Anklage



Alles zum Schlagwort "Anklage"


  • Fußball

    Di., 15.10.2019

    Hitlergrüße und Affenlaute: UEFA vor Anklage gegen Bulgarien

    Sofia (dpa) – Affenlaute und Hitlergrüße auf der Tribüne: Der Rassismusskandal beim EM-Qualifikationsspiel der englischen Fußball-Nationalmannschaft in Bulgarien hat für Entsetzen gesorgt und wird zu drastischen Strafen führen. Die Europäische Fußball-Union UEFA kündigte an, noch eine offizielle Mitteilung ihrer Disziplinarkommission abzuwarten, um dann wohl wie erwartet Anklage gegen den bulgarischen Verband zu erheben. Beim 6:0-Sieg der Engländer in Sofia war das Spiel am Abend in der ersten Halbzeit zweimal unterbrochen worden.

  • Prozesse

    Mo., 30.09.2019

    Anklage wegen Vergewaltigung von dementen Seniorinnen

    Ulm (dpa) - Vor dem Landgericht Ulm muss sich von heute an eine Altenpflegerin wegen Vergewaltigung von zwei demenzkranken Heimbewohnerinnen verantworten. Die 47-Jährige habe die Frauen während der Körperpflege sexuell misshandelt und dabei für einen Bekannten aus einem Internet-Chat Videos und Fotos gemacht, wirft ihr die Staatsanwaltschaft Ulm vor. Außerdem ist sie in vier Fällen wegen des Erwerbs kinderpornografischer Schriften angeklagt.

  • Prozesse

    Do., 26.09.2019

    Patientenmörder Högel - Anklage gegen Vorgesetzte

    Oldenburg (dpa) - Die juristische Aufarbeitung der wahrscheinlich größten Mordserie der deutschen Nachkriegsgeschichte geht weiter. Knapp vier Monate nach dem Urteil gegen Ex-Krankenpfleger Niels Högel wegen 85 Morden hat die Oldenburger Staatsanwaltschaft Anklage gegen fünf frühere und aktuelle Führungskräfte des Klinikums Oldenburg erhoben. Sie wirft vier Männern und einer Frau Totschlag durch Unterlassen vor, wie ein Sprecher der Behörde sagte.Zu den Beschuldigten gehören ein früherer Geschäftsführer, eine ehemalige Pflegedirektorin und ein früherer Chefarzt.

  • Krankenpfleger-Mordserie

    Do., 26.09.2019

    Wer wusste von Högels Morden? Anklage gegen Ex-Vorgesetzte

    Wegen Totschlags durch Unterlassen hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg fünf ehemalige Vorgesetzte von Niels Högel am Oldenburger Klinikum angeklagt.

    Jahrelang spritzte Niels Högel Patienten zu Tode - und niemand informierte die Polizei. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass ehemalige Führungskräfte des Klinikums Oldenburg sehr wohl wussten, welche Gefahr von dem Krankenpfleger ausging.

  • Sondersitzung

    Mi., 25.09.2019

    VW-Betriebsversammlung: Manager-Anklage und Ausblick

    Der Vorwurf der Marktmanipulation unter anderem gegen Konzernchef Herbert Diess war eines der Themen der Betriebsversammlung am VW-Stammsitz in Wolfsburg.

    Die Anklage gegen die eigene Führungsspitze mache «betroffen» und «verunsichere», schreibt der VW-Vorstand an die Belegschaft. Bei einer Versammlung am Stammsitz bekamen die Mitarbeiter nun weitere Informationen - bei vielen geht der Blick auch nach vorn.

  • Kommentar zur Anklage gegen VW-Manager

    Di., 24.09.2019

    Gründlich aufklären

    Kommentar zur Anklage gegen VW-Manager: Gründlich aufklären

    Keine Vorverurteilung, bitte: Noch sind die aktuelle VW-Spitze und der ehemalige Vorstandschef nicht für schuldig befunden worden. Doch allein, dass die Staatsanwaltschaft eine Anklage für nötig hält, zeigt, dass die Machenschaften im VW-Konzern Dimensionen hatten, die selbst der ärgste Kapitalismuskritiker vor Bekanntwerden der Diesel-Affäre wohl für undenkbar gehalten hätte.

  • Dieselaffäre

    Di., 24.09.2019

    Anklage wegen Marktmanipulation: VW-Führung soll vor Gericht

    VW-Konzernchef Herbert Diess (r.) und Hans Dieter Pötsch, dem Vorsitzenden des VW-Aufsichtsrates, stehen unruhige Zeiten bevor.

    Die Ermittlungen dauerten lange, jetzt sind sich die Strafverfolger sicher: Manager aus der obersten Führungsetage von VW sollen Anleger vor dem Beginn des Abgasskandals im Unklaren gelassen haben. Auch vier Jahre nach «Dieselgate» wird der Konzern das Thema nicht los.

  • Auto

    Di., 24.09.2019

    VW-Aufsichtsratspräsidium hält Sondersitzung zu Anklagen

    Wolfsburg (dpa) - Die Anklagen gegen VW-Chefaufseher Hans Dieter Pötsch sowie die aktuellen und früheren Konzernchefs Herbert Diess und Martin Winterkorn beschäftigen den Aufsichtsrat des Autokonzerns. Der innerste Zirkel des Kontrollgremiums wolle noch heute bei einer kurzfristig anberaumten Telefonkonferenz «über das weitere Vorgehen beraten», hieß es am Nachmittag aus Wolfsburg. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte mitgeteilt, Pötsch, Diess und Winterkorn wegen Marktmanipulation im Zusammenhang mit der Abgaskrise anzuklagen.

  • Auto

    Di., 24.09.2019

    Marktmanipulation: Anklage gegen Volkswagen-Spitze

    Braunschweig (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die Führungsspitze von Volkswagen wegen Marktmanipulation angeklagt. Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch, Vorstandschef Herbert Diess und dem Ex-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn wird vorgeworfen, Anleger im Jahr 2015 nicht rechtzeitig über die Risiken der Dieselaffäre informiert zu haben. Die Staatsanwälte hatten untersucht, ob die VW-Manager früher als bisher eingeräumt von konkreten Täuschungen bei den Abgasdaten in den USA wussten. Den Ermittlungen zufolge war das der Fall.

  • Auto

    Di., 24.09.2019

    Marktmanipulation: Anklage gegen Volkswagen-Spitze

    Braunschweig (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die Führungsspitze von Volkswagen wegen Marktmanipulation angeklagt. Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch, Vorstandschef Herbert Diess und dem Ex-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn wird vorgeworfen, Anleger im Jahr 2015 «vorsätzlich zu spät» über die Risiken der Dieselaffäre informiert zu haben. Das teilten die Strafverfolger am Dienstag mit.