Aleviten



Alles zum Schlagwort "Aleviten"


  • Fußball

    Di., 02.10.2018

    Julius-Hirsch-Preis geht an Paderborner Kreisligisten

    Verani Kartum, Vorsitzender des Vereins SC Aleviten Paderborn.

    Frankfurt/Paderborn (dpa/lnw) - Der Kreisligaclub SV Aleviten Paderborn wird vom Deutschen Fußball Bund (DFB) mit dem Julius-Hirsch-Preis 2018 ausgezeichnet. Die Jury um Verbandspräsident Reinhard Grindel ehrt den Verein aus dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen für das Projekt «Wege der Erinnerung», wie der DFB am Dienstag mitteilte. Jugendgruppen des Paderborner Vereins hatten KZ-Gedenkstätten in Sachsenhausen und Ravensbrück besucht.

  • „Erdogan vergiftet das Volk“

    Fr., 31.03.2017

    Türkischer Oppositionspolitiker in Münster

    Ali Atalan war jahrelang Ratsmitglied in Münster. Der Deutsch-Türke sitzt für die oppositionelle HDP im türkischen Parlament. Die aktuelle Lage des Landes ist für ihn „dramatisch“.

    Früher saß er im Rat der Stadt Münster, jetzt ist er Abgeordneter des türkischen Parlaments. Beim Referendum am 16. April geht es für Ali Atalan um Demokratie oder Diktatur.

  • Konflikte

    Sa., 12.11.2016

    Aleviten und Kurden demonstrieren in Köln gegen Erdogan

    Köln (dpa) - Bis zu 30 000 Aleviten und Kurden wollen heute in Köln gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan demonstrieren. Am vergangenen Samstag waren in Köln bereits etwa 6500 Kurden gegen die Festnahme führender kurdischer Politiker in der Türkei auf die Straße gegangen - mit Transparenten wie «Terrorist Erdogan» und «Erdogan Faschist». Die Aleviten sind in der Türkei mit schätzungsweise 20 Millionen Gläubigen nach den Sunniten die zweitgrößte islamische Religionsgemeinschaft.

  • Konflikte

    Di., 08.11.2016

    Aleviten demonstrieren am Samstag in Köln

    Köln (dpa/lnw) - Nach den Kurden wollen nun auch die Aleviten in Köln gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan demonstrieren. Für kommenden Samstag (12. November) haben sie eine Kundgebung zur aktuellen politischen Situation in der Türkei angemeldet. Die Veranstalter rechneten mit 10 000 Teilnehmern, sagte am Dienstag ein Sprecher der Polizei Köln. Am Samstag hatten etwa 6500 Kurden gegen die Festnahme führender kurdischer Politiker in der Türkei demonstriert.

  • Attentate während Razzia

    So., 16.10.2016

    Fünf Tote bei IS-Selbstmordanschlägen in der Südosttürkei

    Attentate während Razzia : Fünf Tote bei IS-Selbstmordanschlägen in der Südosttürkei

    Polizisten rücken zu Razzien gegen die Terrormiliz IS in Gaziantep aus. Zwei Attentäter sprengen sich in die Luft, drei Beamte sterben. Die Terrormiliz soll einen Anschlag auf Aleviten geplant haben.

  • Urteile

    Di., 26.04.2016

    Menschenrechtsgerichtshof verurteilt Türkei - Aleviten diskriminiert

    Straßburg (dpa) - Die Türkei verletzt nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte die schätzungsweise 20 Millionen Aleviten im Land in ihrer Religionsfreiheit. Sie seien ohne objektive und einsichtige Begründung deutlich schlechter gestellt als die Mehrheit der sunnitischen Muslime, entschieden die Straßburger Richter. Damit hatte eine Beschwerde von mehr als 200 Aleviten Erfolg. Sie wollen unter anderem erreichen, dass ihre Gebetshäuser und Gottesdienste offiziell anerkannt werden. Als zweitgrößte türkische Religionsgemeinschaft erheben sie zudem Anspruch auf staatliche Fördermittel.

  • Mitglieder des alevitischen Studentenbunds gedenken der Opfer des Genozids von 1915

    Mo., 06.07.2015

    „Eine Geschichte von Leid und Trauer“

    Am Denkmal gedachten die Besucher der Opfer des Genozids.

    Eine Delegation des alevitischen Studentenbundes aus Köln hat am Samstag der Opfer des Völkermords vor 100 Jahren im Osmanischen Reich gedacht. Die jungen Leute legten Blumen am Denkmal der syrisch-orthodoxen Kirche nieder, das vor einer Woche eingeweiht worden war (wir berichteten).

  • Wahlen

    Sa., 19.07.2014

    Kurdischer Präsidentschaftskandidat wirbt in Köln um Wähler

    Köln (dpa/lnw) - Der Kandidat der pro-kurdischen Partei HDP für die Präsidentenwahl in der Türkei, Selhattin Demirtas, hat am Samstag in Köln um Wähler geworben. Vor rund 3600 Anhängern forderte er Religionsfreiheit in der Türkei. «Jeder soll seine Religion frei leben können, die staatliche Religionsinstitution muss aufgehoben werden. Die Gebetsstätten der Aleviten und anderer Gläubiger müssen gesetzlich manifestiert werden», rief der 41-Jährige seinen Zuhörern zu.

  • Unfälle

    Di., 20.05.2014

    Zehntausende Erdogan-Gegner in Köln erwartet

    Bei seinem Köln-Besuch im Jahr 2008: Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: Oliver Berg/Archiv

    Köln/Istanbul (dpa) - Die Protestwelle gegen den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan erreicht Deutschland. Die Alevitische Gemeinde plant für diesen Samstag zu Erdogans Auftritt in Köln eine Kundgebung mit Zehntausenden Teilnehmern.

  • „Standing man“

    Sa., 22.06.2013

    Stummer Protest gegen die Gewalt Erdogans

    Stiller Protest: Auf dem Heuss-Platz verharrten am Freitag von 12 bis 13 Uhr rund 20 Menschen, um gegen die Gewalt des türkischen Premiers Erdogan zu protestieren.

    Das Beispiel des jungen türkischen Künstlers Erdem Gündüz hat auch in Gronau Menschen inspiriert, ihren Protest in einer besonderen Form zum Ausdruck zu bringen: Eine Stunde lang versammelten sich am Freitag – von 12 bis 13 Uhr – rund 20 Männer und Frauen auf dem Theodor-Heuss-Platz zum stummen Protest gegen die Gewalt, mit der der türkische Premier Erdogan gegen die regierungskritischen Demonstranten auf dem Taksim-Platz in Istanbul vorgeht.