Alkoholkonsum



Alles zum Schlagwort "Alkoholkonsum"


  • Deutschland im Corona-Rausch?

    Mo., 06.07.2020

    Jeder Dritte trinkt mehr seit der Krise

    Der Alkoholkonsum ist bei rund einem Drittel der Erwachsenen in Deutschland seit der Coronakrise gestiegen.

    Suchtexperten warnten zu Beginn der Coronakrise vor einem Anstieg schädlichen Alkoholkonsums. Das Szenario scheint sich zu bewahrheiten, wie erste Zahlen zeigen. Was kann dagegen getan werden?

  • Deutschland im Corona-Rausch?

    Mo., 06.07.2020

    Jeder Dritte trinkt mehr seit der Krise

    Der Alkoholkonsum ist bei rund einem Drittel der Erwachsenen in Deutschland seit der Coronakrise gestiegen.

    Suchtexperten warnten zu Beginn der Coronakrise vor einem Anstieg schädlichen Alkoholkonsums. Das Szenario scheint sich zu bewahrheiten, wie erste Zahlen zeigen. Was kann dagegen getan werden?

  • Wirksamere Strategie gefordert

    So., 16.02.2020

    Grüne wollen härteren Kurs gegen Alkoholmissbrauch

    Deutschland gehört mit einem Alkoholkonsum von 10,6 Liter Reinalkohol pro Person zu den Hochkonsumländern.

    Deutschland gehört mit einem Alkoholkonsum von 10,6 Liter pro Person zu den Hochkonsumländern. Die Grünen-Gesundheitspolitikerin Kirsten Kappert-Gonther sagt diesem Zustand den Kampf an - und nimmt dabei auch die Steuern auf Alkohol ins Visier.

  • Die Folgen von Alkohol in der Schwangerschaft

    So., 25.08.2019

    Unterschätztes Leiden

    Britta Andreas, Julia Kilp und Ralf Neier (v.l.) widmen sich FASD, einer Behinderung, die häufig gar nicht erkannt oder fehldiagnostiziert werde, so das Trio.

    Autismus, ADHS, Dys­praxie? Das könnten häufig Ersatzdiagnosen sein für das Fetale Alkoholsyndrom (FASD). Das tritt bei Kindern durch Alkoholkonsum der Mutter in der Schwangerschaft auf, werde aber häufig nicht diagnostiziert – aus verschiedenen Gründen.

  • Über negative Folgen aufklären

    Di., 02.07.2019

    Bei Alkoholkonsum brauchen Jugendliche klare Regeln

    Eltern sollten klare Regeln für den Alkoholkonsum der Kinder aufstellen.

    Übermäßiger Alkoholkonsum im Jugendalter kann Menschen nachhaltig schädigen. Es ist wichtig, das Eltern klare Regeln für den Alkoholkonsum ihrer Kinder aufstellen.

  • Beratungsstelle Sucht zum Verhalten Jugendlicher

    Mi., 12.06.2019

    Weniger Interesse an Alkohol

    „Alkohol? Weniger ist besser!“ war das Motto der Aktionswoche Alkohol 2019, an der sich die Suchtberatungsstelle der Diakonie mit Ulla Voß-Joubert, Heinrich Ahlers-Kremer und Inga Fuhrmann (von links) beteiligt hat.

    Alkoholkonsum scheint bei Jugendlichen nicht mehr so hoch im Kurs zu stehen wie noch vor wenigen Jahren. Dafür sieht sich die Suchtberatungsstelle Lengerich der Diakonie mit einem neuen Phänomen konfrontiert: 65-Jährige und ältere trinken mehr Alkohol.

  • Eltern und Drogen

    Do., 23.05.2019

    Tiefschlaf nach Alkoholkonsum kann das Baby gefährden

    Nach einem Rausch schlafen Eltern oft besonders fest. Sie merken nicht, wenn sie ihrem Kind nicht genügend Platz lassen. Daher sollte das Kind im eigenen Bett schlafen.

    Haben Eltern Alkohol oder andere Drogen konsumiert, sollten sie ihr Baby im eigenen Bett nächtigen lassen. Auch sonst ist das der beste Ort zum Schlafen für die Kleinen.

  • Beratungsstelle Sucht der Diakonie

    Fr., 17.05.2019

    Weniger Interesse an Alkohol

    „Alkohol? Weniger ist besser!“ ist Motto der Aktionswoche Alkohol 2019, an der sich die Suchtberatungsstelle der Diakonie mit Ulla Voß-Joubert, Heinrich Ahlers-Kremer und Inga Fuhrmann (von links) vom 18. bis 24. Mai beteiligen wird. Ein Angebot sind Info-Stände auf Wochenmärkten.

    Alkoholkonsum scheint bei Jugendlichen nicht mehr so hoch im Kurs zu stehen wie noch vor wenigen Jahren. Dafür sieht sich die Suchtberatungsstelle Lengerich der Diakonie mit einem neuen Phänomen konfrontiert: 65-Jährige und ältere trinken mehr Alkohol.

  • Studie zu Alkoholkonsum

    Mi., 08.05.2019

    Exzessives Trinken nimmt unter jungen Menschen zu

    Für die Untersuchung analysierten die Forscher Daten zum Alkoholkonsum von Menschen von 15 bis 99 Jahren aus 189 Ländern für die Jahre 1990, 2010 und 2017.

    Dass zu viel Alkohol gesundheitsschädlich ist, bestreitet niemand. Wie cool finden es junge Leute trotzdem, zu Bier, Wein oder Schnaps zu greifen? Der Trend zeigt nach unten - allerdings nicht bei allen.

  • Studie

    Mi., 08.05.2019

    Regelmäßiger Alkoholkonsum bei Jugendlichen auf Tiefstand

    Zwar konsumieren weniger Jugendliche regelmäßig Alkohol, aber es trinken sich wieder mehr junge Erwachsene von 18 bis 25 Jahren in einen Alkoholrausch.

    Wie gehen heutige Jugendliche mit Alkohol um? Eine neue Studie zeigt, dass immer weniger regelmäßig zu alkoholischen Getränken greifen. Doch beim Rauschtrinken sieht die Entwicklung anders aus.