Atheater



Alles zum Schlagwort "Atheater"


  • Atheater eröffnet Spielzeit mit „Frauheit“

    So., 22.09.2019

    Verletzlich und stark zugleich

    Meghrig Aro (Mitte) und ihre Mitspielerinnen Lea Harmel (l.) und Marianna Togias beim Schlussapplaus

    An einem Küchentisch finden sich am Premierenabend im ATheater drei junge Frauen zusammen. Im Geiste teilen sie ihren Platz mit der gesamten weiblichen Weltbevölkerung: Die Erzählungen über Gewalt und Repression, zu denen sie anheben, sind Zitate aus Gesprächen mit Frauen aus aller Welt, welche die aus Syrien stammende Schauspielerin Meghrig Aro geführt und zu einem 60-minütigen Theaterstück aufbereitet hat.

  • Atheater eröffnet mit „Solldaten“

    So., 24.02.2019

    Die Kultur im Kauderwelsch

    Sie sprechen verschiedene Sprachen, aber verstehen sich: die Darsteller der „Solldaten“.

    Das Atheater ist wieder da. In der Steinfurter Straße 37 haben sich Andrej Lazarev und seine Mitstreiter in einem ehemaligen Fotostudio eine Bühne gebaut. Rund 30 Quadratmeter misst der Aktionsraum für die Schauspieler. An Zuschauern finden 50 bis 60 Leute Platz, zumindest wenn das Ganze so bestuhlt ist, wie bei der Eröffnungsfeier am Samstag. Und die ging natürlich mit einem neuen Stück über die Bühne.

  • Atheater mit eigenem Theaterraum an der Steinfurter Straße

    Mi., 20.02.2019

    Verschiedene Kulturen in direktem Zuschauerkontakt

    Das Atheater um Regisseur und Leiter Andrej Lazarev hat sich an der Steinfurter Straße einen eigenen Theaterraum geschaffen.

    Noch wird im ehemaligen Fotostudio an der Steinfurter Straße gestrichen, geschraubt und aufgebaut. Doch schon bald soll es dort Aufführungen, Diskussionen und Kurse aller Arten geben. Am Wochenende eröffnet das Atheater einen eigenen Theaterraum.