Architektenwettbewerb



Alles zum Schlagwort "Architektenwettbewerb"


  • Vergabeverfahren ohne Architektenwettbewerb startet in diesem Jahr

    Do., 09.07.2020

    Annette-Grundschule wird ausgebaut

    Die Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule an der Höftestraße soll künftig mit drei ersten Klassen in das neue Schuljahr starten können. Benötigt wird dafür ein Anbau.

    Die Annette-Grundschule soll künftig mit drei statt bislang zwei Eingangsklassen starten können. Dafür muss ein neuer Anbau her. Noch in diesem Jahr wird der Bauauftrag vergeben.

  • Sieger des Architektenwettbewerbs für Neugestaltung des Innenraums von St. Nikomedes stehen fest

    Mi., 10.06.2020

    Neue Heimat für das Stiftskreuz

    Der Entwurf aus Kleve platziert das Stiftskreuz hinter dem Eingang unten rechts.

    Eine achtköpfige Jury aus externen Architekten, Vertretern des Bistums Münster sowie der Pfarrei St. Nikomedes hat unter Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Volker Droste aus Oldenburg die beiden Preisträger des Architektenwettbewerbs zur liturgischen Umgestaltung der St.-Nikomedes-Pfarrkirche gekürt. Dieser war von der Pfarrei St. Nikomedes ausgelobt worden. Gewonnen hat der Entwurf des Büros Hermanns Architekten aus Kleve. Den zweiten Platz belegten die Pläne des Büros ARGE Scholz und Hehnpohl aus Senden, teilt des Bistum Münster in einem Pressetext mit.

  • Heftiger Schlagabtausch im Bauausschuss

    Sa., 06.06.2020

    Neuer Zoff ums „Rathausquartier“

    Die Verwaltung arbeitet weiter an der Umsetzung des Ratsbeschlusses zum Neubau von Rathaus und Stadthalle. Doch in der Politik werden erste Stimmen laut, die fordern, die Pläne angesichts der Corona-Krise noch einmal auf den Prüfstand zu stellen.

    In fünfeinhalb Jahren, Ende 2025, könnte Ahlens neuer „Bürgercampus“ fertig sein, wenn alles nach Plan läuft. Die zeitliche Abfolge der Ausschreibungs- und Vergabeverfahren, von Architektenwettbewerben und Baumaßnahmen stellte der neue ZGM-Leiter Florian Schmeing jetzt vor.

  • Architektenwettbewerb für dieses Jahr geplant

    Di., 10.03.2020

    Rathaus: Erste Raumfragen geklärt

    Dach und Fassade des heutigen „Neubaus“ sind in einem schlechten Zustand.

    2017 kamen die Pläne für einen Teilneubau des Rathauses Drensteinfurt das erste Mal auf den Tisch. Bis heute ist – zumindest nach außen sichtbar – nicht viel passiert. Nun stand das Thema, das noch mit einigen Fragen behaftet ist, erneut auf der Tagesordnung des Bauausschusses.

  • Haushaltsberatungen im Gemeindeentwicklungsausschuss

    Sa., 07.03.2020

    Gelder für Gerätehausplanung im Etat

    Ein Bild aus den letzten Wochen: Die Stever in Appelhülsen führte viel Wasser und trat stellenweise über die Ufer. Am Hochwasserschutzkonzept soll nun weiter gearbeitet werden

    Soll für das neue Feuerwehrgerätehaus in Appelhülsen ein Architektenwettbewerb durchgeführt werden? Die CDU sieht das kritisch, bei den Etatberatungen blieben die Mittel für den Wettbewerb aber unangetastet.

  • Architektenwettbewerb für Websaal-Gelände

    Mo., 17.02.2020

    Entscheidung im Sommer

    Stefan Gräf, Geschäftsführer der IGP

    Der Kaufpreis ist geflossen, die Planungen laufen, der Architektenwettbewerb ist in Vorbereitung: Noch vor der Sommerpause soll die Jury ein Urteil gefällt haben, damit schon bald der erste Spatenstich für das Weberquartier erfolgen kann.

  • Im Rathaus wird der Architektenwettbewerb für das Websaal-Gelände vorbereitet

    Fr., 14.02.2020

    Viele Interessen müssen unter einen Hut

    Das Websaal-Gelände schläft seinen Dornröschenschlaf. Derweil wird im Rathaus daran gearbeitet, dass das Areal möglichst schnell bebaut werden kann.

    Während das Websaalgelände seinen Dornröschenschlaf schläft, wird in Luftlinie 200 Meter entfernt „stramm dran gearbeitet“, so Stefan Albers als zuständiger Fachdienstleiter im Rathaus, dass sich auf dem 25 000-Quadratmeter-Areal schon bald was bewegt. Bevor die letzten Ruinen aus der glorreichen Kock-Texilära beiseitegeräumt werden können, muss eine Planung her, die die Interessen aller Beteiligten unter einen Hut bekommt.

  • Entwürfe zum Ausbau der Thomas-Morus-Schule

    Di., 26.11.2019

    Bildungscampus überzeugt Preisgericht

    Das Siegermodell zur Erweiterung der Thomas-Morus-Schule.  Den Bestandsgebäuden (re) sind der Erweiterungsbau und die zusätzliche Turnhalle gegenübergestellt.

    Die Thomas-Morus-Schule soll einen Erweiterungsbau und eine zusätzliche Sporthalle bekommen. Nach einem Architektenwettbewerb steht auch fest, wer den Zuschlag erhält.

  • Architektenwettbewerb für Sporthalle Wersen auf den Weg gebracht

    Do., 01.08.2019

    Passivhaus-Standard muss sein

    Die Sporthalle Wersen soll saniert und um einen Zweifeldhallen-Neubau erweitert werden.

    In einer gemeinsamen Sondersitzung haben der Ausschuss für Schulen, Sport, Soziales und Kultur (ASSSK) und der Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Lotte das Raumprogramm und die Auslobung des nicht offenen Architektenwettbewerbs für den Neubau einer Zweifeldsporthalle in Wersen in Ergänzung der vorhandenen Halle einstimmig auf den Weg gebracht. Auf Anregung der Grünen wurde der Auslobungstext um die Anforderung ergänzt, den Neubau nach Passivhausstandard zu planen.

  • Osnabrücker Büro gewinnt Architektenwettbewerb

    Di., 02.07.2019

    Zweite Grundschule für Albachten

    So stellen sich die Osnabrücker Reinders-Architekten die neue Albachtener Grundschule (hier die Ostansicht) vor.

    Angrenzend an die bereits vorhandene Dreifachsporthalle soll ein Albachten eine neue Grundschule gebaut werden. Aus dem dazugehörigen Architektenwettbewerb gingen die Reinders Architekten als erster Preisträger hervor.