Adventssamstag



Alles zum Schlagwort "Adventssamstag"


  • Reckenfelderin verärgert über Knöllchen in Greven

    So., 20.12.2020

    Ab jetzt nur noch nach Emsdetten

    Ein Knöllchen in der Grevener Innenstadt

    Freies Parken an den Adventssamstagen in Greven – und doch bekam eine Reckenfelderin ein Knöllchen. Das ärgert sie so sehr, dass sie nun nur noch in Emsdetten shoppen will.

  • Heuer zieht Wochenend-Bilanz

    So., 13.12.2020

    „Nicht der befürchtete Massenansturm“

    Wolfgang Heuer leitet den Corona-Krisenstab der Stadt.

    Nach dem am Freitag schon erwarteten zweiten harten Lockdown hatten manche für Samstag einen regelrechten „Run“ auf die Innenstädte befürchtet. Die Stadt Münster zog am Sonntag eine andere Bilanz.

  • Aktion des Rotary Clubs Greven

    Fr., 11.12.2020

    Tafel freut sich über 2000 Artikel jeglicher Art

    Der Rotary Club sammelte am Edeka-Markt an der Schützenstraße und am K&K-Markt an der Bismarckstraße Lebensmittelspenden für die Grevener Tafel.

    Die Aktion wird am vierten Adventssamstag an mehreren weiteren Supermärkten fortgesetzt.

  • Einzelhändler überwiegend zufrieden mit dem zweiten Adventssamstag

    So., 06.12.2020

    Licht und Schatten beim Shoppen

    Von Einkaufstrubel ist derzeit noch nicht viel zu spüren. Die Kundenzahl hielt sich am Samstag in Grenzen.

    Die Filialisten in der Innenstadt lockten am zweiten Adventssamstag die Kunden mit auffällig satten Rabatten, so als wäre der „Black Friday“ noch nicht beendet. In den Drogeriemärkten sah man lange Schlangen an den Kassen und der neue Sport-Spezialist wird „sehr gut angenommen“, erklärte eine Mitarbeiterin. Auch die Kollegin in der Parfümerie war sehr zufrieden: „Super, alles super. Viele machen schon ihre Weihnachtseinkäufe, und auch zum Nikolaus wird das Eine oder Andere verschenkt.“ Doch insgesamt litt der Tag unter den Corona-Bedingungen.

  • Handel

    So., 06.12.2020

    Handel zieht durchwachsenes Fazit nach 2. Adventssamstag

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Während sich die Lebensmittelhändler am 2. Adventssamstag über gute Umsätze freuten, blieben die Erlöse etwa im Textileinzelhandel deutlich hinter den Erwartungen zurück. «Auf niedrigerem Niveau zum Vorjahresvergleich verbleiben die meisten anderen Branchen im stationären Handel wie etwa der Textilhandel, Spielwarenhandel, Buchhandel oder Schmuckhandel», sagte Jan Kaiser, Geschäftsführer beim Handelsverband (Rheinland), nach Ladenschluss laut Mitteilung am Samstag.

  • Viele Geschäfte bleiben bis 20 Uhr geöffnet

    Fr., 04.12.2020

    Dämmershopping an den Adventssamstagen

    Die historische Altstadt ist stimmungsvoll beleuchtet. Besonders in den Abendstunden entfalten die Lichter ihre Wirkung.

    Kostenlos parken und das Dämmershopping nutzen, dazu laden die Geschäftsleute an den drei Adventssamstagen ein.

  • Nordmanntannen und Advents-Accessoires

    Di., 01.12.2020

    Sportverein in Herbern verkauft Weihnachtsbäume

    Jürgen Steffen und Dieter Aschwer haben den Weihnachtsbaumverkauf des SV Herbern organisiert.

    Am 12. Dezember (dritter Adventssamstag) lädt der SV Herbern traditionell zum Weihnachtsbaumverkauf ein. Er findet von 10 bis 16 Uhr am Kunstrasenplatz am Siepen statt.

  • Verhaltener Einkauf am ersten Adventssamstag

    So., 29.11.2020

    Kein Stop-and-go, keine Touristen – aber Verständnis

    Eher übersichtlich waren die Kundenströme am ersten Adventssamstag wie hier auf dem Prinzipalmarkt.

    Nur stellenweise wird es im Weihnachtsgeschäft am ersten Adventssamstag in der Innenstadt eng. Das Kaufverhalten hat sich in Corona-Zeiten verändert.

  • Chaos am „Black Friday“

    So., 29.11.2020

    Erster Adventssamstag mit wesentlich weniger Kunden

    Shopping am ersten Adventssamstag in Münsters Innenstadt.

    Deutlich weniger Kunden als im Vorjahr haben am ersten Adventssamstag die Innenstädte im Münsterland bevölkert. Zuvor verlief am „Black Friday“ alles relativ reibungslos, während in anderen NRW-Städten aufgrund der überfüllten Fußgängerzonen sogar Einkaufszentren schließen mussten.

  • Stadt verzichtet an Adventssamstagen auf Gebühren

    Fr., 27.11.2020

    Parken zum Nulltarif

    Stülpten die erste Husse testweise über eine Parkuhr (v.l.): Benedikt Wuttke (Teamleiter Straßenverkehr), Thorsten Büttner (Goldschmiede Büttner), Heiner Kamp („WiWa“-Hauptgeschäftsführer), Bürgermeister Peter Horstmann und Torsten Krumme (Wirtschaftsförderer).

    Auch in diesem Jahr verzichtet die Stadt Warendorf an den Adventssamstagen auf die Erhebung von Parkgebühren. Alle 14 Parkautomaten in der Innenstadt werden dazu samstags mit dekorativen Hussen verhüllt, teilt die Stadt mit.