Amtseid



Alles zum Schlagwort "Amtseid"


  • Gesellschaft

    Fr., 01.02.2019

    Malaysias neuer König Abdullah legt Amtseid ab

    Kuala Lumpur (dpa) - Malaysias neuer König Tengku Abdullah hat offiziell das Amt übernommen. Der 59-jährige, zugleich Sultan des Bundesstaats Pahang, legte im Nationalpalast der Hauptstadt Kuala Lumpur den Eid auf die Verfassung ab. Der bisherige König Muhammad V. war zu Jahresbeginn überraschend zurückgetreten - vermutlich wegen der Hochzeit mit einem russischen Model, einer ehemaligen «Miss Moskau». Offiziell bestätigt wurde die Vermählung jedoch nie. Abdullah wird das 32-Millionen-Einwohner-Land in Südostasien nun fünf Jahre lang als König regieren.

  • Bis 2024

    Do., 31.01.2019

    Malaysias neuer König Abdullah legt Amtseid ab

    Malaysias neuer König Tengku Abdullah neben seiner Frau, Königin Tunku Azizah Aminah Maimunah.

    Malaysias König wird alle fünf Jahre neu gewählt, aus einem Kreis von neun Sultanen. Vorgänger Muhammad V. hatte Anfang Januar überraschend vorzeitig abgedankt.

  • Parlament

    Do., 03.01.2019

    Pelosi leistet Amtseid umgeben von Kindern ab

    Washington (dpa) - Nach ihrer Wahl zur Vorsitzenden des neuen US-Abgeordnetenhauses hat die Demokratin Nancy Pelosi ihren Amtseid umringt von Kindern abgeleistet. Die 78-Jährige lud zunächst ihre neun Enkelkinder zum Sprecherpult ein. Sie fügte dann hinzu: «Und alle anderen Kinder, die sich ihnen anschließen wollen.» Daraufhin strömten Kinder auch von anderen Abgeordneten an die Stirnseite der Kammer. Nach ihrer Vereidigung schritt Pelosi zu ihrer ersten Amtshandlung als Vorsitzende und sagte: «Ich rufe das Haus jetzt zur Ordnung - im Namen aller Kinder Amerikas.»

  • Ex-Kricketstar

    Sa., 18.08.2018

    Pakistans neuer Premier Imran Khan legt Amtseid ab

    Imran Khan, hier Ende Juli in Islamabad, ist neuer Premierminister in Pakistan.

    Islamabad (dpa) - In einer direkt vom Fernsehen übertragenen Zeremonie hat der ehemalige Kricketstar Imran Khan seinen Amtseid als Premierminister Pakistans abgelegt. An der Veranstaltung im Präsidentenpalast in Islamabad nahmen zahlreiche Politiker, Militärfunktionäre, Diplomaten sowie Sportler teil.

  • Konflikte

    Mo., 09.07.2018

    Türkei: Erdogan legt Amtseid ab

    Ankara (dpa) - Rund zwei Wochen nach seiner Wiederwahl legt der türkische Präsident Erdogan am Nachmittag in Ankara seinen Amtseid ab. Künftig erhält er als Staats- und Regierungschef deutlich mehr Macht und kann Dekrete mit Gesetzeskraft erlassen. Er darf Minister ernennen, ohne, dass das Parlament zustimmen muss. Erdogan sagte, mit seiner Vereidigung beginne eine «neue Ära». Die Opposition warnt vor einer «Ein-Mann-Herrschaft». Gestern wurden mehr als 18.000 Staatsbedienstete per Dekret entlassen. Laut Ministerpräsident Yildirim könnte der Ausnahmezustand heute aufgehoben werden.

  • Regierung

    Sa., 02.06.2018

    Sozialist Sánchez legt Amtseid beim spanischen König ab

    Madrid (dpa) - Spaniens Sozialistenchef Pedro Sánchez wird heute von König Felipe VI. als neuer Regierungschef vereidigt werden. Der 46-Jährige Politiker hatte zuvor den konservativen Regierungschef Mariano Rajoy mit einem konstruktiven Misstrauensvotum im Parlament zu Fall gebracht. Rajoys Minderheitsregierung war durch einen Korruptionsskandal angeschlagen. Auf Sánchez wartet keine leichte Aufgabe. Er muss schnell ein Regierungsprogramm vorlegen und dafür eine Mehrheit im Parlament finden. Dort verfügt seine Partei aber nur über 84 von insgesamt 350 Sitzen.

  • Mehr als 1600 Festnahmen

    Sa., 05.05.2018

    Polizei geht vor Putins Amtseid hart gegen Opposition vor

    Mehr als 1600 Festnahmen: Polizei geht vor Putins Amtseid hart gegen Opposition vor

    Viele junge Russen haben nie einen anderen Präsidenten gekannt als Putin. Der sitzt fest im Sattel. Doch unter Führung des Kremlkritikers Nawalny begehrt ein Teil der jungen Generation auf.

  • Bundespräsident

    Do., 26.01.2017

    Österreich hat erstmals Präsidenten aus Reihen der Opposition

    Wien (dpa) - Der 73-jährige ehemalige Grünen-Chef Alexander Van der Bellen ist neues Staatsoberhaupt Österreichs. Der Wirtschaftsprofessor legte vor der Bundesversammlung in Wien seinen Amtseid ab. Es ist das erste Mal in der Nachkriegsgeschichte des Landes, dass der Staatspräsident aus den Reihen der Opposition kommt. Der EU-Anhänger Van der Bellen hatte am 4. Dezember die Stichwahl gegen den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer mit 53,8 Prozent überraschend klar gewonnen.

  • Bundespräsident

    Do., 26.01.2017

    Van der Bellen leistet Amtseid als Österreichs Präsident

    Wien (dpa) - Der neue österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen legt heute Vormittag seinen Amtseid ab. Der ehemalige Grünen-Chef und glühende EU-Anhänger ist das erste Staatsoberhaupt aus den Reihen der Opposition. Der 73-Jährige erhielt nach einem fast einjährigen Wahlkampf Anfang Dezember mehr Stimmen als sein Mitbewerber, der Kandidat der rechtspopulistischen FPÖ, Norbert Hofer. In Österreich hat der Bundespräsident zumindest auf dem Papier deutlich mehr Einfluss als das deutsche Staatsoberhaupt.

  • Regierung

    Fr., 20.01.2017

    Twitter-Account @POTUS gehört jetzt Trump

    New York (dpa) - Politik in 140 Zeichen: Der Twitter-Account @POTUS steht für Donald Trump bereit. Sekunden, nachdem der 70-Jährige in Washington den Amtseid als 45. US-Präsident abgelegt hatte, verschwanden die Beiträge und Fotos von Barack Obama von der Profilseite. Stattdessen zeigt sie nun ein Foto von Trump vor einer US-Flagge und dem Weißen Haus. Tweets waren dort zunächst nicht zu lesen. Berichten zufolge will Trump ohnehin seinen persönlichen Account @realDonaldTrump behalten.