Arbeitsplatz



Alles zum Schlagwort "Arbeitsplatz"


  • Trotz des Homeoffice-Booms

    Mo., 12.10.2020

    Immobilienkonzern: Büro bleibt Zentrum des Arbeitsplatzes

    Nach Einbruch der Dunkelheit sitzen Angestellte noch in Büros und arbeiten (Aufnahme mit Zoomeffekt). Der Immobilien- und Handelskonzern Signa glaubt trotz des Homeoffice-Booms in der Corona-Krise an die Zukunft des Büros.

    «Das Büro wird Zentrum des Arbeitsplatzes bleiben»: Trotz Homeoffice-Booms in der Corona-Krise setzt der Immobilienkonzern Signa weiter auf Büroprojekte im großen Stil.

  • Energie

    Do., 01.10.2020

    Steag streicht rund 1000 Arbeitsplätze wegen Kohleausstieg

    Essen (dpa) - Der Essener Kraftwerksbetreiber Steag will voraussichtlich rund 1000 seiner 3500 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. «Wir streben einen möglichst fairen und sozialverträglichen Arbeitsplatzabbau an», sagte Andreas Reichel, Mitglied der Geschäftsführung, laut einer Mitteilung vom Donnerstag. Allerdings stünden dafür aufgrund der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Lage des Unternehmens begrenztere finanzielle Mittel zur Verfügung als in der Vergangenheit.

  • Wegen Kohleausstieg

    Do., 01.10.2020

    Steag streicht rund 1000 Arbeitsplätze

    Der Essener Kraftwerksbetreiber Steag will rund 1000 seiner 3500 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen.

    Kraftwerksbetreiber Steag baut mehrere Stellen ab - dies betrifft vor allem die Standorte im Ruhrgebiet und Saarland. Heute soll die Belegschaft über die Pläne informiert werden.

  • Kampf gegen Corona-Pandemie

    Mi., 30.09.2020

    Arbeitsrecht: Das gilt für die Maskenpflicht am Arbeitsplatz

    Wenn der Arbeitgeber das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes am Arbeitsplatz anordnet, dürfen sich Beschäftigte dem nicht verweigern - sie riskieren sonst eine Abmahnung.

    Im Bus, im Supermarkt, in der Apotheke: Vielerorts ist das Tragen einer Maske zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung inzwischen zur Normalität geworden. Doch welche Regeln greifen am Arbeitsplatz?

  • Gesundheit

    Di., 25.08.2020

    Spahn: Schärfere Maskenregeln am Arbeitsplatz nicht nötig

    Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit.

    Düsseldorf (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält eine Verschärfung der Maskenregeln am Arbeitsplatz für nicht notwendig. «Ich halte die bestehenden Regelungen für ausreichend», sagte Spahn der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Düsseldorf. Es gebe Corona-Empfehlungen für den Arbeitsschutz, die jeweils auf die konkrete Situation im jeweiligen Betrieb angepasst würden. «Die steigenden Infektionszahlen haben ja nicht damit zu tun, dass sich vermehrt Menschen auf der Arbeit oder beim Einkaufen anstecken», betonte der Minister. Zuvor hatte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer eine allgemeine Maskenpflicht am Arbeitsplatz ins Spiel gebracht.

  • Arbeit

    So., 23.08.2020

    Laumann gegen Maskenpflicht am Arbeitsplatz

    NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).

    Düsseldorf (dpa) - Karl-Josef Laumann lehnt eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz ab. Statistiken zufolge gingen nur rund sechs Prozent der Corona-Neuansteckungen auf den Arbeitsplatz zurück, sagte Laumann der «Rheinischen Post» (Montag). «Ich gehe daher davon aus, dass dieser Bereich gut geregelt ist und es dort wirksame Schutzkonzepte gibt.» Laumann sieht daher «keinen weiteren Regelungsbedarf».

  • Kleine Auszeit

    Fr., 14.08.2020

    Effektive Erholungsstrategien für den Arbeitsplatz

    Selbst zehn Minuten Schlaf können schon Leistungsverbesserungen von ein paar Stunden bedeuten.

    Schneller Energieschub gefällig? Wer konzentriert und leistungsfähig durch den Tag kommen will, sollte diese Strategien für kurze Pausen im Arbeitsalltag kennen.

  • 500 Arbeitsplätze gerettet

    Fr., 17.07.2020

    Sechs weitere Galeria-Karstadt-Kaufhof-Filialen gerettet

    Der angeschlagene Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof kann sechs Filialen vor der Schließung retten.

    Nach Verhandlungen mit den Vermietern streicht der Handelsriese «buchstäblich in letzter Sekunde» seine Schließungsliste noch einmal zusammen. Mehr als 500 Mitarbeiter können aufatmen. Doch für 50 Filialen bleibt es beim Aus.

  • Corona-Krise

    Do., 25.06.2020

    Australische Fluglinie Qantas streicht Tausende Stellen

    Konzernchef Alan Joyce spricht während einer Pressekonferenz.

    Qantas will mindestens 6000 Arbeitsplätze in allen Teilen des Unternehmens abbauen, um sich von den Auswirkungen der Pandemie zu erholen.

  • 700 Arbeitsplätze betroffen

    Mo., 22.06.2020

    Auch 20 Karstadt-Sports-Filialen sollen schließen

    Passanten vor einem Eingang einer Filiale von Karstadt Sports.

    62 Niederlassungen will der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof dicht machen, außerdem 20 Filialen von Karstadt Sports. Das sorgt für Unverständnis, die Beschäftigten sind entsetzt.