Abtreibungsverbot



Alles zum Schlagwort "Abtreibungsverbot"


  • Proteste

    Fr., 30.10.2020

    Polen wehren sich gegen Abtreibungsverbot

    In Polen wird vehement gegen das Abtreibungsverbot protestiert.

    Mit einem Marsch durch die Innenstadt von Warschau protestieren Zehntausende Polen gegen eine Verschärfung des Abtreibungsrechts. Präsident Duda will die Situation mit einem neuen Gesetzentwurf entspannen. Doch kann das die Demonstranten zufriedenstellen?

  • «Wir gehen nicht zur Arbeit»

    Mi., 28.10.2020

    Polen streiken gegen Abtreibungsverbot

    Frauenrechtsaktivisten von der Frauenrechts-Organisation «Strajk Kobiet» während eines organisierten «Generalstreiks» in Warschau.

    Seit Tagen protestieren Menschen in Polen gegen eine Verschärfung des Abtreibungsrechts. Heute blieben viele ihrer Arbeit fern. Die nationalkonservative PiS-Regierung hat die Stimmung im Land falsch eingeschätzt - und bemüht nun Verschwörungstheorien.

  • Gesetz verabschiedet

    Mi., 15.05.2019

    Alabama stimmt für fast vollständiges Abtreibungsverbot

    In Montgomery, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Alabama, protestieren Demonstranten gegen das Abtreibungsverbot. Foto. Mickey Welsh/The Montgomery Advertiser/AP

    Geht es nach dem Willen des Senats von Alabama, droht Ärzten bei Abtreibungen künftig lange Haft. Auch wenn das Gesetz auf absehbare Zeit nicht in Kraft treten dürfte: Die Abtreibungsgegner verfolgen ein viel weiterreichendes Ziel - mit Konsequenzen für die ganzen USA.

  • Justiz

    Mi., 15.05.2019

    Fast vollständiges Abtreibungsverbot in Alabama beschlossen

    Washington (dpa) - Der Senat von Alabama hat ein Gesetz verabschiedet, das Abtreibungen in dem US-Bundesstaat in fast allen Fällen verbieten soll. Ärzte, die dagegen verstoßen, sollen mit bis zu 99 Jahren Haft bestraft werden. Die Kammer stimmte am Abend mit der republikanischen Mehrheit für die Neuregelung. Die republikanische Gouverneurin muss das Gesetz noch unterzeichnen. Allerdings wäre selbst dann unwahrscheinlich, dass es auf absehbare Zeit in Kraft tritt. Denn es verstößt gegen ein Urteil des Supreme Courts von 1973, das Abtreibungen in den gesamten USA erlaubt.

  • Abtreibung

    So., 27.05.2018

    Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

    Dublin (dpa) - In Irland wird das Abtreibungsverbot noch in diesem Jahr gelockert. Überraschend deutlich haben die Menschen in dem katholisch geprägten Land dafür gestimmt, das seit Jahrzehnten geltende strenge Abtreibungsverbot zu lockern - eine klare Zwei-Drittel-Mehrheit. Bislang sind Schwangerschaftsabbrüche in Irland selbst nach einer Vergewaltigung, Inzest oder bei einem kranken Fötus untersagt. Wer dagegen verstößt, dem drohen bis zu 14 Jahre Haft.

  • Abtreibung

    Sa., 26.05.2018

    Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

    Dublin (dpa) - Historisches Referendum in Irland: Die Bürger des katholisch geprägten Landes haben mit überraschend klarer Zwei-Drittel-Mehrheit dafür gestimmt, das seit Jahrzehnten geltende strenge Abtreibungsverbot zu lockern. 66,4 Prozent votierten für die notwendige Verfassungsänderung. Ministerpräsident Leo Varadkar begrüßte das eindeutige Ergebnis. Er sprach von «einer stillen Revolution», die sich in den vergangenen 10 bis 20 Jahren in Irland Bahn gebrochen habe.

  • Klares Ergebnis

    Sa., 26.05.2018

    Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

    In der Innenstadt von Dublin versammelten sich Tausende Menschen, um das Ergebnis zu feiern.

    Jubel auf Dublins Straßen: Das strenge Abtreibungsverbot in Irland wird bald Geschichte sein. Der Ministerpräsident spricht von einer «stillen Revolution» in dem katholischen Land.

  • Abtreibung

    Sa., 26.05.2018

    Iren stimmen klar für Lockerung des Abtreibungsverbots

    Dublin (dpa) - In einer historischen Volksabstimmung haben sich die Iren mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit für liberalere Abtreibungsregeln ausgesprochen. Dies gab der Wahlleiter in Dublin bekannt.

  • Abtreibung

    Sa., 26.05.2018

    Endergebnis: Iren stimmen klar für Lockerung des Abtreibungsverbots

    Dublin (dpa) - In einer historischen Volksabstimmung haben sich die Iren mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit für liberalere Abtreibungsregeln ausgesprochen. Dies gab am Samstag der Wahlleiter in Dublin bekannt.

  • Abtreibung

    Sa., 26.05.2018

    Iren stimmen deutlich für Lockerung des Abtreibungsverbots

    Dublin (dpa) - In einer historischen Volksabstimmung haben sich die Iren überraschend klar mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit dafür ausgesprochen, ihre seit Jahrzehnten geltenden strengen Abtreibungsregeln zu lockern. Nach Auszählung von 37 der 40 Wahlkreise in dem katholisch geprägten Land votierten 67,3 Prozent für die notwendige Verfassungsänderung und nur 32,7 Prozent dagegen. Ministerpräsident Leo Varadkar begrüßte das eindeutige Ergebnis. Nach dem Willen der Regierung soll nun bis Jahresende das Parlament Abtreibungen bis zur zwölften Schwangerschaftswoche legalisieren.