Abschiebung



Alles zum Schlagwort "Abschiebung"


  • Migration

    Mi., 02.10.2019

    Mehr als 350 Abschiebungen seit Anfang 2018 abgebrochen

    Polizeibeamte begleiten einen Afghanen auf dem Flughafen Leipzig-Halle in ein Charterflugzeug.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen Widerstands der Ausreisepflichtigen sind im vergangenen Jahr 208 Abschiebungen aus Nordrhein-Westfalen abgebrochen worden. Im ersten Halbjahr 2019 waren es bereits 150 gescheiterte Abschiebungen, wie das NRW-Integrations- und Flüchtlingsministerium in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion mitteilte.

  • Kriminalität

    Mo., 23.09.2019

    Mutmaßliche Vergewaltigung: Familie droht Abschiebung

    Mülheim (dpa/lnw) - Im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim droht der Familie eines Tatverdächtigen nun doch die Abschiebung nach Bulgarien. Es handelt sich um die Familie des 14-jährigen Hauptverdächtigen, der in Untersuchungshaft sitzt, wie Stadtsprecher Volker Wiebels am Montag sagte.

  • Polizei-Helikopter über Warendorf

    Mo., 09.09.2019

    Abschiebung durch Flucht verhindert

    Polizei-Helikopter über Warendorf: Abschiebung durch Flucht verhindert

    Ein 27-jähriger Marrokaner ist Montagnachmittag aus einer Unterkunft im Ostbezirk vor Mitarbeitern des Ausländerbehörde geflogen und hat damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er blieb verschwunden.

  • Neues Staatsbürgerregister

    Sa., 31.08.2019

    Indien: Zwei Millionen droht Abschiebung nach Bangladesch

    Dorfbewohner überprüfen in der Liste des National Register of Citizens (NRC) in Assam ihre Namen.

    Knapp zwei Millionen Bewohnern des für seinen Tee berühmten indischen Bundesstaates Assam droht der Verlust der Heimat. Nur ein Nachweis, dass ihre Familien schon vor 1971 in Indien lebten, verhindert die Abschiebung ins benachbarte Bangladesch - für viele Betroffene ein unmögliches Unterfangen.

  • Landrat folgt Einladung der Bleiberechts-Initiative nach Emsdetten

    Di., 27.08.2019

    Austausch über Migration und Abschiebung

    Um „Migration und Abschiebung“ geht es während einer Diskussionsveranstaltung am 4. September (Mittwoch), zu der das „Netzwerk Humanität und Bleiberecht im Kreis Steinfurt“ Landrat Dr. Klaus Effing nach Emsdetten eingeladen hat.

  • Zweifel an Identität

    Do., 08.08.2019

    Wirbel um Jatta: Droht HSV-Shootingstar die Abschiebung?

    Bakery Jatta kommt zum HSV-Training auf den Platz.

    HSV-Profi Bakery Jatta droht schlimmstenfalls die Abschiebung, falls sich die Angaben zu seiner Identität als falsch erweisen sollten. Trotz Vorwürfen zeigt sich der Profi erstaunlich selbstbewusst.

  • Fußball

    Do., 08.08.2019

    Bezirksamt: HSV-Profi droht schlimmstenfalls Abschiebung

    Hamburg (dpa) - Fußball-Profi Bakéry Jatta vom Hamburger SV droht im schlimmsten Fall die Abschiebung, sollten seine Angaben zur eigenen Identität unwahr sein. «Die Gründe für die damalige Duldung sind ja dann weggefallen, und dann wird auch der Aufenthalt rückwirkend verwirkt», sagte Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter Hamburg Mitte, im «Hamburg-Journal» des NDR-Fernsehens. Die zuständige Behörde und der Deutsche Fußball-Bund prüfen die Frage der Identität von Jatta, der 2015 als Flüchtling aus Gambia nach Deutschland gekommen war. Laut «Sport Bild» soll es Zweifel an Jattas Identität geben.

  • Migration

    Fr., 12.07.2019

    Trump bestätigt großangelegte Abschiebungen ab Sonntag

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat bestätigt, dass es ab Sonntag zu großangelegten Abschiebungen von Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigungen kommen soll. «Ich habe eine Pflicht, das zu tun», sagte Trump vor Journalisten. Die Menschen seien illegal ins Land gekommen und müssten gehen. Trump hatte schon im Juni mit Massenabschiebungen gedroht, die Frist dann aber verschoben. Damals sprach er von «Millionen» Menschen, die festgenommen werden sollten. Die Polizeibehörde ICE erklärte dagegen, es würden rund 2000 Menschen ins Visier genommen.

  • Rund 2000 Menschen im Visier

    Fr., 12.07.2019

    Trump bestätigt großangelegte Abschiebungen ab Sonntag

    Die Abschiebungen würden am Sonntag beginnen, erklärte Trump.

    Schon im Juni hat US-Präsident Donald Trump mit Massenabschiebungen gedroht, die Frist dann aber verschoben. Nun macht Trump ernst. Auch unter seinem Amtsvorgänger hat es koordinierte Abschiebungen schon mehrfach gegeben.

  • Nach gescheitertem Abschiebeversuch

    Fr., 12.07.2019

    Bündnis gegen Abschiebungen ruft zu Mahnwache auf

    Vor der ZUE in Gremmendorf findet am Sonntag eine Mahnwache statt.

    Am Sonntag ruft das Bündnis gegen Abschiebungen zu einer Mahnwache vor der Flüchtlingsunterkunft in Gremmendorf auf. Anlass ist ein gescheiterter Abschiebeversuch in der vergangenen Woche.