Armutsbericht



Alles zum Schlagwort "Armutsbericht"


  • «Armutsbericht»

    Do., 12.12.2019

    Deutschland geteilt in Wohlstands- und Armutsregionen

    Das einst prosperierende Ruhrgebiet zählt inzwischen zu den ärmsten Regionen Deutschlands.

    Kurz vor Weihnachten legt der Paritätische Wohlfahrtsverband einen «Armutsbericht» vor. Diagnose: Insgesamt geht Armut zwar zurück, aber es entstehen neue Problemregionen. Das wirft die Frage auf, wer in einem reichen Land wie Deutschland eigentlich als arm gilt.

  • «Armutsbericht 2019»

    Do., 12.12.2019

    Sozialverband: Große regionale Unterschiede bei Armut

    Ein Obdachloser frühstückt in einer Wohnungsloseneinrichtung in Dortmund.

    Deutschland ist geteilt: Der Paritätische Wohlfahrtsverband sieht eine wachsende Kluft zwischen wohlhabenden Regionen und solchen, in denen Armut ein großes Problem ist. Der Unterschied zwischen Ost und West spielt dabei immer weniger eine Rolle.

  • Soziales

    Do., 12.12.2019

    Wohlfahrtsverband: «Armut in Deutschland ist hausgemacht»

    Berlin (dpa) - Der Paritätische Wohlfahrtsverband sieht in seinem Armutsbericht einen Beleg für fehlenden politischen Willen, Armut wirksam zu bekämpfen. Das Problem sei hausgemacht, sagte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider der dpa. «Wenn wir im fünftreichsten Land der Erde seit Jahren super Wirtschaftsdaten haben, aber sich an der Armut kaum etwas ändert, dann ist das ein politisches und kein volkswirtschaftliches Problem.» Die bundesweite Armutsquote liegt dem Bericht zufolge bei 15,5 Prozent.

  • Armutsbericht

    Mi., 12.04.2017

    Deutschland sozial gespalten - Aufschwung nicht für alle

    Ministerin Nahles in einer Suppenküche der Franziskaner in Berlin. Laut Nahles gibt es eine «verfestigte Ungleichheit bei den Vermögen».

    Nach dem üblichen Hickhack hat die Bundesregierung endlich den Fünften Armuts- und Reichtumsbericht veröffentlicht. Und wieder ziehen die Koalitionäre aus den Daten ganz unterschiedliche Schlüsse.

  • Soziales

    Mi., 12.04.2017

    Kabinett beschließt Armutsbericht

    Berlin (dpa) - Der wirtschaftliche Aufschwung der vergangenen Jahre ist nach den Worten von Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) nicht bei allen angekommen. Die unteren 40 Prozent der Beschäftigten hätten 2015 real weniger verdient als Mitte der 90er Jahre, erklärte Nahles in Berlin. Zuvor hatte das Kabinett nach einigem Hin und Her den Fünften Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung verabschiedet. Die erste Fassung des Berichts war beim Koalitionspartner Union auf Widerstand gestoßen.

  • Kabinett

    Mi., 12.04.2017

    Kabinett will umstrittenen Armutsbericht beschließen

    Berlin (dpa) - Die große Kluft zwischen Arm und Reich beschäftigt erneut die Bundesregierung. Nach monatelanger Debatte soll der neue Armuts- und Reichtumsbericht heute das Kabinett passieren. Laut Sozialministerin Andrea Nahles gibt es in Deutschland eine «verfestigte Ungleichheit bei den Vermögen», die das Vertrauen in die Demokratie zu untergraben drohe. Im Zuge der Ressortabstimmung war allerdings eine Passagen gestrichen worden, wonach Menschen mit mehr Geld auch mehr Einfluss auf politische Entscheidungen hätten.

  • Neuer Armutsbericht

    Do., 02.03.2017

    Armut auf Höchststand: Rund 13 Millionen Menschen gefährdet

    In einer langen Schlange warten Bedürftige in der Tafel der Stephanusgemeinde in Wiesbaden auf die Ausgabe von Lebensmitteln.

    Millionenfach droht Menschen in Deutschland Armut. Familien mit vielen Kindern, Alleinerziehende und Arbeitslose sind besonders gefährdet. Doch es gibt auch Zweifel an diesem dramatischem Befund.

  • Soziales

    Do., 02.03.2017

    Neuer Bericht zeigt Entwicklung der Armut in Deutschland

    Berlin (dpa) - Der Paritätische Wohlfahrtsverband zeigt heute aktuelle Tendenzen bei der Entwicklung der Armut in Deutschland auf. Dazu stellt er gemeinsam mit anderen Verbänden in Berlin den «Armutsbericht 2017» vor. Laut dem Vorgängerbericht vom vergangenen Jahr war der Anteil der Menschen, die von Armut bedroht sind, zuletzt leicht gesunken. Der Bericht beleuchtet die Situation für verschiedene Bevölkerungsgruppen. Der Verband hatte sich in der Vergangenheit bisweilen den Vorwurf eingehandelt, dass er die Lage in Deutschland dramatisiere.

  • Einfluss von Eliten kein Thema

    Do., 15.12.2016

    Ministerien streichen Passagen aus Nahles-Armutsbericht

    Bundesarbeitsministerin Nahles hatte angekündigt, in dem Bericht erstmals den Einfluss von Vermögenden auf politische Entscheidungen untersuchen zu lassen.

    Ein neuer Armutsbericht der Regierung kommt auf den Markt und mal wieder streichen Ressorts unliebsame Passagen raus. Die Opposition sieht darin Unterwürfigkeit gegenüber der Wirtschaftslobby.

  • Debatte um Entwurf

    Mi., 14.12.2016

    Butterwegge: Armutsbericht ist Armutszeugnis

    In Schlafsack und Decken gehüllt sitzt eine obdachlose Frau an einer Bushaltestelle.

    Berlin (dpa) - In der Debatte um den Entwurf zum neuen Armutsbericht hat der Präsidentschaftskandidat der Linken, Christoph Butterwegge, der Bundesregierung eine Politik der sozialen Spaltung vorgeworfen.