Autobau



Alles zum Schlagwort "Autobau"


  • Hochschulen

    Do., 05.04.2018

    Opel-Gelände: Studierende und Gründer folgen auf Autobauer

    Bochum (dpa/lnw) - Nach dem Ende des Autobaus in Bochum sollen auf dem früheren Opel-Gelände kluge Köpfe und junge Ideen gefördert werden. Die Ruhr-Universität Bochum baut im ehemaligen Verwaltungsgebäude des Autobauers ein Zentrum für Wissenschaft, Technologie und Unternehmensgründung auf. Dafür sei am Donnerstag der Mietvertrag unterschrieben worden, der ab Herbst 2019 gelte, hieß es in einer Mitteilung der Hochschule.

  • Geänderte Bauweise

    Sa., 11.02.2017

    VW-Personalchef: Durch E-Autos weniger Jobs im Autobau

    Karlheinz Blessing bei der Bilanzpressekonferenz der Volkswagen AG im April 2016.

    Die Elektromobilität wird als die Zukunft der Autobranche gepriesen. Doch die Jobs in Deutschlands Schlüsselindustrie werden sich mit der neuen Bauweise von Autos drastisch verändern - und wahrscheinlich sogar teilweise wegfallen.

  • Auto

    Sa., 11.02.2017

    VW-Personalchef erwartet durch E-Autos weniger Jobs im Autobau

    Wolfsburg (dpa) - Ein steigender Anteil von Elektroautos wird laut VW-Personalvorstand Karlheinz Blessing voraussichtlich Jobs in den Fabrikhallen der Autohersteller kosten. «Ich glaube, dass im Zeitalter von Elektromobilität und Digitalisierung weniger Leute mit dem Autobau beschäftigt sein werden», sagte Blessing im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur und dpa-AFX. Einen Elektromotor zu bauen, erfordere deutlich weniger Aufwand als einen Verbrenner. Ähnlich hatte sich auch schon Daimler-Chef Dieter Zetsche geäußert.

  • Jute statt Plastik

    Fr., 03.02.2017

    Nachwachsende Rohstoffe im Autobau

    Außen silber, innen grün: Im Toyota Sai werden für 80 Prozent der Oberflächen im Innenraum nachwachsende Rohstoffe verwendet.

    Sie ist sechsmal leichter als Baumwolle und sehr haltbar: die Kapok-Nuss. Bisher wird sie nur zu Matratzen verarbeitet. Bald soll sie auch in Autos zum Einsatz kommen. Ökologisches Bewusstsein im Fahrzeugbau ist ein neuer Trend.

  • Verkehr

    Di., 21.07.2015

    Recycelte Materialien haben viele Vorteile im Autobau

    Aus der Tonne: Fast alle schwarzen Kunststoffteile der Außenhaut der Mercedes S-Klasse sind aus recycelten Stoffen.

    Sitzbezüge aus Plastikflaschen oder Radläufe aus alten Stoßfängern: Viele Hersteller setzen beim Autobau auf recycelte Produkte. Doch der Einsatz wiederverwerteter Ware hat auch Grenzen.

  • Verkehr

    Do., 11.06.2015

    Autobau mit Hochdruck: 3D-Printing ändert die Produktion

    «Strg+p+enter»: Diese Tastenkombination zum Ausdrucken von Dokumenten kennt man bislang nur vom Schreibtisch. Doch bald könnte der Computerbefehl auch in Garagen, Werkstätten und sogar in Autofabriken gang und gäbe werden. Denn der 3D-Drucker erobert die PS-Welt.

  • Verkehr

    Di., 22.07.2014

    Innere Werte erhalten - Kunststoffpflege bei Oldtimern

    Berlin (dpa/tmn) - Kunststoff ist im Autobau seit den 1960er Jahren eines der meistverwendeten Materialien für den Innenraum. Doch er hält nicht ewig. Der Verfall lässt sich bestenfalls verzögern, aber nicht verhindern.

  • Auto

    Fr., 13.06.2014

    Ultraleicht und ultrahart: Wie sich Carbon im Auto etabliert

    Berlin (dpa/tmn) - Carbon bietet im Autobau eigentlich nur Vorteile. Wenn der stabile und leichte Werkstoff nur nicht so teuer wäre. Doch langsam erobert CFK Teil für Teil und senkt damit Gewicht und Spritverbrauch.

  • Auto

    Di., 11.02.2014

    Wenn der Roboter Pause hat - Handarbeit im Autobau

    Goodwood/München (dpa/tmn) - Autos werden von Robotern zusammengesetzt und verschweißt. Doch ohne geschulte Mitarbeiter würde kein Auto über die Straßen rollen. Handarbeit ist nach wie vor notwendig.

  • Auto

    Di., 05.06.2012

    Vom Teppich zur Zylinderkopfdichtung - Recycling im Autobau

    Auto : Vom Teppich zur Zylinderkopfdichtung - Recycling im Autobau

    Berlin (dpa/tmn) - Recycling findet im Autobau große Beachtung, allein schon deshalb, weil es gesetzliche Vorgaben gibt. Um diese zu erfüllen, denken die Hersteller bereits in der Entwicklungsphase an die Ökobilanz.