Ausgrenzung



Alles zum Schlagwort "Ausgrenzung"


  • Münster-„Tatort“

    Do., 19.11.2020

    Liefers: Keine Alberich-Witze wären Ausgrenzung

    Münster-„Tatort“: Liefers: Keine Alberich-Witze wären Ausgrenzung

    Witze über Kleinwüchsigkeit hat es im Münster-"Tatort" schon häufiger gegeben. Für Schauspieler Jan Josef Liefers sind die aber fein austariert, wie er jetzt in einem Interview sagt. Er und sein Kollege Prahl haben außerdem mal überlegt, wen sie gerne als Tatort-Kommissar sehen würden.

  • Gemeinsame Sache Schiene

    Do., 24.09.2020

    CDU-Landräte warnen vor Ausgrenzung des Umlands

    Die frisch wiedergewählten CDU-Landräte machen mit Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.l.) bei den Plänen für die Münsterland-S-Bahn gemeinsame Sache (v.L.): Dr. Kai Zwicker, Dr. Olaf Gericke und Dr. Christian Schulze Pellengahr

    Die wiedergewählten CDU-Landräte der Region warnen angesichts grüner Pläne für eine autofreie Innenstadt vor einer Abschottung Münsters. Mit Oberbürgermeister Lewe wollen sie zugleich die Münsterland-S-Bahn weiter voranbringen.

  • Gesundheit

    Do., 12.03.2020

    Landrat: Ausgrenzung wegen Corona schlimmer als Krankheit

    Stephan Pusch, Landrat des Kreises Heinsberg, gibt ein Pressestatement.

    Heinsberg (dpa/lnw) - Noch schlimmer als das medizinische Problem des Coronavirus ist nach Einschätzung des Heinsberger Landrates Stephan Pusch (CDU) die dadurch drohende Vertrauenskrise in der Bevölkerung. «Das Coronavirus ist aus meiner Sicht ein medizinisches Problem, klar - aber viel schlimmer ist das Vertrauensproblem, was das in den Köpfen verursacht», sagte Pusch in seiner Videobotschaft am Donnerstag. Ausgrenzung, Misstrauen und Angst führten am Ende auch zu wirtschaftlichen Problemen. Die besten Mittel dagegen seien aus seiner Erfahrung Solidarität, Mitgefühl und gemeinsames Anpacken.

  • Rassistische Vorfälle

    Di., 03.03.2020

    Aytekin über Ausgrenzung: «Wir leben nicht in der Steinzeit»

    Kann sich schnelle Spielabbrüche bei rassistischen Vorfällen vorstellen: Schiedsrichter Deniz Aytekin.

    Frankfurt/Main (dpa) - Schiedsrichter Deniz Aytekin kann sich einen schnellen Spielabbruch bei rassistischen Vorfällen im Stadion sehr gut vorstellen, sagte der 41 Jahre alte Referee im Podcast «kicker meets DAZN».

  • Eine-Welt-Filmreihe wirft Blick auf Armut und Elend in Europa

    Di., 25.02.2020

    „Globaler Süden in Europa?“

    Das bildgewaltige Historiendrama „The Promise – Die Erinnerung bleibt“ wird in der Eine-Welt-Filmreihe am 2. April gezeigt.

    Menschenrechte, Armut und Ausgrenzung in Europa stehen im Fokus der Eine-Welt-Filmreihe „Globaler Süden in Europa?“.

  • Botschaft besorgt

    Mi., 05.02.2020

    Anfeindungen gegen Chinesen wegen Coronavirus

    Die chinesische Fahne weht am Botschaftsgebäude der Volksrepublik China in Berlin. Die Botschaft sieht wegen der Ausbreitung des Coronavirus mehr Fälle von Anfeindungen gegen chinesische Bürger in Deutschland.

    Die Angst vor dem neuen Coronavirus führt auch zu Ausgrenzung und Stigmatisierung. Die chinesische Botschaft in Berlin ist besorgt.

  • Astrid-Lindgren-Schule

    So., 26.01.2020

    Ausgrenzung keine Chance geben

    Astrid-Lindgren-Schule: Ausgrenzung keine Chance geben

    Mit einem intensiven Anti-Mobbing-Training versucht die Astrid-Lindgren-Schule, einem ernsten Thema kindgerecht zu begegnen. Und auch die Eltern wurden mit ins Boot genommen.

  • Sebastian Goddemeier hat als Schüler unter Ausgrenzung gelitten

    Fr., 17.01.2020

    „Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“

    Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.

    Zehn Jahre ist es her, dass Sebastian Goddemeier seinen Realschulabschluss gemacht hat. Sieben Jahre, seit er Drensteinfurt den Rücken gekehrt hat. Fast war es eine Art Flucht, denn der heute 26-Jährige hat unter Ausgrenzung und Anfeindungen gelitten - weil er homosexuell ist.

  • Jüdische Autorin spricht vor Gesamtschülern über Antisemitismus und Apartheid

    Mi., 27.11.2019

    Ruth Weiss gegen Ausgrenzung

    Ruth Weiss im Gespräch mit Schülern und Lehrern an der Nelson-Mandela-Gesamtschule.

    Ruth Weiss ist 95. Sie hat unter dem Nazi-Regime und der Apartheid gelitten. In der Nelson-Mandela-Schule erzählt sie aus ihrem Leben.

  • Welt-Aidstag

    Sa., 23.11.2019

    Lange Filmnacht gegen Ausgrenzung

    Sandra Könning und Martin Temme laden zur langen Kinonacht ein

    „Solidarität statt Ausgrenzung“ – auch bei der langen Filmnacht am 30. November im „Cinema Ahlen“.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 111
Warendorf 27
Deutschland 22
Ahlen 16
Berlin 15
Gronau 13
Steinfurt 13
Greven 12
Lengerich 11
Ochtrup 11

Die aktuell häufigsten

Organisationen Artikelanzahl
SPD 23
CDU 22
Die Grünen 15
Westfälische Nachrichten 15
Preußen Münster 10
Bezirksliga 8
EU 8
Kreisliga 8
RKI 8
DRK 7

Die aktuell häufigsten

Schlagworte Artikelanzahl
Corona 118
Fußball 22
Regionalliga 12
Virus 9
Impfung 8
Todesfall 8
Apotheke 6
Impfzentrum 6
Homeschooling 5
Pandemie 5