Atelierhaus



Alles zum Schlagwort "Atelierhaus"


  • Kunst

    Mo., 15.10.2018

    Düsseldorf feiert 60 Jahre ZERO-Kunst

    Kunst: Düsseldorf feiert 60 Jahre ZERO-Kunst

    Düsseldorf (dpa) - Düsseldorf feiert die Gründung der internationalen Avantgardebewegung ZERO vor 60 Jahren: Pünktlich zum Jubiläum ist das einstige Atelierhaus der Künstler Otto Piene, Heinz Mack und Günther Uecker nach einer Renovierung zu besichtigen. In dem Gebäude in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs hütet die vor zehn Jahren gegründete ZERO-Stiftung Werke der Künstler sowie Ton- und Filmdokumente. Vom 18. bis zum 20. Oktober ist das Hinterhof-Haus geöffnet, parallel werden auf der Straße Installationen jüngerer Künstler gezeigt. Im Atelierhaus werden viele Hundert Besucher erwartet, in den Straßen werden es viel mehr werden, erklärte die Stiftung.

  • Museum

    Fr., 01.12.2017

    Das August-Macke-Haus in Bonn öffnet wieder

    Museum: Das August-Macke-Haus in Bonn öffnet wieder

    In Bonn war er zu Hause: Der Maler August Macke gilt als einer der bedeutendsten deutschen Expressionisten. Sein ehemaliges Wohn- und Atelierhaus ist heute ein Museum. Nach zweijähriger Bauzeit öffnet es nun wieder für Besucher.

  • Kunst

    Do., 20.04.2017

    Ehemaliges «ZERO»-Atelier öffnet seine Türen

    Die Räume des ehemaligen Atelier des Künstlers Otto Piene.

    Düsseldorf (dpa) - Ein von Künstlern der ZERO-Bewegung genutztes Atelierhaus in Düsseldorf mit dem unveränderten Feueratelier von Otto Piene ist für einen Tag öffentlich zu besichtigen. Am kommenden Sonntag (23. April) sei die letzte Gelegenheit, das Gebäude in seinem alten Zustand zu sehen, bevor es ab Mai umgebaut wird, teilte die Stiftung «ZERO Foundation» mit. Die Stiftung wird das Haus nach der Sanierung 2018 beziehen.

  • Atelier von Otto Piene

    Di., 11.04.2017

    «ZERO»-Haus: Farbkleckse von Christo und Rauschenberg

    Feuer war ein wichtiges Element in den Arbeiten von Otto Piene.

    Rauschenberg, Christo, Cunningham - die internationale Künstleravantgarde der 60er Jahre machte zeitweise auch Station in einem Hinterhof in Düsseldorf. Das einst von Günther Uecker angemietet Atelierhaus ist seitdem fast unverändert.

  • Kunst

    Di., 11.04.2017

    Ehemaliges «ZERO»-Atelier öffnet seine Türen

    Blick in das ehemaligen Atelier des Künstlers Otto Piene.

    Düsseldorf (dpa) - Ein von Künstlern der ZERO-Bewegung genutztes Atelierhaus in Düsseldorf mit dem unveränderten Feueratelier von Otto Piene ist für einen Tag öffentlich zu besichtigen. Am 23. April sei die letzte Gelegenheit, das Gebäude in seinem alten Zustand zu sehen, bevor es ab Mai umgebaut wird, teilte die Stiftung «ZERO Foundation» mit. Die Stiftung wird das Haus nach der Sanierung 2018 beziehen.

  • Kultur

    Di., 03.01.2017

    Ehemaliges «ZERO»-Atelier wird neuer Stiftungsstandort

    Der Zero-Künstler Heinz Mack sitzt vor einem Gemälde.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein von bekannten Künstlern der «Zero»-Bewegung genutztes Atelierhaus in Düsseldorf soll zum neuen Standort für die Stiftung «ZERO foundation» in der Landeshauptstadt werden. Das teilte die Stiftung am Dienstag mit.

  • Performances im Speicher II

    So., 11.05.2014

    Besucher wollen sogar helfen

    Einem „Sozialpalast“ macht auch schlechtes Wetter nichts aus. Der kleine weiße Wohnwagen steht am Samstag direkt vor der Tür des Atelierhauses Speicher II. Zum zehnjährigen Bestehen hatten die hier beheimateten Künstler und Gastkünstler eine Jubiläumsausstellung vorbereitet, luden in ihre Ateliers ein und nutzten auch die Flure. Etwa für eine Video-Retrospektive oder ein reines Klang-Erlebnis.

  • „Geste der Scham“ – bei aller Freude

    Do., 08.05.2014

    Susanne Koheil und Stephan US ziehen Bilanz zum Zehnjährigen

    Stephan US und der einarmige Buddha, dem US seine goldene rechte Hand leiht.

    Wenn Susanne Koheil, Mitglied des Sprecherteams, an die Anfänge des Atelierhauses zurückdenkt, dann „an die Anfangstage, als es darum ging, den ehemaligen Getreidespeicher zu beziehen und sich darin nicht zu verirren“. Inzwischen sei eine homogene Künstlertruppe im Speicher II erwachsen – bestehend aus Künstlern der ersten Stunde wie Günter Wintgens oder Koheil, die seit 2008 dazugehört, und jungen Kunstakademie-Absolventen wie den drei Malern Sandra Pulina, Franka Boltz und Till Julian Huss.

  • Atelierhaus Speicher II feiert Zehnjähriges

    Do., 08.05.2014

    Jeder trägt sein Päckchen

    Gan-Erdene Tsent zeigt die Installation „Auf dem Rücken“ (oben), Elisabeth Windisch portioniert und verkauft Rekord-Wackelpudding. Und wer wissen möchte, welchen Ausblick Marion Große-Wöstmann von ihrem Atelier aus genießt, sollte sich dieses Bild anschauen.

    Die „offenen Ateliers“ im Speicher II sind längst ein fixer Termin im Kalender Kunstinteressierter aus Münster, aber auch von anderswo. In diesem Jahr wird das Atelierhaus zehn Jahre alt. Grund genug, mit dem Motto „Attention Attention“ um besondere Aufmerksamkeit zu bitten.

  • Kultur Münster

    Di., 09.11.2010

    Ein Raum voller Überraschungen