Ackerfläche



Alles zum Schlagwort "Ackerfläche"


  • Start-up Urbanhive

    Di., 02.02.2021

    Das Gemüsebeet für die eigenen vier Wände

    Mit einem vertikalen Beet will das münsterische Start-up Urbanhive mit seinen Gründern Sven (l.) und Jonas Hülskötter nachhaltige Landwirtschaft im Eigenheim ermöglichen.

    Die Weltbevölkerung wächst, Ackerfläche wird knapp. Wie soll also der Hunger der Welt in Zukunft gestillt werden? Eine Antwort könnte Vertical Indoor Farming sein, also quasi Landwirtschaft, die sich nicht in die Fläche, sondern in die Höhe ausdehnt. Das Konzept holen die Brüder Sven und Jonas Hülskötter mit ihrem Start-up Urbanhive jetzt ins heimische Wohnzimmer. [Mit Video]

  • Boden wird immer knapper

    Mo., 05.10.2020

    Preis für Agrarflächen explodiert

    Boden wird immer knapper: Preis für Agrarflächen explodiert

    Auch im Münsterland gehen die Preise für Ackerflächen durch die Decke. Im Schnitt mehr als 53000 Euro muss ein Käufer für einen Hektar zahlen. Und ein Ende ist nicht abzusehen.

  • Boden wird immer knapper

    Do., 01.10.2020

    Preis für Ackerfläche explodiert

    Die Preise für Ackerflächen auch in NRW steigen.

    Auch im Münsterland gehen die Preise für Ackerflächen durch die Decke. Im Schnitt mehr als 53000 Euro muss ein Käufer für einen Hektar zahlen. Und ein Ende ist nicht abzusehen.

  • Zufallsfund auf einem Acker in Wechte

    So., 22.03.2020

    Das älteste Typar in Westfalen

    Nach der 2017 in Wechte gefundenen Siegelplatte des Typars rekonstruiertes Siegel, das sehr wahrscheinlich einem Florikinus von Bernen zugeschrieben werden kann.

    Es war ein Zufallsfund, den ein Sondengänger vor drei Jahren auf einer Ackerfläche in der Lengericher Bauerschaft Wechte gemacht hat. Jetzt steht fest, dass er ein seltenes Stück gefunden hat: das älteste Typar in Westfalen.

  • Neues Baugebiet

    Sa., 21.09.2019

    Blick auf Baumberge garantiert

    Noch steht die kleine Siedlung an der Münsterstraße für sich alleine. In absehbarer Zeit können aber auf dem jetzigen Acker Häuser gebaut werden. Die Planungen laufen dazu an.

    Bauwillige können in absehbarer Zeit in Havixbeck ein Haus bauen – mit Blick auf die Baumberge. Die Ackerfläche von der Münsterstraße bis hoch zum Bahnhof wird demnächst Bauland. Die Gemeindeverwaltung hat sich die Fläche von einem Eigentümer gesichert und wird diese auch komplett selber vermarkten.

  • Brände

    Di., 23.07.2019

    Feldbrand in Monheim bei Düsseldorf: Ballenpresse zerstört

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei einem Stoppelfeldfeuer in Monheim bei Düsseldorf sind rund 6000 Quadratmeter Ackerfläche verbrannt. Bei dem Brand am Dienstagnachmittag wurde eine Strohpresse zerstört, wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtete. Laut ersten Erkenntnissen war möglicherweise die Ballenpresse Auslöser des Brandes.

  • Blühstreifen: Landwirte machen mit

    Do., 25.04.2019

    Blumenwiesen statt Ackerflächen

    Christian Schulze Othmerding (re.) und Martin Holtkamp bei der Einsaat.

    Zum ersten Mal beteiligt sich der Landwirtschaftliche Ortsverein Rinkerode am Projekt „Blühendes Band durchs Münsterland“. Dabei stellen Landwirte Teile ihrer Ackerflächen zur Verfügung, um auf diesen eine Mischung verschiedener Blumensamen einzusäen. Das Projekt dient dem Klima- und Artenschutz.

  • Preise für Ackerflächen

    Fr., 19.04.2019

    Tiefstwert in Westerkappeln

    Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Steinfurt hat seinen Bericht für das vergangene Jahr vorgelegt. 423 Hektar landwirtschaftliche Flächen wechselten für 28,3 Millionen Euro den Eigentümer. Mit vier Euro pro Quadratmeter weist Westerkappeln den niedrigsten Richtwert im Kreis auf.

  • Paten gesucht

    Mi., 17.04.2019

    Bauer wandelt Land in Blühwiesen

    Während Bauer Andreas Schulze Gemen (l.) die Blumenwiese säen will, möchte Imker Antonius Schulze Beikel Bienenstöcke aufstellen, die später Honig liefern sollen.

    Landwirt Andreas Schulze Gemen wagt einen besonderen Vorstoß: Er bietet Interessierten an, ein Stück Ackerfläche in Blühwiese umzuwandeln – für einen Euro pro Quadratmeter und Jahr. Und bei der einfachen Saat soll es nicht bleiben.

  • Insektenwiesen auf Ackerflächen

    Mo., 08.04.2019

    Landwirte suchen Paten

    Freuen sich auf die Umsetzung des Projekts: (v.l.) Andre Homölle, Fachdienstleiter Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün bei der Stadt Gronau, und die Vertreter der Landwirtschaftlichen Ortsverbände Werner Tillmann, Hermann Tenberge und Michael Hewing.

    Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände Gronau und Epe haben ein Bienenschutz-Projekt ins Leben gerufen. Die Idee: Sie wollen Ackerflächen für Insektenwiesen zur Verfügung stellen, wenn Paten dafür bezahlen.