Alltagsgeschäft



Alles zum Schlagwort "Alltagsgeschäft"


  • Mitgliederversammlung im Erdbüsken

    Di., 15.01.2019

    Tafel will Ehrenamts-Basis stärken

    Manfred Theil, Eddy Lütteke, Hanna Schlinge, Hildegard Felski, Ute Henrotte und Martin Hörster bilden den Vorstand der Ascheberger Tafel und suchen Mitstreiter in allen Bereichen.

    Die Räume an der Lüdinghauser Straße sind modernisiert, die Ausgabestelle Herbern ist arbeitserleichternd umgezogen. Das Alltagsgeschäft ist für die Frauen und Männer der Ascheberger Tafel etwas leichter geworden.

  • Leitmayr und Batic ermitteln in der Porno-Branche

    So., 08.10.2017

    Münchener Tatort: Hardcore

    Batic und Leitmayr (Miroslav Nemec, r., und Udo Wachtveitl) befragen Stella Harms (Luise Heyer), eine Freundin von Marie, um mehr über das Opfer zu erfahren.

    Die Pornobranche: Verrucht oder normales Alltagsgeschäft? Der neue „Tatort“ aus München gibt Einblicke in eine Welt, die vielen völlig unbekannt ist – sagen zumindest alle. In „Hardcore“ wird die Pornodarstellerin Marie alias Luna Pink nach einem Dreh erdrosselt. 

  • Filialen in Bösensell

    Di., 25.04.2017

    Die Banken blasen zum Rückzug

    Die Sparkasse  schließt ebenfalls zum Juli ihre Filiale in Bösensell.

    Die Banken in Bösensell blasen zum Rückzug. Volksbank und Sparkasse geben ihre Filialen zum Juli auf. Kostendruck und verändertes Kundenverhalten seien dafür die Gründe. Für Alltagsgeschäfte entsteht ein gemeinsamer SB-Standort.

  • «Bis oben hin voll»

    Mo., 03.04.2017

    Anabolika-Doping auch im Westen Alltagsgeschäft

    Anabolika waren auch im Westen Athleten-«Alltag».

    Kalter Krieg und heiße Drogen: Anabolika-Doping gehört auch in der Bundesrepublik zum Alltag. In den 70er und 80er Jahren hat der Missbrauch Hochkonjunktur. Nach Gesprächen mit Zeitzeugen legt der Wissenschaftler Simon Krivec eine Summa-cum-laude-Dissertation vor.

  • Kunstausstellung „Blickunkte“

    So., 13.11.2016

    Kreativer Ausbruch aus dem Alltagsgeschäft

    Bei den „Blickpunkten“ wurden Ideen und Schaustücke anschaulich erklärt.

    Kreatives, künstlerisches Handwerk, kulinarische Köstlichkeiten und Klanggenuss gab es Samstagnachmittag im Bildungszentrum der Handwerkskammer. Die Arbeitsgemeinschaft angewandte Kunst Münster e.V. führte zum 16. Mal ihre Ausstellung „Blickpunkte“ durch. Außer Kunsthandwerker aus dem eigenen Kreis waren neun Gastkünstler eingeladen und Designstudenten des fünften Semesters. Zwei Tage lang gab es Gelegenheit zum Stöbern, Schauen und Genießen, aber auch zum Kaufen und Kontakte knüpfen.

  • Energie

    Mi., 11.05.2016

    Eon rechnet mit Milliarden für Atomausstieg

    Richtet sich auf hohe Milliardenausgaben für die Finanzierung des Atomausstiegs ein: Eon-Vorstandschef Johannes Teyssen.

    Der Ausstieg aus der Kernenergie wird für die Industrie teuer. Branchenprimus Eon nannte erstmals eine grobe Schätzung von zehn Milliarden Euro nur für das Unternehmen. Im Alltagsgeschäft geht bei Eon die Talfahrt derweil weiter.

  • Nach der Katastrophe

    Do., 26.03.2015

    Vorbildliche Solidarität

    Es gibt Tage im Leben, an denen kommt uns unser routiniertes Alltagsgeschäft in Familie und Beruf, Gesellschaft und Politik unendlich banal vor. Dann nämlich, wenn Katastrophen uns aus unserer begrenzten Sicht der Dinge reißen und mit roher Gewalt auf existenzielle Fragen stoßen. Fragen, die unweigerlich mit Leben und Tod zu tun haben. Ein Kommentar.

  • EU

    Fr., 21.11.2014

    EuGH stärkt erneut Fluggastrechte

    Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof stärkt die Rechte von Flugreisenden. Bei technischen Problemen im normalen Alltagsgeschäft müssen die Fluggesellschaften Entschädigung für große Verspätungen zahlen, entschied der Europäische Gerichtshof. Ab drei Stunden Verzögerung stehen Passagieren laut EU-Recht in der Regel Ausgleichszahlungen zu. Im konkreten Fall kamen drei Frauen 2011 auf dem Weg von Frankfurt mit mehr als sechs Stunden Verzug im türkischen Antalya an. Das Luftfahrtunternehmen Condor erklärte, Grund sei ein Unfall vom Vorabend.

  • Heimatverein Appelhülsen

    Mi., 29.01.2014

    Manfred Rickert übernimmt Vorsitz

    Vom Vorstandstisch aus

    Im Alltagsgeschäft war Manfred Rickert schon lange der erste Vorsitzende des Heimatvereins Appelhülsen, obwohl er formal nur kommissarisch dieses Amt ausübte. Nun ist er auch ganz offiziell im Vereinsregister des Amtsgerichts als 1. Vorsitzender geführt.

  • Kino

    Mo., 03.09.2012

    «Herr Wichmann aus der dritten Reihe»

    Kino : «Herr Wichmann aus der dritten Reihe»

    Potsdam (dpa) - Herr Wichmann ist zurück: Zehn Jahre nach seinem erfolglosen Kampf um ein Bundestagsmandat präsentiert er das mühselige Alltagsgeschäft eines Brandenburger CDU-Landtagsabgeordneten.