Alkoholfahrt



Alles zum Schlagwort "Alkoholfahrt"


  • Kriminalität

    Fr., 17.04.2020

    Frau gesteht Alkoholfahrten ohne Befragung

    Eine Person hält ein Atemalkoholmessgerät in den Händen.

    Ratingen (dpa/lnw) - Eine Randaliererin hat in Ratingen mehrere Trunkenheitsfahrten gestanden, noch bevor die Beamten sie überhaupt befragen konnten. Zeugen hatten zuvor gemeldet, dass die Frau Kinder «anpöbeln» würde, wie die Polizei Mettmann am Freitag mitteilte. Noch bevor die Beamten die 30-Jährige am Donnerstagabend darauf ansprechen konnten, gab sie zu, ohne Führerschein mit gefahren zu sein. Dieser sei ihr bereits bei einer Fahrt unter Alkoholeinfluss vor fünf Monaten weggenommen worden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Frau erneut betrunken war.

  • Unfälle

    Fr., 31.01.2020

    Ausrede nach Alkoholfahrt: Großmutter ist gefahren

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet.

    Mettmann (dpa/lnw) - Mit einer Oma-Ausrede haben drei Männer in Mettmann versucht, sich nach einer nächtlichen Alkohol-Autofahrt mit Unfall aus der Verantwortung zu ziehen. Die drei jungen Leute im Alter zwischen 18 und 22 Jahren gaben gegenüber den verständigten Polizisten an, den demolierten Wagen nicht gefahren zu sein, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Angeblich saß die Großmutter des 22-Jährigen am Steuer. Sie habe nach dem Unfall ein Taxi genommen, um damit nach Hause zu fahren. Eine Befragung der Frau und Spuren vor Ort hätten diese Aussage jedoch widerlegt.

  • Verkehr

    Mo., 06.01.2020

    Ermittlungen nach Alkoholfahrt in Südtirol dauern an

    Bozen (dpa) - Polizei und Staatsanwaltschaft in Südtirol ermitteln weiter zu den genauen Umständen der tödlichen Alkoholfahrt im Wintersportort Luttach. Dort war ein 27-Jähriger in der Nacht zu Sonntag in eine Gruppe junger deutscher Skiurlauber gerast und hatte sechs von ihnen getötet. Außerdem wurden elf Menschen verletzt, vier davon schwer. Die Polizei in Bozen machte keine neuen Angaben zum Zustand der Verletzten, die in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden waren. Der Unfallverursacher hatte nach Angaben der Behörden einen Alkoholwert von mehr als 1,9 Promille.

  • Verkehr

    Mo., 06.01.2020

    Ermittlungen nach Alkoholfahrt in Südtirol dauern an

    Blumen, Kerzen und Gedenkschmuck liegen am Ort des Unfalls.

    Bozen/Luttach (dpa) - Polizei und Staatsanwaltschaft in Südtirol ermitteln weiter zu den genauen Umständen der tödlichen Alkoholfahrt im Wintersportort Luttach. Dort war ein 27-Jähriger in der Nacht zu Sonntag in eine Gruppe junger deutscher Skiurlauber gerast und hatte sechs von ihnen getötet. Außerdem wurden elf Menschen aus der Urlaubergruppe verletzt, vier davon schwer. Die Polizei in Bozen machte am Montagmorgen keine neuen Angaben zum Zustand der Verletzten, die in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden waren.

  • Nach Alkoholfahrt

    Fr., 13.12.2019

    Hinweis auf Nachtrunk darf nicht zu spät kommen

    Wer Alkohol trinkt sollte sich nicht hinter das Steuer setzen.

    Wer betrunken Auto fährt und später zu Hause weiteren Alkohol trinkt, kann diese Tatsache im Einzelfall zwar zu seiner Entlastung vortragen. Er sollte auf den Nachtrunk aber nicht zu spät hinweisen.

  • Betrunken in Langeland on Tour

    Di., 27.08.2019

    Alkoholfahrt endet am Laternenmast

    Symbolbild

    Ein betrunkener Autofahrer war am Montagabend mit seinem Wagen im Wohngebiet Langeland unterwegs. Dort fuhr er zunächst Mülltonnen an und kracht schließlich vor einen Laternenmast.

  • Urteile

    Mo., 22.07.2019

    Gericht verhängt Haftstrafe nach tödlicher Alkoholfahrt

    Friedberg (dpa) - Weil sie betrunken einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hat, ist eine 43-Jährige zu eineinhalb Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Das Amtsgericht im hessischen Friedberg in der Wetterau sprach die Frau schuldig, im Oktober 2018 «offensichtlich fahruntüchtig» auf der A5 bei Bad Nauheim den Wagen eines Familienvaters gerammt zu haben. Ein fünf Jahre alter Junge starb, zwei Geschwister und der Vater wurden verletzt. Die Angeklagte, die nach eigenen Angaben bis zu dem Tattag trockene Alkoholikerin gewesen war, räumte die Trunkenheitsfahrt ein.

  • Alkoholfahrt

    Di., 02.07.2019

    Autofahrer flüchtet auf drei Rädern von Unfallort

    Alkoholfahrt: Autofahrer flüchtet auf drei Rädern von Unfallort

    Zuerst baute ein Velener am Montagabend mit seinem Auto einen Crash. Danach setzte er seine Fahrt fort, obwohl sich ein Vorderreifen gelöst hatte. Die Polizei traf den Mann hinterher zu Hause an. Hier stellte sich heraus, dass er stark alkoholisiert war - und es möglicherweise einen weiteren Unfallbeteiligten gibt.

  • Gronau

    Di., 11.06.2019

    Folgenreiche Alkoholfahrt

    Eine 57 Jahre alte Autofahrerin aus Gronau kam am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr auf der Gronauer Straße auf gerader Strecke ins Schleudern. Der Wagen drehte sich um 180 Grad, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Glücklicherweise blieb die Frau unverletzt. Da sie erheblich unter Alkoholeinfluss stand, muss sie aber mit einem Strafverfahren und der Entziehung der Fahrerlaubnis rechnen. Die Polizeibeamten stellten den Führerschein sicher und ein Arzt entnahm der Frau eine Blutprobe, um den Alkoholkonsum exakt nachweisen zu können, teilt die Polizei mit.

  • Menschen gefährdet

    Mi., 05.06.2019

    Zeugen stoppen lebensgefährliche Alkoholfahrt

    Menschen gefährdet: Zeugen stoppen lebensgefährliche Alkoholfahrt

    Zeugen haben am Dienstagabend einen Mann gestoppt, der sich offenbar volltrunken hinters Steuer gesetzt hatte. Bei seiner Trunkenheitsfahrt gefährdete er etliche andere Verkehrsteilnehmer.