Altenheimbewohner



Alles zum Schlagwort "Altenheimbewohner"


  • Peter Tonke kam als Flüchtling nach Ochtrup

    Mo., 27.01.2020

    Villengarten als Abenteuerspielplatz

    Flieger, Altherrenfußballer, Karnevalsprinz – Peter Tonke (oben links) hat in seinen 80 Lebensjahren vieles erlebt. Seine Fluglizenzen (oben rechts) hat er als Andenken aufbewahrt. Die K 7, ein Zweisitzer, wurde in den 60er Jahren auf dem Ochtruper Marktplatz von Bürgermeister Robert Nitsche und dem Mediziner Dr. Disselhof eingeweiht (unten links). In der Villa Krebs – hier eine nachgebaute Fassadenansicht – hat Peter Tonke 1951 kurzzeitig mit Mutter und Bruder gelebt.

    „Ich war als Bub jüngster Altenheimbewohner in der Villa Krebs“, schmunzelt der 80-jährige Peter Tonke. Die Aufklärung folgt auf dem Fuße: „Das war die einzige Unterkunft, wir als Flüchtlinge mit Mutter und Bruder damals in Ochtrup gefunden haben.“

  • Ortskulturring organisiert beliebte Traditionsveranstaltung für Kinder und Altenheimbewohner

    Fr., 06.12.2019

    Nikolaus verbreitet überall Freude

    Auch die Kleinsten genossen die Aufmerksamkeit des Nikolaus auf dem Schulhof der Grundschule. Dafür, dass die Bewohner des St.-Gertrudis-Hauses eine Tüte bekamen, sorgten Marie Graw (Bild r.) vom Sozialen Dienst und ihre Helfer.

    Zur Freude vieler Kinder in der Burgmannstadt und der Bewohner des St.-Gertrudis-Hauses statteten Nikolaus und Knecht Ruprecht ihren traditionellen Besuch ab. Zunächst ging der Heilige Mann in die Kindergärten, dann zum Schulplatz und anschließend ins Altenwohnheim. Dafür sorgte der Ortskulturring.

  • Brand im Seniorenstift

    Mo., 02.07.2018

    Feuerwehr rettet Altenheimbewohner aus Aufzug

    Brand im Seniorenstift: Feuerwehr rettet Altenheimbewohner aus Aufzug

    Brandeinsatz im Altenheim: Am frühen Sonntagabend rettete die Feuerwehr drei Personen aus dem Aufzug eines Seniorenstifts in Coesfeld. Ein technischer Defekt in einem Schalterschrank hatte den Brand ausgelöst.

  • Medikamente im Altenheim

    Do., 07.09.2017

    Kommunikation verbessert Therapie

    Ziehen an einem Strang und verzeichnen Erfolge (v.l.): Apothekerin Martina Beining, Hausarzt Dr. Peter Münster, Projektleiter Prof. Dr. Jürgen Osterbrink, Altenwohnheimleiterin Manuela Kuhnert und Bewohnerin Maria Schäfer.

    Zwölf verschiedene Medikamente nimmt ein Altenheimbewohner im Durchschnitt. Der Grund dafür sind nicht nur viele Krankheiten, sondern oft auch eine schlechte Kommunikation. Eine Online-Plattform soll das ändern.

  • Bundesweit einzigartiges Projekt in Altenheimen

    Mi., 11.05.2016

    Bewohner nehmen viele Medikamente

    Ein bundesweit einzigartiges Projekt zeigt, dass in Münsters Altenheimen zu viele Medikamente verabreicht werden.

    Der überwiegende Teil der Altenheimbewohner ist kognitiv eingeschränkt, zeigt häufig Verhaltensweisen eines Delirs und eine Einschränkung der Mobilität. Und er nimmt viele Medikamente.

  • Altenheimbewohner zu Gast beim Imker

    Di., 22.07.2014

    Den Bienen auf der Spur

    Dabei lernten die Besucher viel von Winfried Kasprowiak, der die Gäste

  • Altenheimbewohner und Seniorenkreis sagen „Goodbye“

    Do., 05.06.2014

    Abschied vom Pastor mit der Gitarre

    Fünf Jahre war Pastor Olaf Burghardt evangelischer Seelsorger im Haus der Diakonie. Demnächst geht er nach England. Darum hieß es jetzt im Altenheim. „Goodbye“ zu sagen.

  • Konsequenzen aus der nächtlichen Suchaktion

    Mi., 02.04.2014

    Altenheime wollen ein GPS-Ortungsgerät anschaffen

    „Wir sind kein Gefängnis“: Heimleiter Stephan Antfang sucht mit seinem Team immer wieder nach Alternativen, um den Bewohnern das Leben so angenehm wie möglich zu machen.

    Der Schreck der nächtlichen Suchaktion nach einem Altenheimbewohner vor gut einer Woche steckt Heimleiter Stephan Antfang und seinen Mitarbeitern noch in den Knochen. Gemeinsam suchen sie seitdem nach Verbesserungsmöglichkeiten für die beiden Häuser. Ein erstes Ergebnis gibt es bereits: Ein GPS-Ortungsgerät wird angeschafft. Klar ist dagegen, dass es kein Zurück zu Fixiergurten und ähnlichem gibt.

  • Prozesse

    Mi., 19.03.2014

    Urteil: Kein Schadensersatz nach Sturz im Altenheim

    Hamm (dpa/lnw) - Wenn sich ein Altenheimbewohner trotz Aufsicht einen Oberschenkelhalsbruch zuzieht, ist der Betreiber nicht zwangläufig zum Schadensersatz verpflichtet. Das hat das Oberlandesgericht Hamm in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden. Nach Ansicht der Richter hat der Heimträger keine Chance, einen Sturz zu verhindern, der Folge eines Spontanbruchs ist. In diesen Fällen bricht ein Knochen bereits bei einer sehr geringer Belastung (Az.: 17 U 35/1).

  • Ungewöhnliches Theaterprojekt

    Fr., 14.02.2014

    Schneewittchen im Rentenalter

    Freuen sich auf die Aufführung: Hauptdarstellerin Irmgard Bartel als Schneewittchen, „Prinz“ Helmut Stolpmann, sowie die Wespe-Kinder Sara Kasper, Simon u. Franziska Reckels, Tilo Polzer, Claas Hünteler, Annika Twiehaus, Sarah Hackmann, Sarah Gröger und Jan Paul Scholz.

    Versammlung zur Probe für ein ungewöhnliches Theaterprojekt: Die Schneewittchenversion ist beispielsweise in die Jahre gekommen. Vieles, was Kinder und Altenheimbewohner gemeinsam auf die Bühne bringen, bleibt aber wie im Grimm’schen Original.