Ausbeutung



Alles zum Schlagwort "Ausbeutung"


  • Arbeitgeber wenig begeistert

    Mi., 18.09.2019

    Neues Gesetz soll Ausbeutung von Paketboten verhindern

    Arbeitgeber wenig begeistert: Neues Gesetz soll Ausbeutung von Paketboten verhindern

    Schuhe, Bücher, Geräte - es gibt kaum etwas, was man nicht im Internet bestellen kann. Die Paketboten arbeiten dabei oft unter fragwürdigen Bedingungen. Die Regierung will das ändern.

  • Kriminalität

    Di., 17.09.2019

    LKA: 114 Verfahren wegen Menschenhandels und Ausbeutung

    Kriminalität: LKA: 114 Verfahren wegen Menschenhandels und Ausbeutung

    Die Zahl der registrierten Strafverfahren zu Menschenhandel und Ausbeutung ist 2018 in NRW zwar gestiegen, gibt vermutlich aber immer noch nur einen Ausschnitt der bitteren Realität wieder. Denn viele sexuell ausgebeutete Opfer melden sich nicht bei der Polizei.

  • In drei Bundesländern

    Mi., 21.08.2019

    Razzia mit 1900 Beamten gegen Menschenhandel und Ausbeutung

    Zollbeamte bringen auf einer Baustelle im Berliner Stadtteil Mitte einen Arbeiter zur Befragung.

    Polizei und Zollfahnder rücken gegen Schwarzarbeit aus: Fast 2000 Beamte waren am Mittwoch in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt im Einsatz.

  • Druck, Ausbeutung, Schmerzen

    Mo., 19.08.2019

    Spaniens Zimmermädchen wehren sich

    Zimmermädchen haben auf den Balearen-Inseln zu Protesten aufgerufen, um auf ihre prekäre Lage aufmerksam zu machen und Verbesserungen zu fordern.

    Millionen Menschen genießen derzeit den Sommer an den Stränden und in den Städten Spaniens. Sie sorgen für Milliardenumsätze. Wie schlecht es oft denjenigen geht, die für saubere Duschen und frischbezogene Betten sorgen, ahnen die Besucher wohl kaum.

  • Gesetzentwurf beschlossen

    Do., 06.06.2019

    Kampf gegen Schwarzarbeit und Ausbeutung wird verstärkt

    Mit mehr Befugnissen und mehr Personal für den Zoll will die Bundesregierung illegale Beschäftigung vermehrt bekämpfen.

    Ausbeutung und Schwarzarbeit in Deutschland sollen der Riegel vorgeschoben werden. Höhere Hürden für EU-Bürger soll es beim Kindergeld geben.

  • Kritik von Versandunternehmen

    Mi., 15.05.2019

    Gesetz für Paketboten umstritten

    Die Spitzen von Union und SPD haben sich darauf geeinigt, Verbesserungen für Paketboten einzuführen.

    Per Gesetz sollen Paketboten besser vor Ausbeutung geschützt werden. Aus Sicht der Gewerkschaften ein Meilenstein - Versandunternehmen sprechen von einem «Generalverdacht» gegen die Branche.

  • Arbeit

    Fr., 12.04.2019

    Bundesrat fordert Stopp von Ausbeutung in Paketbranche

    Berlin (dpa) - Schlechte Arbeitsbedingungen und Ausbeutung in der Paketzustellbranche sollen nach dem Willen der Bundesländer per Gesetz eingedämmt werden. In einer Entschließung riefen die Länder die Bundesregierung auf, für Zusteller die Nachunternehmerhaftung für Sozialversicherungsbeiträge einzuführen. Dann wäre der eigentliche Auftraggeber zuständig, dass Subunternehmer die Beiträge entrichten. Die Gewerkschaft Verdi begrüßte die Initiative des Bundesrats als «starkes Signal der Länderkammer».

  • Ausbeutung von Bodenschätzen

    Sa., 30.03.2019

    Gericht stoppt Trumps Plan für Ölbohrungen in der Arktis

    Trump hatte damit eine von seinem Vorgänger Barack Obama erlassene Sperre aufgehoben.

    Washington (dpa) - Ein US-Gericht in Alaska hat Donald Trumps Versuch zunächst gestoppt, riesige Gebiete in der Arktis sowie im Atlantik für die Ausbeutung von Bodenschätzen wie Öl und Gas freizugeben.

  • Gegen Missstände

    Mi., 27.02.2019

    Neue Initiative gegen Ausbeutung von Paketboten

    Kontrollen auch in Niedersachsen haben gezeigt hatten, daß Paketboten Stundenlöhne von teils nur 4,50 bis 6 Euro bekommen. Dies verstößt gegen den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland.

    Sich Pakete liefern zu lassen, ist leicht. Die Boten haben es aber teils sehr schwer. Gegen Missstände soll nun eine Initiative im Bundesrat helfen.

  • Transport

    Mi., 27.02.2019

    Niedersachsen: Initiative gegen Ausbeutung von Paketboten

    Berlin (dpa) - Angesichts des Verdachts auf Ausbeutung in der Paketzustellung startet Niedersachsen eine Initiative im Bundesrat. «Hier gibt es massive Verstöße», sagte Landessozialministerin Carola Reimann der dpa in Berlin. Noch im März solle sich die Länderkammer mit ihrer Initiative befassen. Wie jüngste Kontrollen auch in Niedersachsen gezeigt hatten, werde mit Stundenlöhnen von teils nur 4,50 bis 6 Euro regelmäßig gegen den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland verstoßen, dazu gegen das Arbeitszeitgesetz, sagte Reimann.