Abteil



Alles zum Schlagwort "Abteil"


  • Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden

    Do., 03.09.2020

    Dieser seltsame Mann im Abteil

    Dr. Sanagustín (Ernesto Alterio)

    In dieser spanischen Produktion für Fans des Grotesken biegt der schwarze Humor eilig in den Abgrund ab – und alles, was erzählt wird, sieht an der nächsten Ecke schon ganz anders aus.

  • Klagen über volle Abteile

    Mo., 13.07.2020

    „Nahverkehrszüge sind keine Hotspots“

    Abstandsgebot?

    Wenn im Zug Abteile voll werden und selbst Stehplätze knapp sind, ist die Einhaltung von Abstandsregeln nicht immer so einfach. Uli Beele, Pressesprecher des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), sieht jedoch im ÖPNV keine Corona-Hotspots und verteidigt die Situation im Regionalverkehr.

  • Qualitätsoffensive

    Di., 30.05.2017

    Streckenagent soll Bahnpendler vor Verspätungsfrust bewahren

    Die Bahn führt jetzt eine App ein, die schnell über Probleme informiert - und darüber, wann tatsächlich der nächte Zug fährt.

    Es ist der Pendler-Ärger Nummer eins: Die Bahn fährt nicht, aber die Lautsprecher auf dem Bahnsteig oder im Abteil bleiben still. Abhilfe schafft die Bahn nun mit einer App, die schnell über Probleme informieren will - und darüber, wann der nächste Zug fährt.

  • Ein Brite in Nashville

    Fr., 21.04.2017

    Robyn Hitchcock erfindet sich immer wieder neu

    Intellektueller Pop: Robyn Hitchcock.

    Er selbst sieht sich als «Zug mit vielen Abteilen». Robyn Hitchcock ist lange dabei, und legt jetzt ein starkes Album vor.

  • Lion - der lange Weg nach Hause

    Do., 23.02.2017

    Dank an den Kartendienst

    Adoptivmutter Sue (Nicole Kidman) kümmert sich liebevoll um Saroo (Sunny Pawar).

    Der kleine Saroo will sich nur kurz im Abteil eines abgestellten Zuges schlafen legen, schon ist er ohne Zwischenstopp unterwegs ins 1600 Kilometer östlich gelegene Kalkutta. Wie sein Dorf hieß, weiß er nicht, auch spricht er kein Bengali. 

  • Prozesse

    Di., 13.01.2015

    Nach Schlaf in Abteil: Kündigung von Bahn-Mitarbeiterin unwirksam

    Köln (dpa) - Eine Bistro-Mitarbeiterin der Deutschen Bahn, die während einer Fahrt eingeschlafen war, hat den Prozess um ihre Kündigung endgültig gewonnen. Die Bahn habe keine Berufung gegen die Entscheidung vom November eingelegt, teilte das Arbeitsgericht Köln mit. Die Frau, die in einem Bordbistro beschäftigt ist, hatte in einem Abteil die Füße hochgelegt, weil es ihr an dem Tag ihren Angaben zufolge nicht gut ging. Da niemand sie weckte, schlief die Frau die ganze siebenstündige Fahrt durch. Daraufhin erhielt sie von der Deutschen Bahn die Kündigung.

  • Porzellanmuseum zeigt große Ausstellung im Museum Abteil Liesborn

    Do., 24.07.2014

    Der Prophet in der Fremde

    Ein paar Schätzchen kann Rainer-Ludwig Daum auch beim Heimatbund in der Torhaus-Galerie zeigen.

    Wie heißt es im Markus-Evangelium? „Ein Prophet gilt nirgends weniger als in seinem Vaterland und in seinem Hause“. Dafür in Liesborn. Nicht in Münster, sondern im Museum Abteil Liesborn ist die erste große Ausstellung des Porzellanmuseums Münster zu sehen: „Zerbrechliche Moderne. Porzellane der münsterischen Manufaktur August Roloff zwischen Bauhaus und Art déco“.

  • Tourismus

    Fr., 19.07.2013

    Auf Zeitreise: Fahrt in der Transsibirischen Eisenbahn

    Schönster Abschnitt: Die Transsib führt am Baikalsee entlang. Foto: Lernidee Erlebnisreisen

    Moskau (dpa/tmn) - Knapp 9300 Kilometer sind es von Moskau bis Wladiwostok. Wer Russland kennenlernen möchte, muss die Strecke mit der Transsibirischen Eisenbahn zurücklegen. Den Kontakt mit Einheimischen gibt es gratis dazu.

  • Kultur

    Di., 12.03.2013

    Ranziges Aroma der Sowjetunion: «Abteil Nr. 6»

    München (dpa) - Sie sind schon ein seltsames Paar: Die finnische Archäologiestudentin, die in der Mongolei antike Felszeichnungen erforschen will, und der Ex-Knacki und Metaller Wadim Nikolajewitsch Iwanow.

  • 43-Jähriger schmeißt Feuerlöscher durchs Abteil

    Sa., 24.11.2012

    Randale im Intercity 2307 zwischen Münster und Dortmund

    Münster/Dortmund. Randale im Intercity zwischen Münster und Dortmund: Ein 43-jähriger Mann aus Berlin randalierte am Freitagabend im Intercity zwischen Münster und Dortmund so stark, dass der Zug außerplanmäßig halten musste. Der Mann versetzte zahlreiche Bahnreisende in Angst und Schrecken. Der Berliner griff mehrere Reisende und das Zugpersonal an, schlug Scheiben ein und demolierte eine Zugtoilette. Beamte der Polizei Dortmund nahmen den alkoholisierten Mann fest und lieferten ihn in eine geschlossene Abteilung eines Krankenhauses ein.