Auslieferung



Alles zum Schlagwort "Auslieferung"


  • Verfahren in Kanada

    Mi., 27.05.2020

    Huawei-Finanzchefin unterliegt in Prozess um Auslieferung

    Meng Wanzhou steht seit über einem Jahr in Kanada unter Hausarrest.

    Vancouver (dpa) - Die in Kanada festgehaltene Finanzchefin des chinesischen Telekomkonzerns Huawei, Meng Wanzhou, hat im Rechtsstreit um ihre Auslieferung in die USA eine empfindliche Niederlage erlitten.

  • Probleme mit Notrufassistenten

    Mo., 25.05.2020

    Auslieferung des neuen VW Golf gestoppt

    Wegen Problemen mit dem elektronischen Notrufassistenten eCall hat VW für den Golf 8 einen Auslieferungsstopp verhängt.

    Eigentlich wollten die VW-Autohändler nach dem Ende der Corona-Zwangspause mit dem Verkauf des neuen Golf-Modells starten. Doch daraus wird vorerst nichts. Beim eingebauten Notrufassistenten eCall muss nachgebessert werden.

  • Schmitz Cargobull: Produktion läuft

    Di., 31.03.2020

    Auslieferung ohne Probleme

    Die Fahrzeugauslieferung läuft reibungslos. Die Fahrer erhalten teilweise auch abgepackte auch Snacks, die sie bei der Abholung kostenlos erhalten.

    Umfassende Schutzmaßnahmen hat das Unternehmen Schmitz Cargobull getroffen, um auch weiterhin ihre Trailer ausliefern zu können.

  • Für Lager und Auslieferung

    Di., 17.03.2020

    Amazon schreibt 100.000 Stellen wegen Coronavirus-Krise aus

    Amazon will zudem die Stundenlöhne für Beschäftigte in den USA, Kanada und Europa erhöhen.

    Seattle (dpa) - Der weltgrößte Online-Händler Amazon will einem starken Anstieg der Bestellungen aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus mit einer Einstellungsoffensive begegnen.

  • Konstruierte Beweise?

    Do., 06.02.2020

    UN-Berichterstatter erhebt schwere Vorwürfe im Fall Assange

    Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit April 2019 im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Osten Londons.

    Kurz vor dem Start des Verfahrens um seine Auslieferung von Großbritannien in die USA erhält Julian Assange Unterstützung aus Deutschland. Der UN-Sonderberichterstatter für Folter glaubt, dass an dem Wikileaks-Gründer ein Exempel statuiert werden soll.

  • Auslieferung der Wertstofftonnen

    Do., 30.01.2020

    Gelbe Tonne: Neubaugrundstücke fehlen noch

    Noch sind in Münster nicht alle Haushalte mit Wertstofftonnen versorgt.

    Auch rund einen Monat nach dem Start, können noch nicht alle Münsteraner auf eine Wertstofftonne zurückgreifen. Vor allem die, die neu gebaut haben, müssen derzeit teilweise noch mit den gelben Säcken Vorlieb nehmen.

  • Aber banger Blick auf 2020

    Mi., 11.12.2019

    VW-Konzern peilt möglichen Absatzrekord an

    VW-Konzernchef Herbert Diess steht am Montageband in Zwickau für die Produktion des Elektroautos ID.3.

    Kurz vor dem Ende eines eher schwachen Autojahres meldet Volkswagen starke Auslieferungen der Kernmarke. Dem Gesamtkonzern könnte es gelingen, mit neuen Bestwerten auch 2019 vor dem Erzrivalen Toyota zu landen. 2020 dürften die Geschäfte jedoch schwieriger werden.

  • Urteile

    Mi., 11.12.2019

    Karlsruhe verhindert zwei Auslieferungen nach Russland

    Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht hat die Auslieferung zweier Tschetschenen nach Russland verhindert. Damit waren zwei Männer, die wegen Raubes beziehungsweise eines Drogendeliktes von Russland über Interpol ausgeschrieben wurden, mit ihren Verfassungsbeschwerden erfolgreich. Das höchste deutsche Gericht begründete seine Entscheidung mit der Gefahr, dass den Männern in der russischen Teilrepublik Tschetschenien politische Verfolgung drohe oder dass Mindeststandards des Strafverfahrens nicht eingehalten würden.

  • Auslieferung beginnt im Oktober

    Fr., 13.09.2019

    Umstellung ab Januar: Wertstofftonne löst Gelben Sack ab

    Auslieferung beginnt im Oktober: Umstellung ab Januar: Wertstofftonne löst Gelben Sack ab

    Gelbe Säcke werden in Münster zum Auslaufmodell. Pünktlich zu Beginn des kommenden Jahres wird in Münster die Wertstofftonne eingeführt. Zum Nulltarif kommt sie allerdings nicht.

  • Terrorismus

    Fr., 26.07.2019

    Auslieferung eines Terrorverdächtigen von Paris steht bevor

    Brüssel (dpa) - Im Zusammenhang mit den Anschlägen von Paris im November 2015 steht die Auslieferung eines Terrorverdächtigen von Sachsen-Anhalt nach Belgien unmittelbar bevor. Das sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft in Naumburg. Spätestens Anfang nächster Woche soll der Verdächtige demnach in Brüssel an die dortigen Behörden übergeben werden. Ihm wird vorgeworfen, islamistische Terroristen unterstützt zu haben, die in Paris Anschläge auf die Konzerthalle «Bataclan» und andere Ziele verübten. Bei den Attacken starben 130 Menschen.