Affäre



Alles zum Schlagwort "Affäre"


  • Internationale Affäre

    Sa., 10.08.2019

    Proteste in Hongkong lösen Streit zwischen USA und China aus

    Eine Demonstration mit Laserpointern in Hongkong am Donnerstagabend.

    Die Proteste in Hongkong werden zur internationalen Affäre. Peking verurteilt ein Treffen einer US-Diplomatin mit Aktivisten. Washington will das nicht auf sich sitzen lassen.

  • Affäre um Missbrauchsvorwürfe

    Fr., 19.07.2019

    US-Unternehmer Epstein kommt vorerst nicht auf Kaution frei

    Die New Yorker Staatsanwaltschaft hatte in der vergangenen Woche neue Vorwürfe gegen Jeffrey Epstein (M) erhoben.

    Über die Affäre um Missbrauchsvorwürfe gegen den Unternehmer Epstein ist schon der Arbeitsminister aus der US-Regierung Trump gestolpert. Jetzt hat ein Richter in New York entschieden: Bis zum Prozess muss Epstein im Gefängnis bleiben. Wie lange wird das sein?

  • Brisantes Papier

    Do., 11.07.2019

    Affären und Skandale: SPD macht Stimmung gegen von der Leyen

    Ursula von der Leyen steht im Zentrum einer SPD-Kampagne gegen ihre Kandidatur als EU-Kommissionschefin.

    Um Ursula von der Leyen als EU-Kommissionschefin zu verhindern, greifen die Sozialdemokraten im Europaparlament zu härteren Mitteln. In einem Papier für europäische Parteifreunde wird viel schlechtes aufgeführt. Die Parteispitze will von dem Schreiben aber nichts gewusst haben.

  • «Affäre» und «Skandal»

    Do., 11.07.2019

    Feuer frei: SPD-Politiker greifen von der Leyen an

    Die Attacke der SPD gilt unter anderem von der Leyens Leistungen als Verteidigungsministerin.

    Am Dienstag wird das EU-Parlament über Ursula von der Leyen als mögliche neue Präsidentin der EU-Kommission abstimmen. Die SPD ist heftig dagegen und wird teils auch persönlich. Das könnte der Partei allerdings auch noch auf die Füße fallen.

  • Regierung

    Di., 09.07.2019

    Affäre um Botschafter-Leaks eskaliert

    London (dpa) - Die Affäre um kritische interne Berichte des britischen Botschafters in Washington über die Regierung von Donald Trump ist weiter eskaliert. Trump legte per Twitter noch einmal nach und bezeichnete den britischen Diplomaten Kim Darroch als «dummen Kerl» und «aufgeblasenen Depp». Auch die britische Premierministerin Theresa May nahm Trump wieder aufs Korn. Auslöser waren durchgesickerte interne Berichte, wonach der britische Botschafter die Trump-Regierung unter anderem als «unfähig» bezeichnet hatte.

  • Ex-Topmanager

    Mi., 05.06.2019

    Affäre um Ghosn zieht bei Renault weitere Kreise

    Nach der Verhaftung des früheren Renault-Konzernchefs Carlos Ghosn (M) ist das von ihm geschaffene Auto-Bündnis zwischen Renault, Nissan und Mitsubishi in eine schwere Krise geraten.

    Der einst schillernde Automanager Carlos Ghosn ist schon seit Monaten nicht mehr Konzernchef bei Renault. Nun ist von zweifelhaften Zahlungen bei einer niederländischen Tochtergesellschaft die Rede.

  • Affäre um Wahlkampfspenden

    Do., 21.02.2019

    Staatsanwaltschaft bezweifelt Angaben zu AfD-Spendern

    Affäre um Wahlkampfspenden: Staatsanwaltschaft bezweifelt Angaben zu AfD-Spendern

    Über Spenden freuen sich Parteien in der Regel. Doch der AfD machen finanzielle Zuwendungen gerade Ärger. Nun äußert sich die ermittelnde Staatsanwaltschaft.

  • Rechtsextremismus

    Mi., 19.12.2018

    Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss

    Der Eingang des 1. Polizeireviers auf der Zeil.

    Wegen rechter Botschaften und Symbole in einer Chatgruppe von Polizisten wird ermittelt. Aber ist das alles? In Wiesbaden soll der Innenausschuss die Ausmaße des Polizei-Affäre ans Licht bringen.

  • Parteien

    Mo., 12.11.2018

    Affäre um AfD-Spende: Bundestag verlangt Aufklärung

    Berlin (dpa) - In der Affäre um Parteispenden aus der Schweiz an die AfD verlangt die Verwaltung des Bundestags nun Aufklärung von der Partei. «Parteispenden aus Ländern außerhalb der Europäischen Union dürfen grundsätzlich nicht angenommen werden», sagte ein Sprecher des Bundestags. Die Bagatellgrenze liege bei 1000 Euro je Spender und Jahr. Nach Recherchen von WDR, NDR und «Süddeutscher Zeitung» sollen 2017 gut 130 000 Euro von einer Schweizer Pharmafirma in mehrere Tranchen von meist 9000 Schweizer Franken gestückelt an den AfD-Kreisverband Bodensee geflossen sein.

  • Affäre um Beraterverträge

    Mi., 31.10.2018

    Bericht: Von der Leyen räumt systematische Fehler ein

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) war wegen der Umstände bei der Vergabe von Aufträgen an externe Unternehmensberatungen scharf kritisiert und zur Aufklärung gedrängt worden.

    Berlin (dpa) - In der Affäre um Beraterverträge hat das Verteidigungsministerium gegenüber dem Rechnungshof einem Medienbericht zufolge gravierende und weit verbreitete Mängel eingeräumt.