Agrarchemie



Alles zum Schlagwort "Agrarchemie"


  • Chemie

    Do., 01.10.2020

    Sparprogramm bei Bayer: Gewerkschaft und Anleger alarmiert

    Das Logo des Unternehmens Bayer.

    Auch Bayer bekommt die Corona-Pandemie zu spüren. Ausgerechnet die mit vielen Milliarden ausgebaute Agrarchemie schwächelt. Weil weitere Stellen auf dem Prüfstand stehen, warnt die Gewerkschaft vor einseitigen Sparmaßnahmen auf dem Rücken der Beschäftigten.

  • Gewerkschaft alarmiert

    Do., 01.10.2020

    Bayer verschärft Sparprogramm

    Das Bayer Werk in Leverkusen, fotografiert vom Rheinufer in Köln.

    Auch Bayer bekommt die Corona-Pandemie zu spüren. Ausgerechnet die mit vielen Milliarden ausgebaute Agrarchemie schwächelt. Weil weitere Stellen auf dem Prüfstand stehen, warnt die Gewerkschaft vor einseitigen Sparmaßnahmen auf dem Rücken der Beschäftigten.

  • Pharma

    Mo., 27.04.2020

    Bayer trotzt Corona-Krise: Agrarchemie und Arzneien gefragt

    Das Bayer-Kreuz am Werk in Wuppertal leuchtet in der Dämmerung.

    Leverkusen (dpa) - Bayer hat im ersten Quartal dank der Erholung des Agrargeschäfts und einer starken Nachfrage nach rezeptfreien Medikamenten der Corona-Krise getrotzt. Der Umsatz stieg um 4,8 Prozent auf rund 12,85 Milliarden Euro, wie der Agrarchemie- und Pharmakonzern am Montag in Leverkusen mitteilte. Aus eigener Kraft - also Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe herausgerechnet - war es ein Plus von 6 Prozent. Der um Sondereffekte bereinigte Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte um rund 10 Prozent auf knapp 4,4 Milliarden Euro zu.

  • EU

    Di., 22.08.2017

    Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

    Logo und Schriftzug am Eingang zum Monsanto-Hauptsitz in St. Louis.

    Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert gelassen. Der Konzern hält an seinem Zeitplan fest - obwohl der nun eng wird.

  • Wettbewerbssorgen

    Di., 22.08.2017

    Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

    Monsanto ist vor allem als Hersteller von Unkrautvernichtern mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat bekannt.

    Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern hält an seinem Zeitplan fest.

  • Chemie

    Do., 18.09.2014

    Bayer spaltet Kunststoffsparte ab

    Leverkusen (dpa) - Der Pharma- und Chemieriese Bayer steht vor einem der größten Umbrüche in seiner Geschichte: Nach der traditionsreichen Chemie vor zehn Jahren plant der Vorstand nun auch die Abspaltung der Kunststoffsparte sowie deren Börsengang.

  • Chemie

    Do., 18.09.2014

    Bayer-Aufsichtsrat stimmt Abspaltung der Kunststoffsparte zu

    Die Kunststoffsparte von Bayer soll abgespaltet werden. Foto: H. Dittrich/Archiv

    Leverkusen (dpa) - Der Aufsichtsrat des Bayer-Konzerns hat die Pläne des Vorstands zur Abspaltung der Kunststoffsparte abgesegnet. Danach ist vorgesehen, das Geschäftsfeld mit einem Jahresumsatz von gut 11,2 Milliarden Euro an die Börse zu bringen. Bayer will sich künftig ganz auf die Bereiche Gesundheit und Pharma sowie Agrarchemie konzentrieren, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Leverkusen mit.