Akzeptanz



Alles zum Schlagwort "Akzeptanz"


  • Anreiz auch für Gemeinden

    Do., 02.01.2020

    Akzeptanz für Windkraft soll steigen - mit «Windbürgergeld»?

    Eigenheimbesitzer Stefan Hellert auf seinem Grundstück. In rund 1500 Metern Entfernung dreht sich der Rotor einer Windenergieanlage.

    Bürgerproteste und Klagen halten den Ausbau von Windparks in Deutschland auf. Aber wer Atom- und Kohlestrom ersetzen will, kommt um Windkraft nicht herum. Bund und Länder wollen schnell eine Lösung - aus Sicht der SPD sollten Anwohner direkt profitieren.

  • Stimmen zur Standortsuche für Feuerwehrgerätehaus

    Di., 17.12.2019

    Vögedingplatz stößt auf Akzeptanz

    Die Bebauung des Vögedingplatzes mit einem neuen Feuerwehrgerätehaus beschäftigt aktuell die Nienberger.

    Die ersten Signale aus der Stadtverwaltung sind positiv, sogar Brandschutz-Dezernent Wolfgang Heuer hält den Standort Vögedingplatz für ein neues Feuerwehrgerätehaus für geeignet.

  • Graf-Adolf-Gymnasium und Gesamtschule stehen hoch im Kurs

    Sa., 30.11.2019

    „Kompliment für diese hohe Akzeptanz“

    Die weiterführenden Schulen in Tecklenburg sind beliebt.

    Jeweils 27 der insgesamt 71 Kinder, die zum Ende des vergangenen Schuljahres von den Grundschulen in Brochterbeck, Ledde, Leeden und Tecklenburg an weiterführende Schulen wechselten, besuchen jetzt das Gymnasium oder die Gesamtschule vor Ort.

  • Ausbaukrise

    Do., 28.11.2019

    Spitzenverband: Kommunen stärker an Windrädern beteiligen

    Windräder eines Windparks drehen sich dicht hinter einer Wohnsiedlung.

    Die Ausbaukrise der Windenergie sorgt für Streit in der Koalition. Zentral geht es um die Frage, wie die Akzeptanz vor Ort erhöht werden kann. Der Städte- und Gemeindebund schlägt eine «Sonderabgabe» vor.

  • Regierung

    Do., 26.09.2019

    Industriepolitische Leitlinien sollen Akzeptanz stärken

    Regierung: Industriepolitische Leitlinien sollen Akzeptanz stärken

    Klimaschutz ist derzeit ein Mega-Thema. Und was ist mit der Industrie? Sie ist nicht das Problem, sondern eine Lösung, meint NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart. Er präsentiert einen Konsens, den die rot-grüne Vorgängerregierung nicht hingekriegt hatte.

  • Generalaussprache im Bundestag

    Mi., 11.09.2019

    Schlagabtausch zu Klimaschutz - Merkel wirbt für Akzeptanz

    Merkel bei der Generaldebatte: Das Geld für den Klimaschutz "ist gut eingesetzt".

    Klimaschutz, Digitalisierung, EU - das sind die zentralen Themen in der Rede der Kanzlerin bei der Generalaussprache im Bundestag. Vor allem zum Klimaschutz entwickelt sich eine kontroverse Debatte. Aber auch die Diskussion über den Verteidigungsetat ist nicht ohne.

  • Wenig Akzeptanz

    Mi., 07.08.2019

    Metro-Übernahme droht zu scheitern

    Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky kann bislang nur eine Minderheit der Metro-Aktionäre von seinem Angebot überzeugen.

    Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky kann bislang nur eine Minderheit der Metro-Aktionäre von seinem Angebot überzeugen. Jetzt wird die Zeit knapp.

  • «Proteste unterschätzt»

    Fr., 26.07.2019

    CDU-Politiker: Mehr für Akzeptanz von Windrädern tun

    Im ersten Halbjahr 2019 war der Ausbau der Windenergie an Land in Deutschland fast zum Erliegen gekommen.

    Der Ausbau der Windenergie an Land ist fast zum Erliegen gekommen. Das liegt auch an Problemen vor Ort.

  • Olympia

    Di., 16.07.2019

    Laschet rechnet mit Akzeptanz für nachhaltiges Olympia 2032

    Aachen (dpa/lnw) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) rechnet mit einer größeren Akzeptanz in der Bevölkerung für angestrebte nachhaltige Olympische Spiele 2032 in der Rhein-Ruhr-Region. Wenn die Spiele finanziell nachhaltig und klimaneutral würden, «dann ist - glaube ich - die Zustimmung in der Bevölkerung viel größer», sagte Laschet bei einer Konferenz der Olympia-Initiative Rhein Ruhr City am Montag in Aachen.

  • Auslegung der Handregel

    So., 05.05.2019

    Nach Fehlentscheidungen: Videobeweis verliert an Akzeptanz

    Nicht ganz zufrieden mit einigen Entscheidungen am 32. Bundesliga-Spieltag: Videobeweis-Chef Jochen Drees.

    «Es sind Menschen, keine Maschinen.» So verteidigt Videobeweis-Chef Jochen Drees im Fernsehen die Bundesliga-Schiedsrichter und ihre Assistenten in Köln. Das Dauerärgernis Handspiel erlebt am Wochenende in den Stadien einen neuen Höhepunkt.