Antoniuskapelle



Alles zum Schlagwort "Antoniuskapelle"


  • Bürgermeister Robert Wenking und Fraktionschef Winfried Mollenhauer stellen das Wahlprogramm vor

    Mo., 03.08.2020

    CDU will Menschen Mut machen

    An der Kapelle am Schöppinger Berg haben die CDU-Ortsverbände Horstmar und Leer ihr Wahlprogramm vorgestellt. Zudem präsentierten sich die Direktkandidaten und ihre Ersatzvertreter. Als Kreistagskandidat für den Wahlbezirk III Horstmar-Laer-Metelen geht erneut Andreas Schulte (r.) ins Rennen. Für die neue Homepage der Christdemokraten warben Bürgermeister Robert Wenking (2.v.r. vorne) und Fraktionsvorsitzender Winfried Mollenhauer (3.v.r. vorne).

    Als CDU-Kreistagskandidat für den Wahlbezirk III Horstmar-Laer-Metelen geht Andreas Schulte ins Rennen. Der 53-Jährige aus dem Ortsteil Leer bekam während der Präsentation des Wahlprogramms der CDU an der Antoniuskapelle viel Lob für seinen bisherigen Einsatz.

  • Segelflieger aus den Niederlanden strandet am Schöppinger Berg

    Mo., 22.06.2020

    Gelassen trotz Notlandung

    Roelof Corporal

    Am Montagvormittag ist er in den Niederlanden losgeflogen. Dort war die Thermik noch gut. Doch in Deutschland haperte es dann mit den Aufwinden. Das veranlasste Roelof Corporal mit seinem Segelflieger auf einer riesigen Grasfläche am Schöppinger Berg in Nähe der Antoniuskapelle zu landen. Die Außenlandung ist dem 31-Jährigen gut geglückt, der dann einige Stunden auf seinen Vater wartete,

    der ihn ihn mit einer Seilwinde wieder hochziehen wollte.

  • Antoniuskapelle wird 250 Jahre alt

    So., 17.05.2020

    Jubiläumsfestivitäten werden verschoben

    Pfarrdechant Johannes Büll (l.) und Bruderschafts-Vorsitzender Heinz Schütte

    250 Jahre alt wird die Antonius-Kapelle auf dem Schöppinger Berg in diesem Jahr. Ein Ereignis, das die Antonius-Brüder gebührend feiern wollten, Betonung auf wollten. Denn die Corona-Krise hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

  • Möglichkeit zur Besinnung

    Mo., 23.12.2019

    Heiligabend geöffnet

    Festlich geschmückt zum Weihnachtsfest ist die Antoniuskapelle

    Wie auch in den vergangenen Jahren lädt der Kapellenverein der Antoniuskapelle zu weihnachtlichen Kurzandachten ein.

  • Neue Bänke laden zum Verweilen an der Antoniuskapelle ein

    Fr., 24.05.2019

    Helfer haben ganze Arbeit geleistet

    Nach der Sitzprobe neben dem neuen Tisch und Bänke-Ensemble (v.l.): Dieter Jürgens (VOBA Ochtrup-Laer), Prädikant Alexander Becker, Pfarrdechant Johannes Büll, Heinz Schütte, Heinz Deiters, Bernhard Schulze Ising (alle von der Antoniusbruderschaft), Werner Artmann (Kreissparkasse Steinfurt) und Martin Ruck (ebenfalls von der Bruderschaft).

    Von den Schäden an der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg, die durch den Unfall eines Lkw-Fahrers am 3. Januar 2018 entstanden sind, ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Dafür haben auch die zahlreichen Helfer der gleichnamigen Bruderschaft gesorgt. Ihnen und allen, die finanziell am Wiederaufbau mitgewirkt haben“, dankte Pfarrdechant Büll während eines freudigen Termins vor Ort. Dabei wurden eine Sitzgruppe und ein Tisch aus Metall übergeben.

  • Wiedereröffnung

    Fr., 28.12.2018

    Neuer Glanz für Antoniuskapelle

    Sie freuen sich, dass die Antoniuskapelle nach der Sanierung und Restaurierung wieder in neuem Glanz erstrahlt (v.l.): Zweiter Vorsitzender der Antoniusbruderschaft, Martin Ruck, Pfarrdechant Johannes Büll und Vorsitzender Heinz Schütte.

    Im neuen Glanz erstrahlt die Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg nach einer um fangreichen Sanierung und Restaurierung. Die Arbeiten waren erforderlich geworden, weil am frühen Morgen des 3. Januars ein 43-jähriger Lkw-Fahrer in die Seitenwand des kleinen Gotteshauses gekracht war und dieses fast zum Einsturz gebracht hatte. Am Jahrestag des Unglücks wird die Kapelle feierlich wiedereröffnet.

  • Wiedereröffnung nach Lkw-Crash

    Fr., 28.12.2018

    Neuer Glanz für Antoniuskapelle

    Sie freuen sich, dass die Antoniuskapelle nach der Sanierung und Restaurierung wieder in neuem Glanz erstrahlt (v.l.): Zweiter Vorsitzender der Antoniusbruderschaft, Martin Ruck, Pfarrdechant Johannes Büll und Vorsitzender Heinz Schütte.

    Im neuen Glanz erstrahlt die Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg nach einer umfangreichen Sanierung und Restaurierung. Die Arbeiten waren erforderlich geworden, weil am frühen Morgen des 3. Januars ein 43-jähriger Lkw-Fahrer in die Seitenwand des kleinen Gotteshauses gekracht war und dieses fast zum Einsturz gebracht hatte. Am Jahrestag des Unglücks wird die Kapelle feierlich wiedereröffnet.

  • Vorweihnachtliche Müllsammelaktion

    So., 23.12.2018

    Wieder properes Umfeld an der Antoniuskapelle

    Es blieb trocken, während die Sprakeler auf Müllsammeltour gingen. Zwei Stunden waren sie am Samstag im Einsatz.

    „Nicht lang schnacken, sondern anpacken“: Unter diesem Motto startete kurz vor Weihnachten eine private Müllsammelaktion.

  • Normales Leben ist zurückgekehrt

    Mi., 02.05.2018

    Zwischen Himmel und Erde

    Die Antoniusbruderschaft feierte am 1. Mai die erste Messe in der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg nach dem Unglück vom 3. Januar, als die Kapelle durch einen Lkw stark beschädigt worden war.

  • Normales Leben ist zurückgekehrt

    Mi., 02.05.2018

    Schnittstelle zwischen Himmel und Erde

    Am 1. Mai fand wieder eine Messe in der Antoniuskapelle statt, die erste nach dem Unfall im Januar. Auch eine Hochzeit und eine Taufe konnten schon zelebriert werden.

    Die Antoniusbruderschaft feierte am 1. Mai die erste Messe in der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg nach dem Unglück vom 3. Januar, als die Kapelle durch einen Lkw stark beschädigt worden war.