Aufwachraum



Alles zum Schlagwort "Aufwachraum"


  • Helios-Klinik Lengerich

    So., 17.03.2019

    Viel zu sehen, nichts anfassen

    Hinter die Kulissen führte Arne Hesselmann die Mädchen und Jungen bei einem Rundgang durch die Helios-Klinik. Besucht wurden unter anderem die Intensivstation und der Aufwachraum (links), in dem die Fingerklemme ausprobiert wurde.

    Einmal hinter die Kulissen der Helios-Klinik blicken, im Aufwachraum den eigenen Puls messen lassen, über das grelle Licht der Lampen im Operationssaal staunen – das und noch mehr haben jetzt Kinder im Krankenhaus getan. Ermöglicht haben den Blick hinter die Kulissen die Volkshochschule und das Bündnis für Familie.

  • Prozesse

    Mi., 07.06.2017

    Anästhesistin wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

    Bonn (dpa/lnw) - Acht Jahre nach dem Tod einer Patientin hat am Mittwoch vor dem Bonner Amtsgericht ein Prozess gegen eine frühere Narkoseärztin wegen fahrlässiger Tötung begonnen. Die heute 71 Jahre alte Medizinerin soll die Patientin nach einer Operation in einer Godesberger Privatklinik im Aufwachraum ohne technische Überwachung alleine gelassen haben. Eine Pflegerin fand die 78-Jährige leblos in ihrem Bett. Der bereits eingetretene Hirnschaden war irreparabel. Laut Anklage starb die Patientin acht Tage später an den Folgen in der Uniklinik. Die Angeklagte erklärte, sie wolle vor Gericht schweigen.

  • Schwitzige Hände

    Mi., 25.01.2017

    Leidensgeschichte endet durch OP

    Nach der Operation am Sympathikusnerv durch Professor Stefan Fischer, Leiter der Klinik für Thoraxchirurgie und Lungenunterstützung, waren die Hände von Ilona Lambers sofort trocken.

    „Das Ergebnis war sofort da. Es ist ein ganz neues Lebensgefühl. Schon im Aufwachraum des Klinikums waren meine Hände trocken, so wie seit unzähligen Jahren nicht mehr“, erzählt Ilona Lambers begeistert. Die Heilerziehungspflegerin leidet unter Hyperhidrosis – einem angeborenen Schwitzen der Hände.