Bookenbusch werden aufgegeben. Noch in diesem Jahr sollen die Spielgeräte entfernt, das Gelände eingeebnet und Rasen gesät werden. Als Spielflächen sollen sie aber zumindest vorerst erhalten bleiben.

    Die Spielplätze Gronauer Straße und Bookenbusch sollen noch in diesem Jahr abgerüstet und eingegrünt werden. Dafür soll an der Edith-Stein-Straße ein neuer „Dorfspielplatz“ entstehen. Das hat der Jugendhilfeausschuss in seiner jüngsten Sitzung zur „Spielraumplanung 2020–2025“ beschlossen.

  • Sorgen vor Eskalation

    Di., 24.12.2019

    Neuer Waffentest Nordkoreas? Trump demonstriert Gelassenheit

    «Wir werden sehen, was passiert. Vielleicht ist es ein schönes Geschenk»: Donald Trump.

    US-Präsident Donald Trump gibt sich angesichts eines möglicherweise unmittelbar bevorstehenden Raketentests Pjongjangs gelassen. China, Südkorea und Japan sind hingegen beunruhigt.

  • Atomwaffenprogramm

    So., 22.12.2019

    Streit mit den USA: Kim Jong Un will Armee stärken

    Das von der nordkoreanischen Regierung herausgegebene Foto zeigt Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un während eines Treffens der Militärkommission der Arbeiterpartei.

    Nordkorea will ein Ende der Sanktionen, Trump die atomare Abrüstung des kommunistischen Landes. Die Fronten sind verhärtet. Nun will Machthaber Kim Jong Un die Schlagkraft der Armee erhöhen. Und die Drohung mit einem «Weihnachtsgeschenk» steht weiter im Raum.

  • Seltener Besuch

    Sa., 23.11.2019

    Papst in Japan: Appell zur Abrüstung von Atomwaffen

    Papst Franziskus trifft sich mit den Bischöfen in der Apostolischen Nuntiatur in Tokio.

    Tokio (dpa) - Papst Franziskus will bei seinem Besuch in Japan einen «prophetischen» Appell zur nuklearen Abrüstung aussprechen.

  • Besuch in Hiroshima

    Fr., 22.11.2019

    Maas gegen einseitigen Abzug der Atomwaffen aus Deutschland

    Außenminister Heiko Maas besucht das Friedensmuseum von Hiroshima.

    Mehr als 200.000 Menschen kamen 1945 durch die Atombombenabwürfe auf Japan ums Leben. Außenminister Maas gedenkt bei einem Besuch in Hiroshima der Opfer und wirbt für eine atomwaffenfreie Welt. Über den richtigen Weg dahin gehen die Meinungen aber auseinander.

  • Keine weiteren Verhandlungen

    So., 06.10.2019

    USA und Nordkorea: Atomgespräche erneut in der Sackgasse

    Kim Myong Gil, nordkoreanischer Unterhändler, liest einer Erklärung vor der nordkoreanischen Botschaft in Stockholm.

    Wenn es nicht um Atomwaffen ginge, wäre es fast amüsant: Zwei Staaten verhandeln stundenlang miteinander und verkünden hinterher völlig unterschiedliche Ergebnisse. Es geht um Krieg und Frieden auf der koreanischen Halbinsel. Spielt Machthaber Kim nur auf Zeit?