Arbeitsruhe



Alles zum Schlagwort "Arbeitsruhe"


  • Forscher warnen

    Mo., 25.11.2019

    Verkürzte Arbeitsruhe gefährdet die Gesundheit

    Eine verkürzte Ruhezeit zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn verkürzt, kann verschiedene Arbeitnehmern verschiedene gesundheitliche Probleme bereiten.

    Wie viel Ruhezeit braucht ein Beschäftigter zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn? Die Elf-Stunden-Regel ist umstritten. Jetzt hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz das Thema in den Blick genommen.

  • Weniger als elf Stunden

    Mo., 25.11.2019

    Studie: Mehr Gesundheitsprobleme durch verkürzte Arbeitsruhe

    Beschäftigte mit verkürzten Ruhezeiten haben der Untersuchung zufolge mehr psychosomatische Beschwerden als Arbeitnehmer mit einer mindestens elfstündigen Pause zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn.

    Wie viel Ruhezeit braucht ein Beschäftigter zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn? Die Elf-Stunden-Regel ist umstritten. Jetzt hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz das Thema in den Blick genommen.

  • Arbeit

    Mo., 25.11.2019

    Studie: Mehr Gesundheitsprobleme durch verkürzte Arbeitsruhe

    Dortmund (dpa) - Jeder fünfte Vollzeitbeschäftigte in Deutschland hat mindestens einmal im Monat weniger als elf Stunden Ruhezeit zwischen Arbeitsende und dem nächsten Arbeitsbeginn. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Beschäftigte mit verkürzten Ruhezeiten haben der Studie zufolge mehr psychosomatische Beschwerden als Arbeitnehmer mit einer mindestens elfstündigen Pause. Dazu zählten zum Beispiel Rückenschmerzen, Schlafstörungen oder emotionale Erschöpfung.

  • DGB-Spitze prangert Schwarzarbeit an

    Di., 19.12.2017

    „Gefahr für fairen Wettbewerb“

    Die neue Regierungspräsidentin (5.v.l.) hat sich mit der DGB-Spitze  getroffen.

    Die effektivere Bekämpfung der Schwarzarbeit, der Arbeitsschutz und die Arbeitsruhe an Sonn- und Feiertagen waren die zentralen Themen beim ersten Treffen der neuen Regierungspräsidentin Dorothee Feller mit den Spitzen des DGB aus dem Regierungsbezirk Münster.