Agrarpolitik



Alles zum Schlagwort "Agrarpolitik"


  • Unter Landwirten

    Do., 28.11.2019

    Viel Bewegung in der Landwirtschaft

    Die Vorsitzenden Thomas Korthorst und Paul Verenkotte bekamen fachliche Unterstützung durch die Redner Karl Werring, Katharina Sudahl sowie von Ulrich Bultmann (v.l.).

    Die Jahreshauptversammlung der Landwirtschaftlichen Ortsverbände Ostbevern und Westbevern-Brock hat viele Themen auf der Agenda gehabt.

  • Zorn über neue Umweltauflagen

    Di., 26.11.2019

    5600 Trecker in Berlin: Bauern-Protest gegen Agrarpolitik

    Tausende Trecker stehen bei einer Protestaktion von Bauern auf der Straße des 17. Juni in Berlin.

    Sie sind mit Wut im Bauch nach Berlin gekommen: Tausende Landwirte verstopfen mit ihren Traktoren die Hauptstadt. Die Landwirte sehen sich von Umweltauflagen schikaniert und wollen mehr Wertschätzung.

  • Hintergrund

    Di., 26.11.2019

    Wie geht es dem deutschen Agrarsektor?

    Deutschland drohen Strafzahlungen von mehreren Hunderttausend Euro pro Tag, wenn der Streit mit der EU ums Düngen und die Grundwasserbelastung mit Nitrat nicht beigelegt wird.

    Berlin (dpa) - Tausende Bauern protestieren gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung. Landwirtschaftliche Betriebe würden in ihrer Existenz gefährdet, argumentieren sie.

  • Agrar

    Di., 26.11.2019

    Bauern protestieren in Berlin: «Unglaubliche Solidarität»

    Berlin (dpa) - Aus Ärger über die Agrarpolitik der Bundesregierung sind mehrere Tausend Bauern aus ganz Deutschland zu einer Kundgebung in Berlin zusammengekommen. Vor dem Brandenburger Tor sprachen Redner zum Auftakt von einer «unglaublichen Solidarität». Das zeige, dass die Landwirte etwas bewegen könnten, wenn sie zusammenhalten. Der Protest richtet sich unter anderem gegen geplante schärfere Vorgaben zum Insekten- und Umweltschutz und weitere Düngebeschränkungen zum Schutz des Grundwassers.

  • Agrar

    Di., 26.11.2019

    Tausende Bauern bei Protestkundgebung in Berlin erwartet

    Berlin (dpa) - Aus Ärger über die Agrarpolitik der Bundesregierung wollen heute mehrere Tausend Bauern aus ganz Deutschland in Berlin demonstrieren. Zu einer Kundgebung am Brandenburger Tor erwarten die Veranstalter 10 000 Teilnehmer und rund 5000 Traktoren, die in einer Sternfahrt in die Hauptstadt rollen. Der Protest richtet sich unter anderem gegen geplante schärfere Vorgaben zum Insekten- und Umweltschutz. Dadurch würden landwirtschaftliche Betriebe in ihrer Existenz gefährdet, kritisieren die Initiatoren.

  • Agrar

    Di., 26.11.2019

    Tausende Bauern bei Protestkundgebung in Berlin erwartet

    Berlin (dpa) - Mehrere Tausend Bauern aus ganz Deutschland wollen heute in Berlin gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstrieren. Zu einer Kundgebung am Brandenburger Tor werden nach Angaben der Veranstalter 10 000 Teilnehmer und rund 5000 Traktoren erwartet. Der Protest richtet sich unter anderem gegen geplante schärfere Vorgaben zum Insekten- und Umweltschutz und weitere Düngebeschränkungen zum Schutz des Grundwassers. Dadurch würden landwirtschaftliche Betriebe in ihrer Existenz gefährdet. In Berlin wird mit Verkehrsbehinderungen gerechnet.

  • Bundesweite Proteste

    So., 24.11.2019

    Brodeln bei den Bauern gegen Agrarpolitik

    Bauern fahren bei einer Protestaktion gegen das Agrarpaket der Bundesregierung mit ihren Treckern um die Siegessäule.

    Sie kommen von den Dörfern in die Hauptstadt: Erneut wollen Landwirte Protest gegen die Agrarpolitik auf die Straße bringen. Es geht um Gehör, auch bei Verbrauchern. Kann die Politik den Ärger auffangen?

  • EU

    Di., 05.11.2019

    Experten: Intensive Landwirtschaft zerstört Umwelt

    Brüssel (dpa) - Mehr als 2500 Experten haben in einem offenen Brief eine Abkehr von der bisherigen Agrarpolitik in Europa gefordert. Diese habe in der EU zu einer Intensivierung der Landwirtschaft und vermehrtem Pestizideinsatz geführt, schrieben sie in einem Brief an das Europaparlament. Gleichzeitig habe die Artenvielfalt - etwa bei Vögeln und Insekten - in den vergangenen Jahrzehnten drastisch abgenommen. Zu den Unterstützern des Briefes zählen europäische Tierschutzorganisationen wie die European Ornithologists Union und die European Mammal Foundation.

  • Landwirte protestieren mit Traktoren-Demo

    Di., 22.10.2019

    950 Trecker blockieren Münster

    Die Route der Trecker-Demo führte an der Bahnhofstraße vorbei, was besonders schlimme Auswirkungen für den Busverkehr hatte,

    Nichts geht mehr: Landwirte aus dem ganzen Münsterland haben am Dienstag mit einem 950 Traktoren starken Konvoi Münsters Innenstadt für mehrere Stunden lahmgelegt, um ihre Unzufriedenheit mit der Agrarpolitik zum Ausdruck zu bringen. Das hatte massive Auswirkungen auf den Verkehr.

  • Landwirte protestieren mit Traktoren gegen Agrarpolitik

    Di., 22.10.2019

    Bauern legen Städte lahm

    Landwirte protestieren mit Traktoren gegen Agrarpolitik: Bauern legen Städte lahm

    Die Bauern haben ihren Protest gegen die nationale und europä­ische Agrarpolitik am Dienstag auf die Straße getragen und ­vielerorts für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Zur zentralen Kundgebung kamen 6000 Landwirte aus dem Bundesgebiet nach Bonn – dort wurde die gesamte Innenstadt inklusive Rheinbrücken lahmgelegt.