Aufwandsentschädigung



Alles zum Schlagwort "Aufwandsentschädigung"


  • Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgelder

    Di., 20.10.2020

    Was Kommunalpolitik kostet

    Ratsmitglieder sind Ehrenamtler, bekommen aber auch eine Aufwandsentschädigung, deren Höhe gesetzlich geregelt ist.

    Teurer als in der vergangen Ratsperiode wird es auf jeden Fall, denn diesmal sitzen zehn Abgeordnete mehr im Rat.

  • Sitzungsgelder und mehr

    Mo., 19.10.2020

    Das sind die Aufwandsentschädigungen für Kreistagspolitiker

    Sitzungsgelder und mehr: Das sind die Aufwandsentschädigungen für Kreistagspolitiker

    Sie gelten als reine Hobbypolitiker, als Idealisten, die sich fürs Allgemeinwohl engagieren: Frauen und Männer, die sich in die kommunalen Parlamente wählen lassen, tun das selten, weil sie damit Geld verdienen wollen. Sondern eher, weil sie politisch etwas bewegen wollen für eine Sache, von der sie überzeugt sind. Und dennoch: Ganz umsonst machen auch die gerade frisch gewählten Kreistagsabgeordneten keine Politik. Wir haben uns mal angeschaut, wie sie für ihren – mitunter beträchtlichen – Aufwand entlohnt werden.

  • Ehemaliger Sportfunktionär

    Mi., 10.04.2019

    Lemke für höhere Aufwandsentschädigung für DFB-Präsidenten

    Willi Lemke spricht sich für eine «ordentliche Aufwandsentschädigung» für den künftigen DFB-Präsidenten aus.

    Berlin (dpa) - Der ehemalige Bremer Fußball-Manager Willi Lemke hat sich für eine «ordentliche Aufwandsentschädigung» für den künftigen, ehrenamtlich tätigen DFB-Präsidenten starkgemacht.

  • Aufwandsentschädigung an Parteien abführen

    Di., 04.12.2018

    Juristisch nicht durchsetzbar

    Auch die Mandatsträger der anderen Parteien im Lüdinghauser Stadtrat führen Teile ihrer Aufwandsentschädigungen an die Ortsparteien ab.

    Ratsmitglieder in Lüdinghauser Stadtparlament erhalten monatlich eine Aufwandsentschädigung von 197 Euro. In unterschiedlicher Höhe – je nach Partei – führen sie einen gewissen Anteil an die Parteikassen ab – auf freiwilliger Basis. Juristisch durchsetzbar sei das aber nicht, sagt der CDU-Fraktionssprecher Bernhard Möllmann.

  • Die Linke

    Di., 23.10.2018

    Jonas Freienhofer verzichtet auf Aufwandsentschädigung

    Jonas Freienhofer (5.v.l.) hat bei vielen Sitzungen gefehlt und verzichtet nun auf die Aufwandsentschädigung.

    Der Linken-Politiker Jonas Freienhofer, Mitglied in der Bezirksvertretung Münster-Mitte, will für den Rest der Legislaturperiode auf seine Aufwandsentschädigung verzichten. Seine Partei kritisierte unterdessen den Umgang mit ihm.

  • Aufwandsentschädigung

    Do., 08.03.2018

    Pauschale für Ausschussvorsitzende bleibt

    Auch künftig erhalten die Ausschussvorsitzenden in Ahaus eine Aufwandsentschädigung.

    Im dritten Anlauf ist es doch noch etwas geworden mit der Aussprache über einen Antrag der UWG. Wenn auch das Ergebnis nicht so ausfiel, wie es die UWG erhoffte. Ihr Antrag wurde abgelehnt.

  • Aufwandsentschädigung für Feuerwehr-Spitze

    Do., 15.02.2018

    Wertschätzung fürs Ehrenamt

    230 Mal waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr allein 2017 im Einsatz. Nun soll die Aufwandsentschädigung für die Verantwortlichen der Wehr angehoben werden.

    In seiner jüngsten Sitzung hat sich der Haupt- und Finanzausschuss dafür ausgesprochen, nach 16 Jahren die Aufwandsentschädigung für Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr anzuheben. Bezugsgröße ist dabei die Aufwandsentschädigung für politische Mandatsträger, sprich Ratsmitglieder, wie sie in der Entschädigungsverordnung NRW (EntschVO BRW) festgelegt ist. Ratsmitglieder erhalten für ihr politisches Engagement ein monatliches Entgelt in Höhe von 219,10 Euro.

  • Pauschale für Ausschussvorsitzende

    Fr., 19.01.2018

    UWG: Entschädigung abschaffen

    Ausschussvorsitzende erhalten derzeit monatlich 290,20 Euro. Das will die UWG ändern.

    Die UWG beantragt, die Aufwandsentschädigung für Ausschussvorsitzenden wieder abzuschaffen. Der Antrag wird am Mittwoch (24. Januar) um 19 Uhr im Haupt- und Finanzausschuss behandelt.

  • Diskussion über höhere Aufwandsentschädigungen

    Fr., 20.10.2017

    Mehr Geld für die Lotter Wehrführung

    Nach dem Führungswechsel von Volker Rapelius (Mitte) auf Marcus Prinz (rechts) sollen der Wehrleiter und dessen Stellvertreter Gerd Nüsse sowie weitere Funktionsträger höhere Aufwandsentschädigungen erhalten.

    Zum Teil deutlich höhere Aufwandsentschädigungen sollen die Führungskräfte der Lotter Feuerwehr ab dem neuen Jahr erhalten. Die entsprechende Beschlussempfehlung an den Gemeinderat vertagte der Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstag jedoch auf seine nächste Sitzung.

  • Fußball

    Mo., 16.10.2017

    Streit beendet: RW Ahlen zahlt Ablöse an VfB Waltrop

    Für RW Ahlens Geschäftsführer Gero Stroemer ist die Angelegenheit mit dem VfB Waltrop abgehakt.

    Rot-Weiß Ahlen hat nach eigenem Bekunden die 700 Euro Aufwandsentschädigung für drei A-Junioren an den VfB Waltrop inzwischen bezahlt. Damit endet ein Disput der beiden Vereine.