Airportpark



Alles zum Schlagwort "Airportpark"


  • Hilfe für orientierungslose Senioren aus dem Airportpark

    Mi., 02.10.2019

    Der Mobi im Rollator

    Ralf Drüge (l.) demonstriert die Suchsoftware, mit der man den GPS-Sender am Rollator (r.) orten kann.

    Ein neuartiges Gerät, um Rollstühle und Rollatoren zu orten, hat die im Airportpark ansässige Firma CibX Health entwickelt. Angehörige oder Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen können auf einer Karte nachvollziehen, wo sich die Personen mit ihren Gehhilfen befinden.

  • Logistik-Center Hermes im Airportpark eröffnet

    Fr., 20.09.2019

    In drei Minuten durchs Zentrum

    Einmal aufstellen zum Pressefoto: Der Mercedes Vito ist eines von 1500 E-Autos, die Hermes in den kommenden Jahren anschaffen will.

    Uiii, das sind Zahlen, die beeindrucken. Nur ein Jahr Bauzeit, 9000 Quadratmeter Fläche, 42 Millionen Euro investiert, 140 Mitarbeiter, täglich über 100.000 Pakete – und jedes benötigt im Normalfall nur drei Minuten, um das ganze Logistik-Center von einem Lkw zum anderen zu durchlaufen.

  • Senioren-Union besichtigt Schumacher-Packaging

    Fr., 14.06.2019

    Jede Menge Verpackungen

    Die Mitglieder der Senioren Union besichtigten das Werk der Firma Schumacher-Packaging im Airportpark.

    Die Senioren-Union der CDU im Stadtverband Greven hatte Ihre Mitglieder zur Betriebsbesichtigung der Schumacher-Packaging GmbH im Airportpark eingeladen.

  • Richtfest Airport-Center der Beresa

    Di., 21.05.2019

    20 000 Fahrzeuge pro Jahr

    Mit einer traditionellen Rede des Handwerkermeisters feierte der Beresa-Vorstand und die beteiligten Unternehmer das Richtfest für das Beresa-Airportcenter.

    Das Airport-Center der Beresa im Airportpark nimmt Gestalt an. Am Dienstag wurde zusammen mit den Mitarbeitern der beteiligten Unternehmen, Nachbarn und Vertretern aus der Politik das Richtfest gefeiert. Im vierten Quartal diesen Jahres soll schon der Geschäftsbetrieb planmäßig aufgenommen werden.

  • Unternehmertreffen am FMO

    Di., 14.05.2019

    Die Anziehungskraft des Flughafens

    unternehmer aus dem Kreis trafen sich am Flughafen.

    Es ging um die Entwicklung und die Möglichkeiten des Flughafens Münster/Osnabrück. Auf Einladung der Wirtschaftsvereinigung Steinfurt (WVS) sowie des Airport FMO und des AirportParks trafen sich jetzt rund 40 Unternehmer sowie Vertreter von Banken und Dienstleitern im Konferenzraum des Terminal 1.

  • Entwicklung Airportpark

    Do., 28.03.2019

    „Erste Adresse für Unternehmen“

    Udo Schröer.

    Über die Entwicklungen im Airportpark informierte Udo Schröer, Geschäftsführer der Airportpark GmbH, am Mittwoch die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses.

  • Infoveranstaltung des Wifo

    Di., 19.03.2019

    Viele Arbeitsplätze aber kein Wohnraum

    Udo Schröer referierte vor den Wifo-Mitgliedern.

    Über den Aiportpark ließen sich die Mitglieder des Wifo informieren. Unter anderem stand die Schaffung von Arbeitsplätzen im Fokus. Deren Inhaber benötigen natürlich auch Wohnraum.

  • CDU-Info zum Airportpark

    Di., 19.02.2019

    Stark nachgefragt

    Udo Schröer (zweiter von links) informierte die Mitglieder der CDU-Fraktion über den Stand der Vermarktung.

    Zu einem Gespräch über den Stand der Vermarktung des Geländes und Ansiedlung von Gewerbe hatte die CDU-Fraktion den Geschäftsführer der AirportPark FMO GmbH, Udo Schröer, eingeladen.

  • Airportpark: Geschäftsführer zieht positive Bilanz

    Fr., 15.02.2019

    „Die Nachfrage ist enorm“

    Bürgermeister Peter Vennemeyer und Udo Schröer vor den Erweiterungsplänen des Airportparks. Sind diese verwirklicht, ist die Fläche 75 Hektar groß. Insgesamt stehen im Airportpark 200 Hektar im Endausbau zur Verfügung.

    Lange Zeit sagten sich dort Hase und Igel gute Nacht, ab und zu schaute auch mal ein Fasan vorbei. Inzwischen ist es dort für die vier- und zweibeinigen Kollegen vorbei mit der Ruhe. Denn der Airportpark als interkommunales Gewerbegebiet entwickelt sich immer rasanter.

  • Erste Azubis bei Schumacher Packaging

    Mi., 30.01.2019

    Erst strukturieren – und jetzt ausbilden

    Von links: Ausbilderin Margarete Kihm, Auszubildende Kerstin Terwart, Werksleiter Uwe Kihm, Klaus Weßendorf (IHK), Azubi Florian Qoraj, Ausbilder Jochen Bisping und Dorothe Hünting-Boll (IHK).

    200 Menschen arbeiten inzwischen bei Schumacher Packaging im Airportpark. Und jetzt wird dort auch ausgebildet. Am Montag wurde Schumacher Packaging stellvertretend für alle Betriebe im Kreis Steinfurt, die im laufenden Lehrjahr ihre ersten Azubis eingestellt haben, von der IHK Nord Westfalen als Ausbildungsbetrieb anerkannt. Dazu gab es auch eine Urkunde.