Aufführung



Alles zum Schlagwort "Aufführung"


  • Aufführungen an der Freilichtbühne unter Corona-Bedingungen

    Fr., 31.07.2020

    Bei 300 Besuchern ist Schluss

    Heute Abend feiert die Wiederauflage der „Pension Schöller“ Premiere.

    Endlich wird wieder gespielt an der Freilichtbühne Greven-Reckenfeld, aber auch hier unter ganz besonderen Vorzeichen.

  • Aufführung am 2. Februar

    Sa., 25.01.2020

    Handorfer Kantorei singt den „Elias“

    Die Handorfer Kantorei freut sich auf ihr Konzert am 2. Februar.

    Zu ihrem 40. Geburtstag gönnt sich die Handorfer Kantorei einen besonderen Leckerbissen der Chormusikliteratur: das Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy.

  • Freilichtbühne: Aufführungen bis Mitte September

    Mo., 19.08.2019

    Endspurt für Besucher und Aktive

    Die „Pension Schöller“ beendet demnächst die Sommerpause. Der komödiantische Dauerbrenner wird noch drei Mal aufgeführt.

    Endspurt an der Freilichtbühne: Bis Mitte September gibt es für all jene, die bislang keinen Besuch einrichten konnten, die Gelegenheit, die Saison-Stücke anzuschauen.

  • Letzte Aufführung von „24 Stunden Münster“ im Pumpenhaus

    Mo., 26.11.2018

    Zum Schluss ein Ständchen

    Götz Alsmann stellte sich zum Abschluss des Projektes „24 Stunden Münster“ mit seiner Quetschkommode in die Mitte von Mitwirkenden und Publikum und sang ein launiges Lied über Münster.

    So viel Publikum wie nie zuvor kam zum Finale des „24 Stunden Münster“-Projekts ins Pumpenhaus. Einer hat gar die gesamten 24 Stunden am Stück geschafft und erhielt dafür Extra-Applaus.

  • Ali Baba: Fazit gezogen

    Di., 20.11.2018

    Alle Aufführungen ausverkauft

    „Ali Baba“ hat alle fasziniert. Darüber freuen sich besonders (v.l.) Jean-Claude Séférian, Julia Pieper, Lea Christiansen, Anneliese Janning und Witold Grohs.

    Neun Aufführungen, alle ausverkauft. Die Nachfrage nach Karten war enorm. Die Verantwortlichen des Musicals „Ali Baba“ zogen ein durchweg positives Fazit.

  • Aufführung in Berlin

    Fr., 24.08.2018

    Utopie mit Glaskasten: Sasha Waltz zeigt «Exodos»

    Gefangen im Glaskasten: Die Tänzer Yael Schnell (l) und Nicola Mascia.

    In ihrem neuen Stück «Exodos» hat Sasha Waltz die Trennung zwischen Bühne und Zuschauerraum aufgehoben. Wichtige Themen werden verhandelt: Es geht um Flucht, Utopien und Grenzüberschreitungen.

  • Aufführung des Literaturkurses Q1

    Do., 12.07.2018

    Mafia lauert im St. Michael

    Bei einem Essen im Restaurant wird ein tödlicher Racheplan geschmiedet. Die 22 Schüler des St.-Michael-Literaturkurses hatten die Szenen aus „Der Pate“ und „Pulp Fiction“ mit vielen eigenen Ideen angereichert.

    Mit viel Spannung, angereichert durch Spezialeffekte und Musik, gestalteten die Schüler des Literaturkurses Q1 am St.-Michael-Gymnasium ihre Aufführung. Dabei ging es um die Machenschaften der Mafia.

  • Aufführung an der Kardinal-von-Galen-Schule

    Mo., 11.06.2018

    Inakso: Ein Zirkus erlangt Schulreife

    Die Aufführungen im Zirkuszelt waren Höhepunkt und Abschluss der Schulwoche an der Kardinal-von-Galen-Schule.

    Alle vier Jahre kommt der Zirkus. Somit kommen alle Schülerinnen und Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule einmal in ihrer Grundschulzeit in den Genuss, beim Zirkus mitzuwirken. Die Aufführungen fanden jetzt im Zirkuszelt statt.

  • Aufführung in Ostbevern

    So., 06.05.2018

    „Ronja Räubertochter“ in der Franz-von-Assisi-Grundschule

    Die Schüler proben für die Aufführung von „Ronja Räubertochter“.

    Regelmäßig bringen die Mädchen und Jungen der Franz-von-Assisi-Schule ein Stück auf die Bühne. Das Theaterspiel ist für die Einrichtung ein wichtiger Bestandteil des Schulkonzepts. Zurzeit proben die Drittklässler für eine Open-Air-Aufführung von Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“. Mitte Mai treten sie damit, nach rund achtmonatiger Probenarbeit, vor ein großes Publikum.

  • Ochtrup

    Fr., 13.04.2018

    Ochtrup:

    Aufführungen sind am 20. und 27. Mai sowie am 3. Juni (jeweils ein Sonntag) um 15 Uhr, am 13. Juni (Mittwoch) um 16 Uhr, am 17. Juni (Sonntag) um 15 Uhr, am 19. Juni (Dienstag) um 9 und um 11.30 Uhr, am 20. Juni (Mittwoch) um 16 Uhr, am 24. Juni (Sonntag) um 15 Uhr, am 26. Juni (Dienstag) um 9 und um 11.30 Uhr, am 8. August (Dienstag) um 16 Uhr, am 12., 19. und 26. August (jeweils ein Samstag) um 15 Uhr. Die letzte Vorstellung ist in der „Nacht der Lichter“ am 1. September (Freitag) um 20.30 Uhr. Die Tickets kosten für Erwachsene acht Euro im Vorverkauf und neun Euro an der Abendkasse. Kinder zahlen 5,50 Euro beziehungsweise 6,50 Euro. Eine Familienkarte schlägt mit 24 beziehungsweise 25 Euro zu Buche. Rabatte gibt es darüber hinaus für Menschen mit Behinderungen, Erwachsenen-Gruppen sowie Schulen und Kindergärten. Für die „Nacht der Lichter“ gelten gesonderte Preise.