Außenpolitik



Alles zum Schlagwort "Außenpolitik"


  • Parteien

    So., 08.12.2019

    SPD-Parteitag debattiert Bildungs- und Außenpolitik

    Berlin (dpa) - Zum Abschluss ihres Parteitags will die SPD heute über die Bildungspolitik debattieren. Der Vorstand schlägt vor, dass alle mit hohen Einkommen, Erbschaften oder Vermögen zusätzlich Geld für die Modernisierung von Schulen und Kitas zahlen. Ganztagsschulen sollten ausgebaut werden, außerdem soll es eine «Personaloffensive» für Lehrer und Erzieher geben. Ziel müsse sein, sieben Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Bildung zu verwenden. Es soll bei der SPD heute auch um die Außenpolitik gehen. Die Delegierten diskutieren, ob sich Deutschland sicherheitspolitisch stärker engagieren muss.

  • Knackpunkt Außenpolitik

    Fr., 23.08.2019

    Scholz und Geywitz offen für Bündnis mit Grünen und Linken

    SPD-Bewerberduo Klara Geywitz und Olaf Scholz.

    Berlin (dpa) - Das Kandidaten-Team für den SPD-Vorsitz, Olaf Scholz und Klara Geywitz, ist unter bestimmten Umständen offen für eine Regierungskoalition mit Grünen und Linken auch im Bund.

  • Viele Worte, wenig Strategie

    Fr., 10.05.2019

    Trumps Außenpolitik auf dem Prüfstand

    Donald Trump hat sich in seiner Amtszeit in eine Reihe gefährlicher Konflikte hineinziehen lassen. Eine Strategie ist schwer erkennbar.

    Donald Trump hat sich nach zwei Jahren Amtszeit in eine Reihe gefährlicher Konflikte hineinziehen lassen - Iran, Nordkorea, Venezuela. Eine Strategie, diese zu lösen, ist schwer erkennbar. In seinem Stab übernimmt ein Hardliner mehr und mehr das Kommando.

  • Neue USA-Strategie

    Mi., 22.08.2018

    Maas zieht rote Linie für Trump: «Balancierte Partnerschaft»

    Außenminister Heiko Maas (SPD) will Donald Trump eine neue deutsche USA-Strategie entgegensetzen.

    Wie soll man mit der erratischen Außenpolitik eines Donald Trump umgehen? Ertragen und abwarten, dagegenhalten oder eine Mischung aus beidem. Außenminister Maas entscheidet sich für den Mittelweg - allerdings im Alleingang.

  • Analyse

    Do., 15.03.2018

    Außenpolitik ist Putins Fluch und Segen

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow weist alle Vorwürfe zurück.

    Krim-Annexion, Ukraine-Krise, Syrien-Krieg: Die Außenpolitik von Russlands Präsident Putin ist brachial. Der russisch-britische Agenten-Krimi ist das jüngste Beispiel, das Ängste vor einem neuen Kalten Krieg schürt. Was ist von Putins vierter Amtszeit zu erwarten?

  • Parteien

    Mo., 05.02.2018

    Verhandlungen vertagt - Streit bei Gesundheit, Jobs und Außenpolitik

    Berlin (dpa) - Zum Schluss hakt es nochmals gewaltig bei den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD. Beide Seiten vertagten einen Abschluss ihrer Beratungen zum zweiten Mal. Morgen soll es in der CDU-Zentrale weitergehen. Das dürfte darauf hinaus laufen, dass der Koalitionsvertrag erst am Mittwoch der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Knackpunkte seien Finanzen, Gesundheit, Arbeitsrecht und Außenpolitik, sagte CDU-Vize Julia Klöckner. Zugleich wird weiter über die politische Zukunft von SPD-Chef Martin Schulz diskutiert.

  • Frankreich

    Di., 29.08.2017

    Paris: Kampf gegen Terror «erste Priorität» der Außenpolitik

    Präsident Emmanuel Macron spricht im Elyseepalast in Paris zu französischen Botschaftern.

    Präsident Macron wirbt in einer außenpolitischen Grundsatzrede für eine starke Rolle Frankreichs in der Welt. Im Syrienkonflikt will Paris mit einem neuen Gesprächsformat Impulse setzen.

  • Nordkoreanisches Atomprogramm

    Do., 27.04.2017

    Washington macht noch mehr Druck auf Pjöngjang

    US-Präsident Donald Trump möchte ein Ende des nordkoreanischen Atomprogramms.

    Nordkorea hat für die Außenpolitik der Trump-Regierung höchste Priorität. Es sei dringend, heißt es aus dem Weißen Haus. Eine militärische Option gibt es bisher nur als Drohgebärde.

  • Regierung

    Sa., 25.02.2017

    Amerikanologe: Trumps Außenpolitik bedrohlich für Europa

    Berlin (dpa) - Der Heidelberger Amerika-Forscher Professor Detlef Junker hält die Außenpolitik des US-Präsidenten Donald Trump für bedrohlich für Europa. Er werde als protektionistischer Nationalist die internationalen Organisationen systematisch schwächen, die Welt unsicherer machen, den Freihandel unterminieren und den Wohlstand der Nationen gefährden. Das schrieb Junker in einem Gastbeitrag für den «Mannheimer Morgen». Bereits jetzt sei ein Bedeutungsverlust der USA feststellbar. Trumps Protektionismus werde die sicherheits- und wirtschaftspolitischen Interessen der USA und Europas schwächen.

  • International

    Fr., 17.02.2017

    Münchner Sicherheitskonferenz im Zeichen der US-Außenpolitik

    München (dpa) - Die Außenpolitik der neuen US-Regierung von Präsident Donald Trump steht von heute an im Mittelpunkt der Münchner Sicherheitskonferenz. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihr US-Kollege James Mattis eröffnen das Forum, das zu den weltweit wichtigsten Treffen zum Thema Sicherheitspolitik gehört. Es werden bis Sonntag 30 Staats- und Regierungschefs sowie etwa 80 Außen- und Verteidigungsminister im Hotel Bayerischer Hof erwartet. Trumps Vize Mike Pence wird am Samstag die Sicherheitspolitik des Weißen Hauses vorstellen - und soll dort auch Kanzlerin Angela Merkel treffen.