Artenschutz



Alles zum Schlagwort "Artenschutz"


  • Artenschutz in Münsters Zoo

    Sa., 07.03.2020

    Bedrohte Urzeit-Tiere

    In freier Natur würde die Sulawesi Erdschildkröte vermutlich sofort gefangen und verspeist.

    Sie haben die Dinosaurier kommen und sterben sehen. Sie haben sich allen Widrigkeiten geschickt angepasst. Und nun ist der Mensch dabei, einen großen Teil der Schildkrötenarten zu vernichten. Der Zoo Münster versucht zu retten, was zu retten ist. Und das mit Erfolg: Münster gilt als eines der weltweit wichtigsten Zentren für bedrohte Schildkrötenarten.

  • Zoologe Philipp Wagner engagiert sich in Kambodscha für den Erhalt bedrohter Tierarten

    Sa., 07.03.2020

    Artenschutz und Umweltbildung

    Viele Schildkrötenarten, die im ACCB zu finden sind, sind vom Aussterben bedroht.

    Artenschutz wird im Allwetterzoo in Münster ganz groß geschrieben. Federführend kümmert sich dort der Westbeverner Dr. Philipp Wagner als Kurator für Forschung und Artenschutz darum. Auch in Kambodscha engagiert er sich für den Erhalt bedrohter Tierarten. Regelmäßig reist er deshalb nach Südostasien.

  • Verkehr

    Mo., 02.03.2020

    Landesbetrieb mischt Pflanzungen am Straßenrand: Artenschutz

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei Neuanpflanzungen am Straßenrand will der zuständige Landesbetrieb Bäumen, Büsche und Blumen künftig mehr mischen, um Insekten und den Artenschutz zu fördern. «Weil Bestände wie die Straßen selbst Räume verbinden, können sie auch beim Artenschutz eine wichtige Funktion übernehmen», erklärte Elfriede Sauerwein-Braksiek, Direktorin des Landesbetriebs «Straßen.NRW», am Montag.

  • EidosPrime

    Fr., 21.02.2020

    30 Nistkästen gebaut

    EidosPrime: 30 Nistkästen gebaut

    Im Kinder- und Jugendcafé Ostbevern fand an mehreren Nachmittagen eine Aktion zum Thema „Artenschutz“ statt.

  • Naturschutz

    Mo., 27.01.2020

    Artenschutz: Naturschützer initiieren Volksinitiative

    Eine Biene fliegt bei frühlingshaftem Wetter den Blütenstand einer Weide an, um Pollen zu sammeln.

    Naturschutzverbände haben es in anderen Bundesländern bereits vorgemacht - nun soll auch in Nordrhein-Westfalen eine Volksinitiative für mehr Artenschutz beginnen. Der schwarz-gelben Regierung stellen die Initiatoren ein schlechtes Zeugnis aus.

  • Artenvielfalt in der Bever

    Do., 23.01.2020

    Die Quappe wird sich wohlfühlen

    Die Angelsportgemeinschaft Ostbevern um Marcel Rotterdam und Burkhard Hagemann (zweiter Vorsitzender, Foto) unternimmt Anstrengungen, Quappe und Barbe in der Bever wieder anzusiedeln.

    Die Angelsportgemeinschaft Ostbevern hat in Sachen Artenschutz so einiges vor. Im vergangenen Jahr hat sie mit der Wiederansiedlung der Quappen begonnen. Eine weitere Fischart soll bald wieder heimisch werden.

  • Kolpingsfamilie Nottuln

    Di., 21.01.2020

    Kolping-Kinder bauen Nisthilfen für die Wildbienen

    Der Bau der Insektennistkästen hat allen Beteiligten der Kolpingsfamilie Nottuln offensichtlich eine Menge Spaß bereitet!

    Mehr Artenschutz im eigenen Garten. Dafür haben jetzt Kinder und Jugendliche der Kolpingsfamilie gebastelt.

  • Heeker will Mitbürger für Natur- und Artenschutz sensibilisieren

    Di., 26.11.2019

    Naturschützer Herbert Moritz: Gemeinsam etwas tun

    Der Heeker Herbert Moritz hat auf vier Grundstücken in seinem Wohngebiet Blühpflanzen auf brach liegende Flächen ausgesät, um Nahrungsquellen für Insekten und Vögel zu schaffen.

    Die Zusammenhänge in der Natur erkennen, für die Problematik durch den menschlichen Einfluss auf diese sensibilisieren und die Menschen aufklären, wie jeder etwas für den Natur- und Artenschutz tun kann – dieser Aufgabe geht Herbert Moritz mit großer Leidenschaft nach. Seit vielen Jahren. Wildbienen liegen ihm dabei besonders am Herzen.

  • Klimaschutztreffen der CDU

    Mi., 13.11.2019

    Ideensammlung für den Arbeitskreis

    Die Arbeitsgruppe Klima der CDU (v.l.): Nikals Klümper, Christian Post, Leon Berges, Mara Böhnke, Hendrik und Heinz Hüning.

    Ein Brainstorming in Sachen Klima- und Artenschutz stand jetzt für die Rats- und Vorstandsmitglieder der CDU auf der Agenda. Es wurde rege debattiert, um Ideen zu sammeln, die den Klimaschutz auf kommunaler Ebene verbessern. Einig waren sich die Christdemokraten darin, konkrete Vorschläge zu definieren und auf Symbolpolitik zu verzichten.

  • Städtischer Umweltpreis

    Mo., 28.10.2019

    Artenschutz fängt im Kleinen an

    Im Garten des Ehepaares Romberg kam die Jury am Samstag für eine Besichtigung zusammen. Wer mit dem diesjährigen Umweltpreis der Stadt Drensteinfurt ausgezeichnet wird, wird am kommenden Donnerstag in der Alten Post bekannt gegeben.

    Unter dem Motto „Artenschutz rund ums Haus“ steht der diesjährige Umwelt- und Klimaschutzpreis der Stadt Drensteinfurt. 21 Teilnehmer haben Beiträge eingereicht, eine Jury hat diese nach einem ausgeklügelten Punktesystem bewertet. Zur Preisverleihung sind nun alle Interessierten willkommen.