Anthologie



Alles zum Schlagwort "Anthologie"


  • Autorinnen legen zweite Anthologie biografischer Texte vor

    Do., 24.10.2019

    Frauen erzählen aus ihrem Leben

    Die Autorinnen der Anthologie „Auf meinem Weg“ und die Kursusleiterin freuen sich auf die Lesung: (stehend, von links) Magdalena Imig, Claudia Berghorn, Leni Huesmann, Hildegard Horstmann-Vollprecht, Vera Neumann, Gaby Steinriede, Simone Wagner, Annette Gerling; (sitzend, von links) Andrea Fröhlking, Marianne Vinmans, Karola Glinka, Hanna Brundiek-Wennemer und Marga Lenger. Leider nicht im Bild: Ulrike Beninga, Anke Fleddermann-Ratz, Brunhilde Konermann, Theresa Scholz-Hoffmann, Lyddia van Dyke, Ursula Steinriede und Ulrike Verrieth.

    „Auf meinem Weg – Frauen erzählen aus ihrem Leben“: So lautet der Titel eines Sammelbandes biografischer Texte von 20 Autorinnen, der am Sonntag, 17. November, ab 16 Uhr in der evangelischen Jugendbildungsstätte Tecklenburg im Rahmen einer öffentlichen Lesung vorgestellt wird.

  • Kurzgeschichte von Patricia Malcher in Anthologie erschienen

    Mo., 18.02.2019

    Istanbul – ein Sehnsuchtsort

    Die Kurzgeschichte „Süß und klebrig“ der Lüdinghauserin Patricia Malcher ist jetzt in der Anthologie „all over heimat“ erschienen. Darin befassen sich 150 Autoren aus 27 Ländern mit dem Thema Heimat.

    Die dialogische Kurzgeschichte „Süß und klebrig“ der Lüdinghauserin Patricia Malcher ist jetzt in der Anthologie „all over heimat“ erschienen. Darin beschäftigen sich 150 Autoren aus 27 Ländern weltweit mit dem Thema Heimat. Malchers Text entführt den Leser nach Istanbul.

  • Anthologie und Lesereihe

    So., 16.07.2017

    Literarische Zukunftswünsche

    Prolog zur Lesereihe: Alida Bremer (2.v.l.) und Hermann Wallmann vom Literaturverein (r.) sprachen mit Cécile Wajsbrot und Peter Schneider über „Glückliche Wirkungen“.

    „Was für eine Zukunft wünsche ich mir?“ Das war eine Frage, die sich Autoren für eine Anthologie Frank-Walter-Steinmeiers stellten, als sie ihre Beiträge vorbereiteten. Aus den 57 OSZE-Staaten zur Zeit Steinmeiers als Außenminister sollte je ein Schriftsteller zum Werk „Glückliche Wirkungen. Eine literarische Reise in bessere Welten“ beitragen. Die Antworten sind jüngst erschienen.

  • Neue Anthologie

    Di., 11.07.2017

    „Schön hier!“: Eine Hommage an Westfalen

    Ist in der Westfalen-Anthologie vertreten: die Lüdinghauserin Patricia Malcher.

    Westfalen hat viele schöne Ecken. Einige davon stellt eine neue Anthologie vor. Daran hat auch die Lüdinghauserin Patricia Malcher mitgewirkt.

  • Anthologie „Heimat ist nicht nur ein Ort ...“ in Münster vorgestellt

    Mi., 23.11.2016

    Zwischen Sehnsucht und Utopie

    Buchvorstellung im Theatercafé Münster. Herausgeber Johannes Loy (v.l.), Verlagslektor Dr. Bernward Kröger und Mitautor sowie Präsentator Hannes Demming.

    Am Anfang standen eine Zeitungsserie und ein Schreibaufruf. Ein Jahr später ist das Buch „Heimat ist nicht nur ein Ort...“ im Aschendorff-Verlag fertig. Es dreht sich um Heimat, ein Thema, das allen zu Herzen geht. Rund 100 Autoren kamen jetzt zur Präsentation nach Münster.

  • Barbara Weber veröffentlicht Anthologie in der Westfälischen Reihe

    Fr., 05.08.2016

    „Frisch von der (W)Leber weg“

    „Frisch von der (W)Leber weg“ ist eine 84 Seiten starke Lyrikanthologie, in der Westfälischen Reihe erschienen und für 10,90 Euro als Taschenbuch zu erwerben.

    „Das, was ich Ihnen jetzt erzähle, passt eigentlich schon zu meinem vierten Buch.“ Barbara Weber muss selbst laut lachen, als sie das sagt. Sie hat den Kopf voll von Ideen und Projekten, und im Wohnzimmerregal stapeln sich passenderweise die Ordner mit Unterlagen und Fotos, Gedanken und Gedichten. Eine erlesene Auswahl ihrer handgeschriebenen Lyrik ist jetzt in der Westfälischen Reihe erschienen.

  • Angie Pfeiffer

    Fr., 31.07.2015

    Gemacht aus Wirklichkeit und Fantasie

    Angie Pfeiffer

    Angie Pfeiffer ist kreativ und fleißig: Fünf Romane, 15 E-Books und mehr als 50 Kurzgeschichten hat sie bereits in Anthologien, Literaturzeitschriften und in der Tagespresse veröffentlicht

  • Drei Autoren stellten Anthologien der „Kunststiftung NRW“ vor

    Mo., 24.11.2014

    Hagen ist am Rand von Schönem gelegen

    Autoren der „Kunststiftung NRW“ (v.l.): Thomas Pletzinger, Hendrik Rost und Julia Trompeter.

    Gleich zwei Geschenke hat sich die „Kunststiftung NRW“ zu ihrem 25-jährigen Jubiläum gemacht: „Stadtlandfluss“ und „Eigentlich Heimat“ sind die Titel zweier Anthologien mit Prosa und Lyrik zeitgenössischer Autoren aus dem Bindestrich-Bundesland. Drei der darin Vertretenen stellten in der Stadtbücherei Ausschnitte ihrer Texte vor: Thomas Pletzinger, Hendrik Rost und Julia Trompeter.