Attacke



Alles zum Schlagwort "Attacke"


  • Fahndung nach Frau

    Fr., 27.11.2020

    Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

    Auf offener Straße wurde der Rabbiner mit antisemitischen Parolen beschimpft, attackiert und mit einem Messer bedroht.

    Eine Frau beschimpft und bedroht in Wien einen Rabbiner. Und attackiert ihn mit einem Messer. Nun ermittelt das österreichische Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

  • Prozesse

    Do., 26.11.2020

    Erblindet: Männer wegen versuchten Totschlags vor Gericht

    Eine Statue der Justitia steht neben Aktenbergen.

    Krefeld (dpa/lnw) - Sechs Monate nach einer brutalen Attacke hat in Krefeld der Prozess gegen zwei Angeklagte im Alter von 17 und 19 Jahren wegen versuchten Totschlags begonnen. Dem Duo wird zusätzlich schwere Körperverletzung vorgeworfen.

  • Frau sticht um sich

    Di., 24.11.2020

    Terrorverdacht in der Schweiz: Messerangriff in Warenhaus

    Polizeifahrzeuge stehen vor dem Kaufhaus Manor an der Piazza Dante im schweizerischen Kanton Tessin. Eine Frau hat in dem Warenhaus heute zwei Passantinnen mit einem Messer angegriffen.

    Eine Attacke im Warenhaus bringt die Schweizer Polizei auf den Plan. Eine Angreiferin ist mit einem Messer unterwegs. Sie wird festgenommen. Die Polizei nimmt Terrorermittlungen auf.

  • Attacke auf Wohngebiete

    Sa., 21.11.2020

    Viele Zivilisten bei IS-Granatenhagel in Kabul getötet

    23 Granaten schlugen überwiegend in Wohngebieten ein. Ein Bewohner präsentiert Teile von einer Mörsergranate.

    Trotz Friedensgesprächen geht der Konflikt in Afghanistan weiter. Der Vizepräsident wollte persönlich für Sicherheit in der Hauptstadt sorgen. Nun erschüttert ein Mörserangriff die Millionenstadt.

  • Keine bleibenden Schäden

    Fr., 20.11.2020

    Weiteres Museum von Attacken betroffen

    Friederike Seyfried, Direktorin des Ägyptischen Museums in Berlin, zeigte am 21. Oktober Medienvertretern Spuren der Sachbeschädigungen im Neuen Museum.

    Das Schema scheint sich zu gleichen: Unbekannte bespritzen Kunstobjekte in Museen mit einer öligen Flüssigkeit und entkommen noch bevor die Attacke entdeckt ist. Nun gibt es einen neuen Fall.

  • Extremismus

    Fr., 20.11.2020

    Syrer verprügelt: 24-Jähriger in Untersuchungshaft

    Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

    Hagen (dpa/lnw) - Nach einer Attacke auf den Bewohner einer Unterkunft für Asylbewerber in Schwelm hat die Polizei einen 24-Jährigen festgenommen. Nach Ermittlungen des Staatsschutzes sei von einer politisch motivierten Tat auszugehen, teilte die Polizei in Hagen am Freitag mit. Der polizeibekannte 24-Jährige soll vor anderthalb Wochen zusammen mit zwei anderen Männern nachts zunächst vor dem Heim randaliert und mit Stangen auf Verkehrsschilder eingeschlagen haben. Als ein 21-Jähriger daraufhin aus dem Gebäude kam, sollen die Randalierer einen Streit provoziert und auf ihn eingeschlagen haben. Der Syrer erlitt leichte Verletzungen. Der Hauptverdächtige sitzt wegen gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.

  • Prozesse

    Do., 19.11.2020

    Aus Wut Sprengsatz geworfen: Bewährungsstrafe

    Ein Richterhammer und ein Strafgesetzbuch liegen auf einem Tisch.

    Aachen (dpa) - Wegen einer Attacke auf einen Sicherheitsmitarbeiter einer Bank mit einem selbstgebastelten Sprengsatz ist ein Mann in Aachen zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Er sei am Mittwoch des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung für schuldig befunden worden, sagte am Donnerstag ein Sprecher des Landgerichts Aachen.

  • Kriminalität

    Mi., 18.11.2020

    Keine Attacke auf «Stolpersteine» in Kleve

    Kleve (dpa/lnw) - Eine vermeintlich politisch motivierte Attacke auf sogenannte Stolpersteine zum Gedenken an NS-Opfer in Kleve hat sich als Wetterphänomen entpuppt. Anwohner hatten im Oktober gemeldet, dass Unbekannte die Gedenksteine mit zementartiger Flüssigkeit übergossen hätten.

  • Gesundheit

    So., 15.11.2020

    NRW-Grüne: NRW kein Spielball um Kanzlerschaft

    NRW-Grünen-Vorsitzende Mona Neubaur spricht bei einer Pressekonferenz.

    Zu Beginn der Corona-Krise herrschte noch Einigkeit - inzwischen ist die Corona-Strategie in Nordrhein-Westfalen zum Zankapfel geworden. Die Grünen-Spitze fährt heftige Attacken gegen Laschet. Seit ihren Erfolgen bei den Kommunalwahlen tritt die Öko-Partei noch selbstbewusster auf - auch digital.

  • Kriminalität

    So., 15.11.2020

    18-Jähriger verprügelt Mann in Zuwandererhaus: Lebensgefahr

    Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei auf.

    Bergheim (dpa/lnw) - Bei einer brutalen Attacke in einer Unterkunft für Zuwanderer ist ein junger Mann in Bergheim lebensgefährlich verletzt worden. Das Opfer kam in eine Klinik und sei noch nicht identifiziert, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Köln am Sonntag mit. Die Tat hatte sich in der Nacht im Stadtteil Oberaußem ereignet. Tatverdächtig sind demnach zwei Männer im Alter von 18 und 20 Jahren. Der 18-Jährige soll das Opfer nach einem Streit mit einem Brett so schwer verletzt haben. Der Komplize habe wenig später einen Zeugen der Tat geschlagen und getreten. Die beiden würden am Montag einem Haftrichter vorgeführt, teilten die Behörden mit.